VfL Gladbeck beherrscht Nordwestfälische Meisterschaften

VfL Gladbeck beherrscht Nordwestfälische Meisterschaften

Die Schwimmer des VfL Gladbeck dominierten die nordwestfälischen Meisterschaften in der heimischen Traglufthalle. Am Ende der Titelkämpfe standen für die Rot-Weißen 54 persönliche Bestzeiten zu Buche und außerdem 26 erste, 18 zweite und neun dritte Plätze. „Wir haben einen echten Lauf“, freute sich Sandra Steiger, die mit Harry Schulz und Waldemar Götze zum Trainerteam des VfL gehört.

Jessica Steiger schwimmt Bestzeit

Dass sich Jessica Steiger auf einem sehr guten Weg befindet, stellten ihre Trainer wie berichtet bereits in der vergangenen Woche fest. Bei den Nordwestfälischen stellte sie eine weitere persönliche Bestzeit auf. Über 400m Freistil steigerte sie sich auf 4:23,54 Minuten. Über dieses Resultat gerieten ihre drei ersten Plätze über 400m Freistil, 400m Lagen sowie 800m Freistil fast zur Nebensache.

Lara Pillokat (‘99) ließ in ihrem Jahrgang nichts anbrennen. Sie wurde mit dreifachem Gold dekoriert. Die Geschwister Carolin (‘02) und Christopher Theis (‘99) fügten sich nahtlos in die VfL-Erfolgsgeschichte ein. Carolin Theis schwamm ausschließlich Bestzeiten (5:09,17 über 400m Freistil; 5:48,84 über 400m Lagen; 10:40,64 über 800m Freistil) und belegte damit jeweils den ersten Platz. Christopher Theis tat es ihr sowohl im Hinblick auf die Bestzeiten als auch auf die drei Goldmedaillen gleich. (4:13,58 über 400m Freistil; 4:53,34 über 400m Lagen; 16:54,18 über 800m Freistil).

Zweimal Gold und zweimal Bestzeit (4:33,81 über 400m Freistil; 9:43,27 über 800m Freistil) erreichte Nina Steiger. Froh gestimmt war am Ende des Wettkampfes auch Marie-Louise Möller (2003) die jeweils mit Bestzeit einen kompletten Medaillensatz gewann. Gefreut hat sich des Weiteren ihre Altersklassenkollegin Mara Verjé. Sie unterbot über 400m Freistil ihre alte Bestzeit um über 30 Sekunden auf 5:29,07 Minuten. Gold im Jahrgang war da die logische Konsequenz. Zweite Plätze jeweils mit Bestzeit belegte sie über 400m Lagen (6:12,90) und 800m Freistil (11:24,96).

Jolina Wolff (‘05) erkämpfte sich über 400m Freistil in Bestzeit von 6:05,63 Min. den ersten Rang. Emma Siebrecht (‘00) und Anna-Lena Pieczkowski (‘01) gewannen jeweils einmal Gold und zweimal Silber. Siebrecht siegte über 400m Freistil und belegte über 400m Lagen und 800m Freistil jeweils mit Bestzeit Rang zwei. Pieczkowski ließ der Konkurrenz über 800m Freistil das Nachsehen und wurde über 400m Lagen und 400m Freistil Zweite. Über 800m Freistil und 400m Lagen stellte sie Bestzeiten auf. Emmas Schwester Julia (‘03) machte mit drei Bestzeiten auf sich aufmerksam.

Quelle: derwesten.de – Redaktion Gladbeck

Volltextsuche

Archive

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.