Jessica Steiger holt Bronze

Jessica Steiger holt Bronze

Jessica Steiger vom VfL Gladbeck gewann bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in der Wuppertaler Schwimmoper die Bronzemedaille. Die Studentin erwischte im Finale einen guten Start und teilte sich das Rennen klug ein.

Bronze für Jessica Steiger! Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in der Wuppertaler Schwimmoper sicherte sich die für den VfL Gladbeck startende Studentin über 200 m Lagen den dritten Platz in der offenen Klasse. Gegenüber dem Vorlauf steigerte sich Steiger um 2,5 Sekunden. Im Lager des VfL kannte der Jubel keine Grenzen.

Jessica Steiger dachte im Augenblick des Erfolgs auch an all jene, die ihr im vergangenen Jahr nach ihrer schweren Knieverletzung geholfen und unterstützt haben. „Ich möchte mich“, so die frisch gebackene Bronzemedaillengewinnerin, „bei meinem Trainerstab und Team, meiner Familie, bei der Physiopraxis von Mathias Schipper, Dr. Rarreck, Dr. Ruhnau und Martin Braun bedanken.“

Im Vorlauf über 200 m Lagen wirkte Jessica Steiger längst nicht souverän. „Ich war“, verriet sie später, „nach meiner Disqualifikation über 100 m Brust noch völlig verunsichert.“ In 2:17,02 Min. qualifizierte sie sich dennoch – als Siebtplatzierte – für den Endlauf. Nachteil: Die Gladbeckerin musste auf der Außenbahn starten. Harry Schulz, Mitglied des VfL-Trainerteams, gab ihr fürs Finale einen guten Ratschlag: „Ich habe ihr gesagt: Spring einfach rein, schwimme los und denke weder an die Disqualifikation noch an den vermeintlichen Nachteil der Außenbahn.“

Jessica Steiger hielt sich offenbar an diese Weisung. Sie erwischte einen guten Start und teilte sich das Rennen vorzüglich ein. Am Ende schlug sie als Dritte am Beckenrand an! Die Überraschung war perfekt.

Gute Leistungen boten bei den Kurzbahnmeisterschaften auch Nina Steiger und Michelle Klomfaß. Erstgenannte schwamm über 200 m Schmetterling zu einer um gut drei Sekunden verbesserten Saisonbestzeit von 2:26,6 Minuten. Trainerin und Mutter Sandra Steiger kam zu folgendem, positivem Schluss: „Nina ist nach einem Formtief wieder auf einem guten Weg zu neuen Bestzeiten.“

Für Michelle Klomfaß, die tags zuvor wie berichtet über 800 m Freistil erstmals die 9-Min.-Marke unterboten hatte, stand noch die Freistil-Königsdisziplin über 200 m auf dem Programm. Sie hielt sich an die Vorgaben ihrer Trainer und schwamm eine neue Saisonbestzeit (2:05,11 Min.). Eine Bestzeit stellte zudem noch die 4 x 50 m Lagenstaffel des VfL auf, die in der Besetzung Michelle Klomfaß, Jessica Steiger, Nina Steiger und Rebecca Armborst in 2:00,53 Min. das Ziel erreichte. Sandra Steiger war begeistert: „Wir haben ihnen gesagt, sie sollen einfach mit viel Freude ihr Rennen genießen. Was sie dann daraus gemacht haben, war klasse.“

Quelle: WAZ

Volltextsuche

Archive

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.