VfL Gladbeck in Brackel mit enormer Ausbeute

VfL Gladbeck in Brackel mit enormer Ausbeute

49 Mal Edelmetall holten die 19 Aktiven des VfL Gladbeck beim 44. internationalen Schwimmfest in Dortmund-Brackel. Hendrik Löchte darf mit den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin liebäugeln.

Mit 19 Aktiven trat der VfL Gladbeck jüngst beim 44. internationalen Schwimmfest in Dortmund-Brackel an – und kehrte erwartungsgemäß mit jeder Mege Edelmetall zurück. Trainer Waldemar Götze zog ein entsprechendend positives Fazit: „Unsere Mannschaft konnte die in der jüngeren Vergangenheit aufgestellten Leistungen bestätigen und einige sich sogar noch weiter verbessern. Besonders schön ist es anzusehen, wie sich auch die ganz jungen Schwimmerinnen und Schwimmer weiter entwickeln. Unsere älteren Mannschaftsmitglieder integrieren den Nachwuchs ganz toll ins Team.“

Ein Talent mit Perspektive ist Hendrik Löchte (Jahrgang 1999), der in Dortmund bei vier Starts vier persönliche Bestmarken aufstellte und über 50 Meter Rücken (00:31,92 Min.) triumphierte. Löchte könnte nach seinen Leistungen am Wochenende ein weiterer Kandidat aus den Reihen des VfL werden, der bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin startet. Seine Platzierungen in seinem Jahrgang würden aktuell ausreichen.

Insgesamt 49 Medaillen gingen auf das Konto der Rot-Weißen, neben Hendrik Löchte standen Steffen Auschrat (1998), Jana Domitrovic (2003), Josephin Epping (1998), Pascal Krause (1996), Joshua Loges (1997), Anna-Lena Pieczkowski (2001), Emma Kristin Siebrecht (2000), Greta Sophie Siebrecht (2001), Anna Stember (2000) und Rebecca Stewing mindestens einmal auf der obersten Stufe des Siegerpodests.

Volltextsuche

Archive

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.