Jessica Steiger sammelt weiter fleißig Medaillen

Jessica Steiger sammelt weiter fleißig Medaillen

Drei Starts, drei Medaillen – Jessica Steiger wusste auch am zweiten Wettkampftag der 122. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen zu überzeugen. Die 18 Jahre junge Aktive des VfL Gladbeck musste aus zeitlichen Gründen wohl oder übel sogar das A-Finale über 400 m Lagen absagen.

„Jessi hätte ansonsten innerhalb von 15 Minuten dreimal an den Start gehen müssen“, so ihr Vater und VfL-Sprecher Ralf Steiger. Nachdem die Gladbecker Top-Schwimmerin am Vormittag im Jahrgang 1992 bereits über 400 m Lagen die Silbermedaille gewonnen hatte, legte sie am Nachmittag noch zweimal nach: Platz drei über 50 m Rücken, Platz zwei über 50 m Brust. Macht nach zwei Wettkampftagen einmal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze. Eine bemerkenswerte Ausbeute!

Vor allem mit dem zweiten Rang über 50 m Brust war nicht zu rechnen gewesen, weil Jessica Steiger bei Wettkämpfen eigentlich nicht über 50 m Brust an den Start geht. In Berlin stellte sie sich der nationalen Konkurrenz in ihrem Jahrgang – und belegte hinter Vanessa Haupert (SV Wacker Burghausen, 00:33,23 Min.) in 00:33,65 Min. den zweiten Platz.

Unerwartet war auch Jessica Steigers zweiter Platz über 400 m Lagen. In 4:57,30 Min. musste sich die VfL-Schwimmerin lediglich Theresa Michalak (SV Halle/S., 4:52,95 Min.) geschlagen geben. Sehen lassen konnte sich auch die Zeit der Gladbeckerin über 50 m Rücken. Sie schlug nach 00:30,72 Min. am Beckenrand an.

Quelle: WAZ – Thomas Dieckhoff

Volltextsuche

Archive

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.