Jessica Steiger schwimmt Bestzeiten

Jessica Steiger schwimmt Bestzeiten

Mit persönlichen Bestzeiten über 100 und 200 m Brust in den offenen A-Finals beendete Jessica Steiger die 122. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen erfolgreich. Die Aktive des VfL Gladbeck sammelte bei den Titelkämpfen in Berlin in ihrem Jahrgang zwei Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen.

Jessica Steigers letzter Start bei den Deutschen am Sonntag kostete noch einmal richtig Kraft, weil sich auf den letzten 50 Metern ihre Wirbelverletzung doch wieder bemerkbar machte. Die Gladbeckerin biss aber auf die Zähne und kämpfte sich auf Rang sechs vor. Noch wertvoller: Sie schlug nach 2:34,31 Min. am Beckenrand an und verbesserte damit ihre persönliche Bestzeit um zwei Sekunden. Einen Tag zuvor hatte sie im A-Finale über 100 m Brust gleichfalls ihre Bestmarke geknackt: 1:12,04 Min. bedeuteten den siebten Rang für die VfL-Schwimmerin.

Jessica Steiger bedankte sich nach den Deutschen besonders bei dem Physiotherapeuten Frank Jablonski, der sich um sie und ihren Vereinskameraden Christopher Huber gekümmert hat. Dabei hatte Jablonski Urlaub. Weil er aber dem Leistungssport verbunden ist – er war früher Mehrkämpfer – fuhr er zur Unterstützung der kleinen VfL-Gruppe mit nach Berlin. Dort hat er im vergangenen Jahr bereits Usain Bolt, den jamaikanischen Weltklassesprinter, bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft betreut. „Er hat uns“, sagte Jessica Steiger, „super behandelt und mit dazu beigetragen, dass wir beide unsere Leistungen so abrufen konnten.“

Quelle: WAZ – Thomas Dieckhoff

Volltextsuche

Archive

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.