Harry Schulz heuert beim VfL an

Harry Schulz heuert beim VfL an

Harry Schulz, der bisher 36 Jahre lang als Cheftrainer der SG Mülheim tätig war, wird in Zukunft das Trainerteam des VfL Gladbeck bereichern. Schulz führte unter anderem die DSV-Auswahl- Schwimmerin Lisa Vitting 2008 zu den Olympischen Spielen nach Peking.

Die Schwimmabteilung des VfL Gladbeck hat einen hochkarätigen Zugang zu verzeichnen. Neu im Trainerteam der Rot-Weissen von der Schützenstraße ist Harry Schulz, der bisher 36 Jahre lang als Cheftrainer der SG Mülheim tätig war. Schulz führte unter anderem die Essenerin Lisa Vitting, die bei den Spielen in London noch am Samstag mit der deutschen Freistil-Staffel um Britta Steffen überraschend das Finale verpasste, schon 2008 zu Olympia nach Peking. Ferner zeichnete Schulz für die Betreuung zahlreicher Athleten verantwortlich, die bei Deutschen Meisterschaften triumphierten.

Den Kontakt zu Harry Schulz knüpfte VfL-Trainerin Sandra Steiger. „Wir hatten die Absicht, unser Trainerteam weiter zu verstärken“, erklärt Steiger, „ich wusste, dass Harry nach einer neuen Herausforderung suchte und habe ihm von unserer Truppe erzählt“. Schulz entgegnet: „Das musste sie eigentlich gar nicht. Ich bin bereits mehrfach auf die VfL-Athleten aufmerksam geworden. Nicht nur die jüngsten Erfolge der Truppe, sondern auch die Geschlossenheit der Sportler und insbesondere die vielversprechenden sportlichen Perspektiven haben mich gereizt“.

So schlug der gebürtige Bottroper weitere, durchaus lukrative Angebote aus und schloss sich schließlich dem VfL an. Seine Entscheidung pro Gladbeck begründet Schulz ferner mit „den hervorragenden Trainingsmöglichkeiten, die die Stadt Gladbeck ermöglicht“. Bevor er aber sein Amt an der Schützenstraße antreten wird, sammelt Schulz im Londoner Aquatic Centre noch einige Eindrücke aus der Weltelite des Schwimmsports: Seine ehemaligen Mülheimer Schützlinge schenkten ihm zum Abschied eine Eintrittskarte zu den Spielen.

Quelle: WAZ

Volltextsuche

Archive

© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.