Die Generalprobe für Berlin gelingt

Die Generalprobe für Berlin gelingt

Einen Zwischenstopp vor den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in der kommenden Woche in Berlin legten bei der 47. Internationalen Schwimmveranstaltung des TuS Dortmund-Brakel die für den VfL Gladbeck startenden Geschwister Crolin und Christopher Theis sowie Björn Maue aus Mülheim ein.

Einen Zwischenstopp vor den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in der kommenden Woche in Berlin legten bei der 47. Internationalen Schwimmveranstaltung des TuS Dortmund-Brakel die für den VfL Gladbeck startenden Geschwister Crolin und Christopher Theis sowie Björn Maue aus Mülheim ein.

„Wir wollten die Belastungsfähigkeit unserer Schwimmer bei einer Veranstaltung aus dem vollen Training heraus testen. Quasi ein Training unter Wettkampfbedingungen,“ so Sandra Steiger nach dem Wettkampf und war mit der Ausbeute ihrer Schützlinge zufrieden.

So siegte Carolin Theis (Jahrgang 2002) über 50m Freistil und 200m Lagen. Ihr Bruder Christopher (Jahrgang 1999) entschied die 200m Rücken und 200m Lagen für sich. Beide setzten sich locker gegen die Konkurrenz durch. Für Christopher Theis bedeutete die Zeit von 2:14,41 Minuten sogar neue persönliche Bestzeit.

Björn Maue (Jahrgang 1999) überzeugte mit vierten Plätzen über 100m Rücken und 200m Lagen und verpasste somit in Lagen mit 21 Hundertstel Sekunden denkbar knapp Edelmetall. „Freuen konnte sich Björn über seine um mehr als drei Sekunden gesteigerte Bestzeit auf 2:25,11 Minuten über 200m Lagen“, so seine Trainerin. Mit Platz fünf über 50m Freistil rundete er seine Vorstellung ab.

Nunmehr geht es strammen Schrittes für das Mülheimer Erfolgs-Trio in Richtung Berlin zu den Jahrgangsmeisterschaften. Carolin Theis startet bereits am ersten Tag über 100m Freistil. Ihr Bruder Christopher freut sich auf seine Einsätze und ein Mammutprogramm über 100, 200, 400, 800 und 1.500m Freistil und 400m Lagen. Björn Maue schaffte den Sprung nach Berlin über 400, 800 sowie 1.500m Freistil.

„Wir fahren mit einem tollen und hochmotivierten Team nach Berlin. Wir sind gespannt, was dort so geht“, so Trainerin Steiger hoffnungsfroh nach dem Wettkampf und offensichtlich davon überzeugt, dass ihre drei Schützlinge in Berlin den einen oder anderen Akzent setzen können.

Quelle: waz.de/Foto: Ralf Steiger

Volltextsuche

Archive

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.