Neue Startblöcke fürs Hallenbad

Neue Startblöcke fürs Hallenbad

Gibt es einen Stand-Ort, auf dem fast jeder Gladbecker einmal barfuß gestanden hat? Ja. Die Startblöcke im Hallenbad zählen sicherlich dazu.

Jetzt rückte eine Fachfirma aus Berlin ein, um die sechs Startblöcke am Schwimmerbecken im Hallenbad durch neue Exemplare zu ersetzen. Das war dringend nötig, denn schon seit Mitte der 60-er Jahre dienten die bisherigen Startblöcke als Absprungfläche, was über all die Jahrzehnte arge Abnutzungserscheinungen zur Folge hatte.

Die neuen Startblöcke genügen jetzt auch zeitgemäßen Wettkampf-Anforderungen, vor allem können die Sportler sich auch besser abdrücken und so wertvolle Zehntel- und Hundertstel-Sekunden einsparen.

Eine Million Liter Wasser
Die Sommerpause im Hallenbad geht unterdessen in ihre Endphase – eine Million Liter Wasser wurden insgesamt aus dem Schwimmerbecken und aus dem Lehrschwimmbecken abgelassen, um die übliche sommerliche Grundreinigung durchzuführen. Kleinreparaturen etwa an schadhaften Fliesen wurden erledigt, ein Hochdruckreiniger kam im leeren Becken zum Einsatz.

Auch die Umkleidekabinen wurden grundgereinigt, Chloranlage und Filter auf den neuesten Stand gebracht.

Am 26. August wird das Hallenbad nach Auskunft von Tim Deffte von der städtischen Pressestelle nun wieder öffnen; morgens um 7 Uhr geht es los; dann können also auch die neuen Startblöcke ausprobiert werden. Zur Wiedereröffnung fließen 900 000 Liter Frischwasser ins Schwimmerbecken und 100 000 Liter ins Lehrschwimmbecken.

Alles verläuft strikt nach Vorschrift zum Start in die neue Hallenbad-Saison: Bevor die Schwimmer kommen können, prüfen die Experten des Hygiene-Instituts in Gelsenkirchen noch eingehend die Wasserqualität – wenn die Prüfer grünes Licht gegeben haben, geht es am 26. August wieder mit dem Badebetrieb los.

In den letzten Jahren hat das Hallenbad an der Bottroper Straße vor allem auch durch Mittel des Konjunkturpakets II eine merkliche Auffrischung erfahren, was auch in einer neuen Decke samt Beleuchtung zum Ausdruck kommt. An der neuen Decke finden sich jetzt auch entsprechende Markierungen für die Wettkampf-Rückenschwimmer; Markierungen, die auf die bevorstehende Wende am Becken-Ende hinweisen – auch solche Zeichen zählen mittlerweile zu einem zeitgemäßen Hallenbad-Standard.

Jetzt gibt es also sechs neue Start-Stand-Orte für die Gladbecker Hallenbadschwimmer – neue Generationen von Jungschwimmern werden von hier aus in die blaue Tiefe des Schwimmerbeckens blicken.

Quelle: derwsten.de – Michael Bresgott | Foto: Olaf Fuhrmann

Volltextsuche

Archive

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.