Steiger und Theis zeigen Top-Form

Steiger und Theis zeigen Top-Form

Schwimmen. Bei den Bezirksmeisterschaften über die Langen Strecken räumt der VfL Gladbeck in der offenen Klasse sieben von acht möglichen Titeln ab

Der VfL Gladbeck dominierte bei den Meisterschaften des Schwimm-Bezirks Nordwestfalen über die Lange Strecke in der offenen Klasse die Konkurrenz. In der Traglufthalle im Freibad an der Schützenstraße sicherten sich die ,,Roten“, die mit 21 Athleten an den Start gegangen waren, sieben der acht Titel in der offenen Klasse.

37 Podesplätze

Damit nicht genug: Für den VfL standen am Ende der Veranstaltung insgesamt 37 Podesplätze (16-mal Rang eins, 15-mal Rang zwei und sechsmal Rang drei) zu Buche. Lediglich über 1500m Freistil der Frauen ging der VfL in der offenen Klasse leer aus. Das lag womöglich daran, dass die Schwimmerinnen schon wieder im Hallenbad beim Tlaining waren.

Christopher Theis (Jg. ’99) und Jessica Steiger (’92) beherrschten die Konkurrenz in der offenen Klasse und in der Jahrgangswertung nach Belieben. Theis siegte über 400m Freistil (04:09,15), über 400m Lagen (04:43,97; pers. Bestzeit deutlich gesteigert), 800m (08:42,15)und über 1500m Freistil (16:52,81). Jessica Steiger zeigte ebenso starke Leistungen über 400m (04:19,97) und 800m Freistil (08 :57,09; persönliche Bestzeit) sowie über 400m Lagen (04:58,51). Folgerichtig gewannen Jessica Steiger und Christopher Theis auch jeweils den Ehrenpreis für die punktbeste Leistung des Wettbewerbs.

In den Jahrgang-Wertungen gehörten die Rot-Weißen ebenfalls zu den Dauergästen auf dem Podium. Mareike Ehring (Jg. ’01) wurde in ihrem Jahrgang Erste über alle von ihr geschwommenen Strecken (400m Freistil in 04:38,55, 800m Freistil in 09:46,81, jeweils persönliche Bestzeit, 400m Lagen in 05:26,64). Zudem belege sie den zweiten Platz in der offenen Klasse über 400m und Rang drei über 800m Freistil.

Anna-Lena Pieczkowski (Jg.’01) sicherte sich im Jahrgang zweite Plätze über 400m Freistil (04:45,28), 400m Lagen (05:29,48) und 800m Freistil (09:54,67). Marina Koop (Jg. ’00) siegte über 400m Lagen (04:51;04) und wurde damit Zweite in der offenen Klasse. Zudem freute sie sich über Silber über 400m (04:51,04) und 800m Freistil (09:58,59) in ihrem Jahrgang. Nina Steiger (fg 1997) errang in der Jahrgangswertung 97/98 Siege über 400m (04:45,31) und 800m Freistil (09:51,05). Jolina Wolff (Jg. ’05) überzeugte über 400m Freistil (05:55,12) und 400m Lagen (06:57,16) ebenso mit Platz eins wie Marie-Louise Möller (Jg.’03) über 400m Lagen. Emma Ingendoh (2002) und Mara Verjé (Jg.2003) zeigten starke Leistungen über alle Distanzen und gewannen Silber. Aurora Challier (Jg 2005) wurde Jahrgangs-Zweite über 400m Lagen (06:43,42), Anna Stember Dritte über 400m Freistil (05:01,96).

Bei den Herren wechselten sich Finn Olesch und Björn Maue im Jahrgang 1999 auf den Podestplätzen hinter Christopher Theis ab. Finn Olesch wurde Zweiter über 400m Lagen (05:09,99) und 1500m Freistil (19:17,91) sowie Dritter über 400m Freistil (04:44,16). Björn Maue erreichte einen zweiten Platz über 400m Freistil (04:26,11) und zu guter Letzt einen dritten Platz über 400m Lagen (05:12,01) .

VfL-Trainer Harry Schulz lobt seine Schützlinge

VfL-Trainer H¡rry Schulz sagte: ,Das waren überzeugende Leistungen. Sie sind umso bemerkenswerter, als sie aus dem vollen und sehr harten Training heraus geschwommen wurden.“

Schulz sieht das Team auf einem guten Weg in Richtung der Deutschen Meisterschaften:,,lch denke, dass Jessica und Christopher schon einen großen Schritt zur Qualifikation getan haben.“-

TvV

Quelle: WAZ/derwesten.de/Foto: Ralf Steiger

Volltextsuche

Archive

© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.