DJAM – Erster Tag Erfolgreich

DJAM – Erster Tag Erfolgreich

Der erste Tag der Deutschen Jahrgangs-Meisterschaften (DJAM) zauberte dem mitgereisten Trainerduo Sandra Steiger und Harry Schulz ein Lächeln ins Gesicht. Nina Steiger, Joshua Loges, die beiden Anna-Lena´s (Joormann & Pieczkowski) sowie auch Gerhard Heinrich glänzten mit neuen, persönlichen Bestzeiten.

Joshua Loges schwamm diese gleich im allerersten Wettkampf über 50m Freistil in 25,28 Sekunden. ¨Wenn gleich zu Beginn ein Teammitglied so einen ¨raushaut¨ hat das einen positiven Effekt¨, so sein Trainer Harry Schulz höchst zufrieden mit der Leistung des VfL-Neuzugangs der zum ersten Mal unter der Flagge des VfL´s in der Bundes- hauptstadt auf den Block kletterte.

Kurze Zeit später sah sich Nina Steiger gleich am ersten Tag der Deutschen ihrer Hauptstrecke 200m Schmetterling gegenüber. ¨Bis in die Fußspitzen motiviert wollte Nina gleich zu Beginn erst gar nichts anbrennen lassen¨, freute sich Mutter und gleichzeitig Trainerin Sandra Steiger über das Ergebnis der Tochter.
Saisonbestzeit mit 2:26,67 min. und damit nur einige Hundertstel über ihrer vor längerer Zeit aufgestellten Bestzeit Der schönste Lohn dieser Leistung war aber schließlich die Qualifikation als Neunte für das Jahrgangsfinale Vor Beginn der Wettkämpfe hatte sich Nina Steiger als 16. qualifiziert. Dieses fand am späten Nachmittag statt und das Ergebnis gab es erst nach Redaktionsschluß.

Ebenfalls am ersten Tag griffen die Mehrkämpfer Anna-Lena Joormann, Anna-Lena Pieczkowski (beide 2001) und Gerhard Heinrich (2000) in den Wettbewerb ein. Es standen hierbei die 400m Freistil auf dem Programm. Gemeinsam in einem Rennen gingen es die beiden Anna-Lena´s sehr engagiert an und wurden dafür mit neuen, persönlichen Bestzeiten belohnt. 5:00,75 min für Joormann und 4:56,08 min. für Pieczkowski standen im Ziel zu Buche. Seine Leistungsbilanz aufwerten wollte auch im Anschluß Gerhard Heinrich. Dies gelang mit der Unterstützung des Teams am Beckenrand dann auch. 4:43,10 min. und damit auch für ihn neue Bestzeit. Nicht ganz im Bereich ihrer Möglichkeiten schwammen Rebecca Armborst und Michelle Klomfaß ¨Beide waren zum Ende ihrer Rennen muskulär dicht und da ging es dann nicht mehr so recht¨, so Harry Schulz. ¨Michelle hat sich ja noch in weiteren Disziplinen qualifziert und kann dort noch was erreichen¨.

Lena Heinrichs (1996) ist einem von ihr ambitioniert angegangenen Rennen über 800m Freistil mit 9:34, 03 min. nur hauchdünn über ihrer persönlichen Bestzeit geblieben. Sie zollte ihrem etwas zu hohem Anfangstempo Tribut und schwamm dennoch eine tolle Zeit“, lobte sie das Trainerduo.

„Wenn Lena dieses Tempo Morgen auch über die 400m gehen kann, dann wird es richtig gut“, waren sich beide sicher.

Volltextsuche

Archive

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.