Archiv

Jessica Steiger vom VfL Gladbeck gewann bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in der Wuppertaler Schwimmoper die Bronzemedaille. Die Studentin erwischte im Finale einen guten Start und teilte sich das Rennen klug ein.

Bronze für Jessica Steiger! Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in der Wuppertaler Schwimmoper sicherte sich die für den VfL Gladbeck startende Studentin über 200 m Lagen den dritten Platz in der offenen Klasse. Gegenüber dem Vorlauf steigerte sich Steiger um 2,5 Sekunden. Im Lager des VfL kannte der Jubel keine Grenzen.

Weiterlesen…

Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in der Wuppertaler Schwimmoper erreichte Jessica Steiger über 100 m Brust das A-Finale. Im Endlauf wurde die Aktive des VfL Gladbeck disqualifiziert.

Jessica Steiger (VfL Gladbeck) zog am zweiten Tag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in der Wuppertaler Schwimmoper über 100 m Brust in das A-Finale ein. In 1:09,63 Min. knackte sie im Vorlauf erstmals die 1:10-Min.-Marke. Im Finale wurde Steiger jedoch disqualifiziert.

Weiterlesen…

Mit einem sechskäpfigen Aufgebot an Aktiven startete das VfL-Team aus Gladbeck Richtung bergisches Land ohne eigentlich genau zu wissen wo man leistungstechnisch stand. „Wir haben die Vorbereitungen im Hinblick auf die Deutschen Meisterschaften gestartet. In dieser Vorbereitung lagen nunmehr genau die NRW-Meisterschaften. Insofern war es schwer zu sagen, wie unsere Aktiven abschneiden würden“, so Trainer Harry Schulz. Mit ihm war zudem vom Trainerstamm Sandra Steiger vor Ort. Es sollte eine NRW-Meisterschaft werden, auf der die VfL-er ein Ausrufezeichen setzen sollten.

Den Auftakt machte Jessica Steiger. Die Studentin startete in der offenen Klasse und machte den Beginn über die harte Strecke von 400m Lagen. Und welch ein Beginn es wurde. Nahe an ihrer auf dem Weltcup in Berlin aufgestellten Saisonbestzeit holte sich Jessica Steiger Bronze. Der Auftakt war somit perfekt eingeläutet.

Weiterlesen…

Die Volksbank Ruhr Mitte gab zusammen mit dem VfL Gladbeck in dieser Woche im Hause der Bank den Startschuß für die vierte Auflage des Volksbank Jugend-Schwimm-Cups am Wochenende 15./16. Dezember diesen Jahres.

„Es ist uns ein wahres Vergnügen eine solch hochkarätiges Event unterstützen zu dürfen“, so Uwe Rotzoll, Prokurist der Volksbank Ruhr Mitte. „Der Volksbank Jugend-Schwimm-Cup fasziniert und motiviert die Sportler durch die Liebe zum Detail“.

„Es ist uns ein sehr großes Anliegen den überwiegend jungen Sportlern etwas Besonderes zu bieten. Das uns dieses, nicht zuletzt durch die Hilfe der Volksbank Ruhr Mitte, gelungen ist zeigt die Tatsache, dass wir in diesem Jahr erneut mit einer Rekordteilnehmerzahl rechnen“. Was Dahlmann meint ist, dass in diesem Jahr noch mehr Vereine ihr Kommen angekündigt haben. Sowohl aus den Städten rund um Glad-beck, als auch von weiter weg werden mit ihren Aktiven vertreten sein. „Wir rechnen mit ca. 2000 Starts“, verkündet er nicht wenig stolz auf das, was die VfL-Schwimmabteilung jedes Jahr mit ihren vielen ehrenamt-lichen Helfern auf die Beine stellt. „Das kommt unserem genossenschaftlichem Prinzip sehr nah“, so Rotzoll. „Was einer alleine nicht schafft, dass viele zusammen und das stellt der VfL eindrucksvoll unter Beweis“.

„Bei uns werden alle Teilnehmer zu Gewinnern“, verrät Pressesprecher Ralf Steiger. „Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten bereits zu Beginn der Veranstaltung ein Präsent. Darüber hinaus werden bereits  Sieger der Vorläufe mit besonderen Prämien belohnt. Im letzten Jahr führte dieser Umstand unter anderem dazu, dass die Sportler hochmotiviert viele neue Bestzeiten aufstellten. Trainer wie Aktive waren begeistert.

Fest steht wohl eines, das Gladbecker Hallenbad als Ausrichtungsstätte wird erneut aus allen Nähten platzen. Nicht zuletzt auch, da es in der abermals besonders wertvolle Preise in der Tombola zu gewinnen geben wird. Zu gewinnen gibt es in diesem Jahr einen riesigen Flatscreen-Fernseher, Reisen zum Tegernsee, Wellnesstage, Hotelaufenthalte in der Bundeshauptstadt Berlin, Stereoanlagen, DVD-Player, Handys, Schlemmergutscheine, MP4-Player und vieles weitere mehr . Im Ein-gangsbereich des Hallenbades wird eigens für die Gäste ein Zelt für das leibliche Wohl errichtet. Die Besonderheit hierbei: Man verpasst vom Geschehen in der Halle dank der Live-Übertragung auf einem großen Fernseher nichts.

Gespannt sein darf man momentan auch noch im Hinblick auf die Prominenten-Autogrammstunde. Gaben sich in den letzten Jahren hochkarätige Sportler wie Ivan Rakitic (damals Schalke-Spieler), Schwimm-Weltmeister Mark Warnecke, Anne Poleska, u. v.m. bei      den Autogrammstunden die Ehre wird es erneut eine besondere Überraschung sein, wen die VfL-er in diesem Jahr aus dem Hut  zaubern werden.

Der wiederum beim Cup anwesende Sprecher der Deutschen- und der Europameisterschaften, Kai Steinbrunn, brachte es im letzten Jahr so auf den Punkt: „Ich bekomme in meinem Business ja wirklich viele Schwimmveranstaltungen zu sehen. Der Volksbank Jugend-Schwimm-Cup ist eine Klasse für sich und so wirklich einzigartig in Deutschland. Viele lachende Gesichter sind ein klarer Beweis dafür“.


Volltextsuche

Archive

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.