Michelle Klomfaß überzeugt auf den langen Strecken

Michelle Klomfaß überzeugt auf den langen Strecken

Am vergangenen Wochenende fanden in Gladbeck die nordwestfälischen Meisterschaften auf den langen Strecken statt. Es werden dabei die Strecken 400m und 800m Freistil bei den Damen, bei den Herren die 400m und 1500m Freistil sowie für beide die 400m Lagen geschwommen. Die VfL-er stellten dabei einmal mehr unter Beweis, dass man sie im Bezirk immer auf der Rechnung haben muss.

Erfolgreichste Teilnehmerin der gesamten Veranstaltung war unumstritten Michelle Klomfaß (96). Nicht nur, dass sie jeweils im Jahrgang unangefochten auf dem ersten Platz landete, auch in der offenen Strecke war sie nicht zu schlagen. Somit durfte sie sich auf jeder der Strecken mit Gold dekorieren lassen.

 Lara Pillokat (99) dominierte ihren Jahrgang souverän. Auf allen drei Strecken wurde es der oberste Podestplatz für sie reserviert. Bemerkenswert auch ihre Platzierungen in der offenen Klasse. Silber auf ebenfalls allen Strecken in der offenen Wertung durfte sie mit nach Hause nehmen.
VfL-Nachwuchshoffnung Anna-Lena Joormann (2001) ließ abermals aufhorchen. 400m Freistil und 400m Lagen gehörten im Jahrgang ihr und auch den zweiten Platz verbuchten ihre Trainer als vollen Erfolg.
Nina Steiger (97) erwischte ebenfalls ein gutes Wochenende. Jeweils Gold über 400m und 800m Freistil sowie Silber auf 400m Lagen standen am Ende des Wochenendes für sie zu Buche.
Marina Koop (2000) durfte sich über Doppel-Silber (Freistil) und Gold als Krönung ihrer Leistung über 400m Lagen freuen. Erfreulich wurde ihr 10. Platz in der offenen Klasse aufgenommen.
Am ersten Wettkampftag grippebedingt passen musste Jessica Steiger um am zweiten Tag die 800m Freistil zu absolvieren und in der Jahrgangswertung zum ersten Platz und in der offenen Klasse zu Bronze zu schwimmen.
Anna-Lena Pieczkowski (2001), Lena Heinrichs (96) wie auch Rebecca Armborst (97) freuten sich über zweifaches Silber und Bronze in den Jahrgängen.
Rebecca Stewing versilberte ihre Leistungen über 400m Freistil und Lagen. Silber und Doppel-Bronze sprangen für Leonie Heinrichs (96) heraus. Zweifach Bronze sicherte sich im Jahrgang 2000 Ilka do Paco Verhoeven.
Bei den VfL-Jungen stach Pascal Krause (96) hervor. Nicht nur, dass er im Jahrgang auf 400m Freistil Bronze, auf 400m Lagen Silber und auf 1500m Freistil Gold gewann. Auch in der offenen Klasse gab es Edelmetall. Es gelang ihm über 1500m Freistil die mehrfachen Angriffe von Alexander Eckervogt von der SG Münster (stellte beim Volksbank Jugend Schwimm Cup mehrere dt. Altersklassenrekorde auf) abzuwehren und als erster ins Ziel zu kommen und damit zu Gold zu schwimmen.
Überraschen konnte Marco Hohenhorst (90). Der „Senior“ der Mannschaft schwamm in seiner Altersklasse über 400m Lagen und 1500m Freistil zu Gold.
Gerhard Heinrich (2000) erschwamm sich über alle Strecken Silber und krönte seine Leistung damit, dass er über 1500m Freistil in der offenen Klasse einen beachtenswerten siebten und 400m Lagen einen zehnten Platz belegen konnte.
Richard Stewing (97) erreichte über die 400m-Strecken sehr gute dritte Plätze und über 1500m Freistil silbernes Edelmetall.
Jean-Paul Klomfaß (98)bewies aufsteigende Form und unterstrich diese mit Bronze über 400m Lagen.
In ebenfalls guter Form präsentierten sich auch Tabea-Henriette Möller, Laura Holz- warth und Lennox Uklan.
Quelle: WAZ
Volltextsuche

Archive

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.