Schwimmen Aktive des VfL Gladbeck gehen ab sofort auf Europareise

Schwimmen Aktive des VfL Gladbeck gehen ab sofort auf Europareise

Gladbeck.   Die Schwimmer des VfL Gladbeck gehen ab auf Europareise. Zunächst machen sie Station in Luxemburg, dort treffen sie auf die halbe Weltelite.

Die Leistungsschwimmer des VfL Gladbeck gehen ab sofort bis zu den Deutschen Meisterschaften auf eine Art Europareise. Erste Station der Rot-Weißen ist Luxemburg, wo an diesem Wochenende das traditionelle Euro Meet ausgetragen wird.

16 VfL-er werden an den Start gehen, angeführt wird der Tross des VfL von Topschwimmerin Jessica Steiger, die am vergangenen Mittwoch in der WAZ-Redaktion noch als Sportlerin des Jahres ausgezeichnet worden ist. Das Meeting ist wie in jedem Jahr top-besetzt.

Schulz will in der Zweiten Liga vorne mitschwimmen

„Die halbe Weltelite nimmt teil“, sagt VfL-Trainer Harry Schulz, „Weltmeister und Olympiasieger, eigentlich alles, was Rang und Namen hat, ist in Luxemburg dabei.“

Am 4. Februar stellen sich die Schwimmerinnen des VfL Gladbeck im Gelsenkirchener Zentralbad in der Zweiten Liga der Konkurrenz. Das Team geht mit einem ambitionierten Ziel ins Rennen. „Wir wollen vorne mitschwimmen“, sagt Schulz. Und: „Das müsste uns gelingen.“

Im April bezieht der VfL Gladbeck ein Trainingslager

Weiter geht’s nach Edinburgh/Schottland. Dort findet vom 10. bis zum 12. März ein internationales Schwimmmeeting statt. In Jessica Steiger, Mareike Ehring und Marina Koop haben sich bislang drei VfL-erinnen für dieses hochklassige Festival im Norden Großbritanniens qualifizieren können.

Im April schließlich geht’s für ein großes Team der Rot-Weißen in die Niederlande, genauer: nach Eindhoven, außerdem bezieht der VfL in diesem Monat noch ein Trainingslager auf Zypern. Jessica Steiger plant überdies noch im Mai ein Höhentrainingslager in der Sierra Nevada.

Quelle: WAZ.de/Foto: dpa

Volltextsuche

Archive

© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.