Goldfische aus Mülheim

Goldfische aus Mülheim

Schwimmen – Goldfische aus Mülheim

Die für den VfL Gladbeck startenden Mülheimer Schwimmer Christopher (Jahrgang 1999) und seine Schwester Carolin Theis (2002), Björn Maue (1999) und Finn Olesch (1999) schlossen ein äußerst erfolgreiches Jahr mit vielen Titeln bei den Bezirksmeisterschaften Halle des Schwimmbezirks Nordwestfalen ab.

Christopher Theis, der in dieser Saison in den D/C-Kader des Deutschen Schwimmverbandes (DSV) berufen wurde, überzeugte auf ganzer Linie. Er siegte in seinem Jahrgang über 100 Meter-Freistil (0:53,91 Minuten) und 200 Meter-Freistil (1:53,08), 100 Meter-Brust (1:08,65), 100 Meter-Schmetterling (1:01,04) und 200 Meter-Lagen (2:11,96). In den Finals der offenen Klasse steigerte er sich teilweise erheblich. So wurde er über 100 Meter-Freistil in einem neuen Bezirksjahrgangsrekord von 51,59 Sekunden Zweiter. Zudem belegte er über 100 Meter-Schmetterling in neuer persönlicher Bestzeit von 1:00,99 Minuten Platz vier. Des Weiteren siegte er mit seinen Clubkameraden in der 4 x 50 Meter-Lagen und -Freistilstaffel mixed.

Christopher setzte seine Erfolgsserie der letzten Monate fort. So wurde er Dritter bei den deutschen Jahrgangs-Meisterschaften über 1.500 Meter und siegte bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften jeweils in neuen Altersklassenrekorden des Bezirks über 100, 200 und 400 Meter-Freistil und wurde Zweiter über 50 und 1.500 Meter-Freistil. Schon im Januar geht er mit dem NRW-Nachwuchskader zum fünftägigen Lehrgang, um sich auf die Wettbewerbe in Luxemburg und Antwerpen vorzubereiten.

Schwester Carolin stand ihrem Bruder in nichts nach und wurde Erste über 100 (1:21,33) und 200 Meter-Brust (2:55,38). Weitere Podestplätze belegte sie über 100 (1:02,72, 2.) und 200 Meter-Freistil (2:18,56, 2.) und den dritten Platz über 100 Meter-Rücken (1:13,09).

Björn Maue sicherte sich in seinem Jahrgang Silber über 100 Meter-Rücken (1:04,69), 100 (0:54,60) und 200 Meter-Freistil (2:01,16). Im 100 Meter-Freistilfinale der besten sechs Schwimmer der offenen Klasse steigerte sich Maue nochmals (0:54,39) und erreichte den sechsten Platz.

Der Klubkollege Finn Olesch siegte derweil in seiner Altersklasse über 100 (1:02,18) und 200 Meter-Rücken (2:16,48). Weiterhin wurde er über 200 Meter-Lagen (2:26,82) Zweiter und Dritter über 100 Meter-Freistil (0:57,74).

„Das waren beachtliche Leistungen unserer Schwimmer an einem langen Wettkampfwochenende und kräftezehrenden Wochen mit vielen Wettkämpfen“ so Harry Schulz zu den Leistungen seiner Schützlinge. Der Coach weiter: „Jetzt gönnen wir unseren Schwimmern ein paar Tage Ruhe zur Regeneration und werden uns dann auf die Anfang Mai in Berlin stattfindenden deutschen Meisterschaften und Jahrgangsmeisterschaften zielgerichtet vorbereiten.“

Quelle: derwesten.de/Foto: Ralf Steiger

Volltextsuche

Archive

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.