Erlerin startet bei der Deutschen Meisterschaft

Erlerin startet bei der Deutschen Meisterschaft

Wenn ab Donnerstag die Stars der deutschen Schwimmszene in Berlin um die Deutschen Meistertitel kämpfen, dann ist auch eine junge Erlerin dabei. So könnte es im Europasportpark heißen: „Bahn 1: Britta Steffen, Bahn 2: Rebecca Armborst.“

In Schermbeck begann die 15-Jährige einst ihre Karriere, mittlerweile schwimmt sie für den VfL Gladbeck in der 2. Bundesliga und dank ihrer Bestzeit über 200 m Freistil von 2:12,41 min nun auch bei der DM.

In Berlin verstärkt Rebecca (Foto) voraussichtlich alle drei Staffeln ihrer Truppe. Dieses sind die 4 x 100m Freistil, die 4 x 200m Freistil sowie die 4 x 100m Lagen. In der Lagenstaffel wird sie in ihrer Spezialdisziplin Freistil und somit als Schlussschwimmerin auf den Startblock klettern. „Ich freue mich riesig auf die offenen Deutschen Meisterschaften in der Bundeshauptstadt“, sagt sie. „Sie sind der Lohn dafür, dass ich tagtäglich ins Becken springe und Kacheln zähle“, verrät sie mit einem verschmitzten Lächeln.

Sehr viel Potenzial

Außer dem hautnahen Stelldichein mit den Stars der deutschen Schwimmszene darf sie sich auch auf den Aufenthalt in einem Luxushotel direkt neben der Wettkampfhalle freuen. Auch das eine Belohnung ihres Vereins für die erbrachten Leistungen.

Trainerin Sandra Steiger, Olympia-Teilnehmerin von Los Angeles 1984, hält große Stücke auf ihren Schützling: „Rebecca ist mit ihrer schwimmerischen Entwicklung definitiv noch nicht fertig. Es steckt noch sehr viel Potenzial in ihr, und wenn sie so akribisch weiter trainiert, wird sie es über kurz oder lang auch abrufen.“

Erstes großes Ziel neben der DM ist dabei die Schallmauer von 1:00 min über 100 m Freistil. Aktuell liegt Rebeccas persönliche Bestleistung hier bei 1:00,48 min.

Quelle: Dorstener Zeitung

Volltextsuche

Archive

© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.