45 erste Plätze für den VfL

45 erste Plätze für den VfL

Die Schwimmer des VfL überzeugten beim 41. Int. Schwimmfest des TuS Dortmund-Brackel mit 45 ersten, 15 zweiten und neun dritten Plätzen. Die Aktiven stellten 42 persönliche Bestzeiten auf.
Jessica Steiger ging infolge einer überstandenen Grippe angeschlagen in ihre Rennen. Am ersten Tag entschied sie sich, nach dem Rennen über 200 m Brust, das sie gewann, auf die 200 m Schmetterling zu verzichten.

Dass diese Entscheidung richtig war, zeigte sich im weiteren Verlauf des Wettkampfes. Über 200 m Lagen und über 100 m Brust setzte sie sich in der offenen Klasse gegen ihre Konkurrenz durch. Dabei verwies Jessica Steiger auch Europameisterschafts-Teilnehmerin Nina Schiffer auf die Plätze. Zum Abschluss schwamm sie über 50 m Freistil in Bestzeit (00:58,84 Min.) zum Sieg.

Michelle Klomfaß (Jg. ‘96) setzte sich über 50, 100 und 200 m Freistil, 100 und 200 m Delphin sowie über 200 m Lagen und Rücken erfolgreich in Szene. Über 100 und 200 m Delphin (1:07,28/2:30,38) und 200 m Lagen (2:30,38) schwamm sie persönliche Bestzeiten.

Ebenso makellos fielen die Bilanzen von Lara Pillokat (‘99) und Gerhard Heinrich (‘00) aus. Pillokat siegte über 50 (00:39,07/pB), 100 und 200 m Brust, 100 (1:10,73/pB) und 200 m Freistil (2:29,31/pB) sowie 200 m Lagen. Heinrich startete sieben Mal: über 50, 100 (1:10,29/pB) und 200 m Freistil (2:30,63/pB), 100 und 200 m Rücken (2:51,98/pB), 100 m Schmetterling (1:26,62/pB) und 200 m Lagen (2:53,82 /pB).

Marina Koop (‘00) holte bei sieben Starts sechsmal Gold und einmal Silber. Dabei schwamm sie sechs persönliche Bestzeiten. Dies gelang ihr über 50, 100 und 200 m Brust (00:43,54; 1:30,89; 3:12,01), 100 und 200 m Rücken (3:00,34), 100 m Delfin (1:34,25) und 200 m Lagen (2:56,44).

Nina Steiger (‘97) startete sechs Mal und erreichte fünf Plätze auf dem Podest. Sie gewann über 100, 200 m Delphin und 100 sowie 200 m Freistil, Platz zwei sicherte sie sich über 50 m Delphin. Über 50 m Freistil (00:29,48) schwamm sie Bestzeit.

Christopher Huber (90) sammelte einmal Gold und Silber sowie zweimal Bronze. Yvonne Klomfaß (94) erreichte vier erste und zwei zweite Plätze sowie über 200 m Freistil (2:17,24) eine Bestzeit.

Laura Holzwarth (99) holte zweimal Silber, dreimal Bronze und schwamm Bestzeiten über 100 und 200 m Freistil (1:12,39/2:33,09) sowie über 200 m Lagen (2:53,07).

Nour-Lucie Lehmbrock (98) belegte einmal Rang eins und zweimal Platz und schwamm drei Bestzeiten. Zweimal Gold, zweimal Silber und viermal Bestzeit standen für Jean-Paul Klomfaß zu Buche.

Die 4 x 100 m-Lagen-Staffel mit Michelle Klomfaß, Jessica Steiger, Yvonne Klomfaß und Nina Steiger ließ der Konkurrenz keine Chance.

Ergebnisse: Rebecca Armborst (2 x Silber/2 x pB), Lena Giebe (1 x Bronze), Lena Heinrichs (1 x Bronze/3 x pB), Leonie Heinrichs (1 x Silber, 1 x Bronze/3 x pB), Anthony Radtke (1 x Silber/3 x pB).

Quelle: WAZ

Volltextsuche

Archive

© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.