Bericht zu unseren Nachwuchshoffnungen

Bericht zu unseren Nachwuchshoffnungen

Die Jüngsten der VfL-Schwimmertruppe präsentierten sich beim von insgesamt 19 Vereinen besuchten internationalen Team-Cup in Gelsenkirchen, besetzt mit 19 Vereinen von ihrer stärksten Seite. Gleich vorne weg schwamm Gerhard Heinrich (2000) seiner Konkurrenz. Mit jeweils neuen persönlichen Bestzeiten (pB) schlug er jeweils als Schnellster über 200m und 400m Freistil, 200m Lagen sowie Rücken und Brust und ließ sich mit goldenem Edelmetall dekorieren. Mit ebenfalls pB reichte es über 100m Freistil zu Silber und 100m Schmetterling zu Bronze.

Lara Pillokat (99) brachte über 200m und 400m Freistil Gold, 100m und 200m Brust Silber sowie Bronze auf 100m Freistil und Schmetterling mit in die Gladbecker Heimat. Alle Strecken absolvierte sie in neuen pB’s. Marina Koop (2000) trat in Gelsenkirchen sieben Mal an. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Sieben Mal pB, zweimal Gold über 50m und 200m Brust, viermal Silber über 200m Lagen, 200m Freistil, 200m Rücken und 100m Brust sowie einmal Bronze für 100m Rücken standen für Koop am Ende zu Buche.

Laura Holzwarth (99) wusste erneut ihre Trainer zu überzeugen. Bei fünf pB’s, viermal Silber (400m Freistil/200m Lagen/200m Schmetterling/100m Schmetterling) und Bronze verwundert dies nicht. Anna Stember (2000) kommt nach Auskunft der Trainer immer besser in Fahrt. Dies unterstreichen bei sechs Starts jeweils neue pB’s und vier Podestplätze. Platz eins auf 400m Freistil sowie 100m Lagen und Rang drei über 100m Schmetterling bzw. 200m Freistil. Anna-Lena Pieczkowski (2001), das Schwimmküken der Truppe, knüpfte nahtlos an die tollen Leistungen ihres Teams an. Sie durfte für ihre tollwn Leistungen über 200m Lagen und Freistil zweimal ganz oben auf das für sie recht hohe Siegerpodest klettern. Nicht ganz so hoch aber mindestens genauso schön war der zweite Platz auf 200m Brust. Jeweils Bronze (100m Freistil/ Schmetterling) rundeten ihre Vorstellung ab.

Ilka do Paco Verhoeven (2000) glänzte über alle ihre Stecken mit pB´s. Ihr bescherten diese sogar über 100m Lagen Silber, und über 200m Lagen sowie 200m Brust Bronze.

Tabea-Henriette Möller (99) wollte da im Bezug auf neue pB´s nicht hintenan stehen und diese gelangen ihr eindrucksvoll über 100m und 200m Freistil sowie 100m und 200m Brust.

Volltextsuche

Archive

© 2022 VfL Gladbeck 1921 e.V.