VfL-Schwimmer Dauergäste auf dem Podium

VfL-Schwimmer Dauergäste auf dem Podium

Die Bilanz der Nachwuchsschwimmer des VfL Gladbeck konnte sich sehen lassen: Bei einem Kurzbahnmeeting in Recklinghausen gab’s 46 Podestplätze für die Rot-Weißen.

46 Podestplätze, 19-mal Gold, 17-mal Silber und zehnmal Bronze, außerdem 25 persönliche Bestleistungen – so lautet die Bilanz der Nachwuchsschwimmer des VfL, die jetzt beim Kurzbahnmeeting des SV Neptun Recklinghausen starteten. Erfolgreichster Teilnehmer war Gerhard Heinrich (2000).

Gerhard Heinrich gewann seine Rennen über 100 und 200 m Freistil, 200 und 400m Lagen sowie über 200m Rücken. Über 400 m Lagen stellte er in 5:23,49 Min. zudem eine persönliche Bestzeit auf.

Drei erste Plätze sicherten sich Ilka do Paco Verhoeven (2000/200, 400 m Lagen, 400 m Freistil, jeweils per. Bestzeit) und Nour-Lucie Lehmbrock (1998/200 m Freistil, 200 m Lagen, 200 m Schmetterling).

Dreimal Gold für Radkte
Auch Anthony Radkte (1998) holte dreimal Gold, Jean-Paul Klomfaß (1998) ließ zweimal der Konkurrenz das Nachsehen. Leonie Heinrichs (1996) überzeugte über 200 m Schmetterling mit dem ersten Rang. Lennox Uklan (1997) errang Gold über 100 m Rücken (01:08,69). Roman Stewing (2000) belegte über 100 m Schmetterling den ersten Rang.

Weitere Ergebnisse vom Schwimmfest in Recklinghausen: Lena Heinrichs (1996): 2. 200 m und 400 m Freistil, 3. 100m Schmetterling; Rebecca Stewing (1994): 3. 200 m Lagen; Lennox Uklan (1997): 2. 100 m Freistil (00:59,73 – erstmals unter einer Minute), 3. 200 m Rücken, 3. 200 m Freistil; Tabea-Henriette Möller (1999): 2. 200 m Freistil, 3. 100 m, 200 m Brust, 100 m Rücken, 200 m Lagen; Roman Stewing (2000): 2. 200 m Freistil, 200 m Lagen, 3. 100 m Freistil.

Quelle: WAZ

Volltextsuche

Archive

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.