Rot-weiße Schwimmer grüßen aus dem Mittelmeer

Rot-weiße Schwimmer grüßen aus dem Mittelmeer

Das Team des VfL Gladbeck bereitet sich auf Zypern auf die kommenden Aufgaben vor. Die offenen Deutschen und die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften stehen den Rot-Weißen ins Haus.

Auf die offenen Deutschen und auf die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften bereiteten sich die Top-Schwimmerinnen und -Schwimmer des VfL Gladbeck jetzt in einem Trainingslager auf Zypern vor. „Es ging hart zur Sache“, so Abteilungssprecher Ralf Steiger, der das Team in der vergangenen Woche ein paar Tage lang besucht hatte. Am Mittwoch kehren die „Roten“ nach Gladbeck zurück.

Unter der Regie von Sandra Steiger und Harry Schulz – Waldemar Götze hielt zu Hause die Stellung – standen seit dem 9. April für die Aktiven des VfL beinahe täglich zwei Einheiten im Wasser und Ausdauertraining auf dem Programm.

Für die viele Schufterei belohnt

Eine Schufterei, die sich für Jessica Steiger, Nina Steiger, Lara Pillokat, Marina Koop und Rebecca Armborst etwa bei den offenen nationalen Titelkämpfen (1. bis 4. Mai in Berlin) auszahlen soll. Jessica Steiger, Lara Pillokat und Marina Koop belegen in der Jahresbestenliste des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) wie berichtet in der offenen Klasse mehrere vordere Plätze.

Zur Gruppe der Zypern-Fahrer gehörten aber auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente wie Julia Siebrecht und Jana Domitrovic (beide Jahrgang 2003). Sie und alle anderen Gladbecker Aktiven fanden auf Zypern beste Bedingungen vor. „Das Hotel“, so Ralf Steiger, „befindet sich direkt am Strand, unsere Athleten hätten auch im Meer trainieren können.“ Der Verein beteiligte sich übrigens an den Kosten. Ralf Steiger: „Als Lohn für die ganze Quälerei.“

Volltextsuche

Archive

© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.