Schwimmer des VfL gewinnen 87-mal Edelmetall

Schwimmer des VfL gewinnen 87-mal Edelmetall

Die Schwimmer des VfL Gladbeck gewannen bei den Kurzbahnmeisterschaften des Bezirks Nordwestfalen in Gelsenkirchen 47 Gold-, 19 Silber- und 21 Bronzemedaillen. Zudem verbuchten die Rot-Weißen 18 Finalteilnahmen „Damit haben wir nicht gerechnet. Wir sind mit 21 Teilnehmern angereist und alle haben mit guten Leistungen geglänzt“, sagte VfL-Trainerin Sandra Steiger.

Die Schwimmer des VfL Gladbeck gewannen bei den Kurzbahnmeisterschaften des Bezirks Nordwestfalen in Gelsenkirchen 47 Gold-, 19 Silber- und 21 Bronzemedaillen. Zudem verbuchten die Rot-Weißen 18 Finalteilnahmen „Damit haben wir nicht gerechnet. Wir sind mit 21 Teilnehmern angereist und alle haben mit guten Leistungen geglänzt“, sagte VfL-Trainerin Sandra Steiger.

Jessica Steiger erreicht Top-Zeiten

Einmal mehr wusste Jessica Steiger zu überzeugen. Sie gewann mit Top-Zeiten die offenen Finals über 50m (00:25,52), 100m (00:55,35), 200m (02:00,49), 400m Freistil (04:19,29), 50m (00:27,01), 100m Schmetterling (00:59,99), 50m (00:31,83), 100m (01:08,19), 200m Brust (02:27,02) und 200m Lagen (02:14,89). „Das war absolute Klasse von Jessi“, so Trainer Harry Schulz.

Eine Siegesserie legte auch Christopher Theis (‘99) hin. Er gewann nicht nur in seinem Jahrgang alle Rennen, sondern auch alle Freistilstrecken der offene Wertung. Dabei stellte er Bezirksjahrgangsrekorde über 50m (00:23,44) und 100m Freistil (00:51,37) auf. Edelmetall in der offenen Klasse sicherte er sich zudem über 100m Rücken (2. in 00:58,72; pB), 200m Rücken (2.), 100m Brust (2. in 01:07,69) und 200m Lagen (3. in 02:10,09).

Mareike Ehring beherrschte ihre Konkurrenz im Jahrgang 2001 über 100m Freistil (00:59,07), 100m Rücken (01:04,58), 100m Schmetterling (01:03,73), 200m Lagen (2:24,26), 200m Schmetterling (02:20,99), 200m Freistil (02:07,06) und 200m Rücken (02:18,90). Hinzu kamen Silber über 50m Freistil (0:26,78) und Platz drei über 50m Schmetterling (0:28,31). In den Finalläufen der offenen Klasse konnte sich die Vfl-erin nochmals steigern. Sie errang dort jeweils den zweiten Platz über 100m Rücken (01:04,92) und über 100m Schmetterling (1:02,43).

Jahrgangssiege verbuchte Marina Koop (‘00) über 100m (01:12,00) und 200m Brust (02:36,07), 200m Lagen (02:23,98), 200m Freistil (02:14,71) und 100m Schmetterling (01:05,67). Im offenen Finale über 100m Brust wurde sie Zweite. Mara Verjé (‘03) steigerte sich erheblich und errang Jahrgangssiege über 100m (01:18,92) und 200m Brust (02:47,50), 200m Lagen (02:32,39) und 200m Rücken (02:31,26). Knapp geschlagen musste sie sich jeweils als Zweite über 100m Rücken (01:10,35), 100m (01:03,42) und 200m Freistil (02:18,64).

Lisa Ortberg (‘97) beeindruckte über 100m Rücken (01:05,20), 200m Freistil (02:11,90) und 100m Schmetterling (01:04,60). Den Finallauf über 100m Rücken beendete sie als Dritte. Auch über 100m Freistil holte sie Bronze (01:01,36).

Quelle: waz.de

 

Volltextsuche

Archive

© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.