Archiv

Jana Augenstein schaffte es in das Hauptfinale über 100 Meter Rücken und landete unter den zehn besten Juniorinnen.

20 Finalteilnahmen verzeichneten Schwimmer aus Mülheim bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin.

Fünfmal war Tim Hanke in einem Endlauf vertreten. Am finalen Wochenende erreichte er mit Rang fünf über 200 m Rücken seine beste Platzierung. Dazu kam der siebte Platz über 400 m Lagen.

Jana Augenstein wurde über 100 Meter Rücken Siebte in ihrem Jahrgang 1999 und qualifizierte sich zudem für das Hauptfinale der besten zehn Juniorinnen. Hier wurde sie Zehnte. Direkt vor ihr landete die Mülheimerin Laura Fobbe, die für die SG Essen startet. Sie war in ihrem Jahrgang 2000 Dritte geworden. Über 50 m Rücken belegte sie den vierten und über 200 m Rücken den sechsten Platz. Auch Christopher Theis wohnt in Mülheim, schwimmt aber für den VfL Gladbeck. Platz vier über 800 m Freistil und Rang zehn über 200 m Freistil waren seine Ausbeute an den letzten zwei DM-Tagen. Starker Vierter über 200 m Brust wurde SGM-Schwimmer Luke Nottelmann, Maximilian Helmich wurde über 100 Meter Brust Zehnter.

Marcel Dronia

Quelle: derwesten.de/Foto: Ralf Steiger

Gladbeck/Berlin.   Mareike Ehring (Jg. 2001, VfL Gladbeck) landete bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen über 50m Schmetterling auf dem undankbaren vierten Platz.
Mareike Ehring verpasste am Schlusstag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin denkbar knapp ihre zweite Medaille. Die Schwimmerin des VfL Gladbeck landete im Endlauf über 50m Schmetterling des Jahrgangs 2001 in 00:28,55 Min. auf dem undankbaren vierten Platz.

Platz sieben in der offenen Wertung
Im Lager der Rot-Weißen dürften die Trainer Harry Schulz, Waldemar Götze und Sabine Uhlenbrock sowie alle anderen „Roten“ ungläubig mit dem Kopf geschüttelt haben. Schon wieder ein vierter Rang für den VfL Gladbeck?!

Ja, so war es. Bereits vor dem Rennen von Mareike Ehring über 50m Schmetterling am vergangenen Samstag hatte sich Christopher Theis (1999) gleich zweimal mit dem vierten Platz anfreunden geben müssen. Wie berichtet war Christopher Theis, nachdem er zum Auftakt der Titelkämpfe Bronze über 400m Freistil geholt hatte, über 1500 und 800m Freistil jeweils Vierter geworden. Besonders bitter: Gerade einmal 25 Hundertstel hatten dem Langstreckenspezialisten des VfL über die 1500m Freistil zum Bronzeplatz gefehlt.

Mareike Ehring, Silbermedaillengewinnerin über 100m Schmetterling, startete am letzten Wettkampftag der Titelkämpfe außerdem noch in der offenen Wertung über 50m Schmetterling. In 00:29,00 Min. erreichte die Gladbeckerin als jüngste Teilnehmerin den siebten Platz. Zum Vergleich: Olivia Wrobel (SG Neukölln Berlin; Jg. 1998) sicherte sich in 00:27,30 Min. den Titel der deutschen Junioren-Gesamtmeisterin, auf den Plätzen zwei und drei folgten Francesca Neubauer (Wasserfreunde Spandau 04; 1999) und Thea Brandauer (Swim-Team Stadtwerke Elmshorn; 1999).

Christopher Theis wird Elfter
In Christopher Theis, Marie-Louise Möller (2003) und Carolin Theis (2002) waren drei weitere VfL-er am Samstag in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark Berlin gefordert: Christopher Theis belegte über 400m Lagen in 04:48,95 Min. Rang elf, seine Schwester Carolin, die sich erst im letzten Moment für die Titelkämpfe qualifiziert hatte, erreichte über 100m Freistil in 01:01,14 Min. das Ziel und landete damit auf Rang 17. Zu guter Letzt schlug Marie-Louise Möller über 200m Brust nach 02:51,73 Min. an – und wurde damit 15. in ihrem Jahrgang.

Thomas Dieckhoff

Quelle: derwesten.de/Foto: VfL Gladbeck

Bei der deutschen Jahrgangsmeisterschaft in Berlin haben sich fünf Mülheimer Schwimmer für ein Finale qualifiziert. Tim Hanke von der SG Mülheim und Christopher Theis vom VfL Gladbeck waren sogar gleich zweimal im Endlauf.

Theis, der in Gladbeck vom ehemaligen Mülheimer Coach Harry Schulz trainiert wird, schaffte es über 400 Meter Freistil unter die besten zehn seines Jahrgangs 1999. In 4:03,80 Minuten schlug er als Dritter hinter Daniel Pinneker (Neckarsulm) und Arti Krasniqi (Elmshorn) an. Im Wettbewerb über 1500 Meter Freistil waren die Zeitläufe gleichzeitig das Finale. Theis legte in 16:13,99 Minuten die viertbeste Zeit hin und verpasste den zweiten Sprung auf das Podest nur knapp.

Tim Hanke von der Startgemeinschaft Mülheim landete über 100 Meter Freistil auf dem achten Platz im Finale. Er schlug nach 1:02,79 Minuten an. Für die 100 Meter Rücken benötigte er 1:04,80 Minuten und wurde Neunter. Zehnter wurde Björn Maue, Mülheimer vom VfL Gladbeck, über 400 Meter Freistil in 4:18,81 Minuten.

Zudem konnten sich am Donnerstag Jana Augenstein und Meik Hildebrandt für einen Endlauf in ihrem jeweiligen Jahrgang qualifizieren. Augenstein ist über 50 Meter Rücken, Hildebrandt über 200 Meter Schmetterling unter den besten zehn dabei.

Marcel Dronia

Quelle: derwesten.de/Foto: Ralf Steiger

WAZ MH Pressebericht (24.06.2016)

Gladbeck/Berlin.   Christopher Theis (Jg. 1999) vom VfL Gladbeck hat bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen über 800m Freistil den undankbaren vierten Platz belegt.

Christopher Theis (Jg. 1999) hat bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen zum zweiten Male den undankbaren vierten Platz belegt. Über 800m Freistil erreichte der Langstreckenspezialist des VfL Gladbeck in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark Berlin in 08:32,08 Minuten das Ziel.

Mareike Ehring erreicht Finale
Nach dem dritten Platz über 400m Lagen am vergangenen Dienstag zum Auftakt der Titelkämpfe und dem vierten Rang über 1500m Freistil landete Theis gestern über 800m Freistil auf Rang vier. Die Medaillen sicherten sich Patrick Lattwein (SSG Saar Max Ritter, 08:20,30 Min.), Arti Krasniqi (Swim-Team Stadtwerke Elmshorn, 08:26,46 Min.) und, als Drittplatzierter, Lars Grunheber (SV Würzburg 05, 8:29,14 Min.). Björn Maue, Vereinskamerad von Christopher Theis, belegte in 08:57,51 Min. den neunten Rang.

Als ob die 800m Freistil nicht schon anstrengend genug sind, stellte sich Theis am Freitag auch noch über 200m Freistil der Konkurrenz. In 01:58,49 Min. zog er in den Endlauf ein. Und im Finale am Abend landete der Gladbecker in 01:59,60 Min. auf dem zehnten Rang.

Jeweils knapp in den Endlauf schafften es Mareike Ehring (2001) und Marina Koop (2000). Ehring, die am Donnerstagabend wie berichtet über 100m Schmetterling die Silbermedaille gewonnen hatte, sicherte sich über 50m Freistil in 00:27,70 Min. die Finalteilnahme, Koop schaffte dies über 100m Brust in 01:15,17 Min.; bei beiden Aktiven sah Harry Schulz noch Steigerungspotenzial. „Mareike und Marina sind in ihren Vorläufen nämlich nicht ganz fehlerfrei geschwommen“, so der VfL-Trainer. Mareike Ehring konnte sich im Endlauf leicht verbessern, in 00:27,67 Min. landete sie auf Rang acht. Und Marina Koop steigerte sich auf 01:14,74 Min. und wurde Neunte.

Björn Maue (1999) ging gestern zweimal an den Start. Neben dem Rennen über 800m Freistil bestritt er auch noch den Vorlauf über 200m Freistil. Dabei blieb er erstmals unter der 02:00-Minuten-Marke (01:59,22) und landete auf dem elften Rang.

Thomas Dieckhoff

Quelle: derwesten.de/Foto: Ralf Steiger

Gladbeck/Berlin.   Mareike Ehring (VfL Gladbeck, 2001) gewann bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin über 100m Schmetterling die Silbermedaille.

Einen vergleichsweise ruhigen, ungeachtet dessen aber erfolgreichen dritten Wettkampftag erlebten die Schwimmer des VfL Gladbeck bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Mareike Ehring (Jg. 2001) sicherte sich über 100m Schmetterling den Einzug in den Endlauf und gewann gestern Abend die Silbermedaille in 01:02,52 Minuten.

Möller landet auf Rang 19
Auch im vergangenen Jahr hatte Mareike Ehring in Berlin bei den Titelkämpfen über 100m Schmetterling Platz zwei belegt. Und auch dieses Mal wollte die VfL-erin bei der Vergabe der Medaillen ein gewichtiges Wörtchen mitsprechen. Dass mit ihr auf jeden Fall gerechnet werden musste, hatte Mareike Ehring bereits im Vorlauf am Vormittag bewiesen. In 01:03,18 Min. war sie als zweitschnellste Schwimmerin des Jahrgangs 2001 in das Finale eingezogen. Am Abend steigerte sie sich auf 01:02,52 Minuten. Einzig und allein Jade Foelske (Dynamo Swim Club Atlanta; 01:01,84) war schneller als die Gladbeckerin.

Außerdem startete am gestrigen Donnerstag noch Marie-Louise Möller (Jg. 2003) für den VfL Gladbeck bei den Jahrgangsmeisterschaften. Über 100m Brust erreichte sie in 01:19,04 Min. das Ziel. In der Endabrechnung sprang damit der 19. Platz für Marie-Louise Möller heraus.

Thomas Dieckhoff
Quelle: derwesten.de/Foto: Ralf Steiger

Gladbeck/Berlin.   Christopher Theis (Jg. 1999) vom VfL Gladbeck hat bei der Jahrgangs-DM in Berlin über 1500m Freistil den undankbaren vierten Platz belegt.

Christopher Theis (Jg. 1999) und Marina Koop (Jg. 2000) lieferten am zweiten Wettkampftag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin aus Sicht der Schwimmabteilung des VfL Gladbeck die wertvollsten Resultate ab. Theis, der zu Beginn der Titelkämpfe über 400m Lagen wie berichtet Dritter geworden war, belegte gestern über 1500m Freistil in 16:13,99 Min. den undankbaren vierten Platz.

Marina Koop landet auf Rang fünf
„Christophers Ziel war es, möglichst nah an die 16 Minuten zu kommen“, berichtete VfL-Trainer Harry Schulz der WAZ, der die Vorstellung von Theis als „ordentlich“ bezeichnete. Viel fehlte nicht zum Gewinn einer weiteren Bronzemedaille für den Langstreckenspezialisten aus Gladbeck, der persönliche Bestzeit schwamm. Zum Vergleich: Lars Grundheber vom SV Würzburg 05 wurde in 16:13,74 Min. Dritter. Es fehlten also nur 25 Hundertstel.

Schneller als Christopher Theis waren zudem noch der für die SSG Saar Max Ritter startende Patrick Lattwein (15:49,56 Min.) und außerdem Arti Krasniqi vom Swim-Team Stadtwerke Elmshorn, der nach 16:02,20 Min. am Beckenrand anschlug.

Christopher Theis startete bei den nationalen Titelkämpfen gestern Vormittag außerdem noch über 100m Freistil – dieses Rennen diente ihm jedoch „nur“ zum Einschwimmen für den Lauf über 1500m. In 00:54,77 Min. landete der VfL-er auf Rang 18.

Marina Koop erreichte in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark Berlin über 200m Brust das Finale. Sie landete im Vorlauf in 02:38,86 Min. auf dem fünften Rang. 02:38,86 Min. bedeuteten zudem persönliche Bestleitung für die Brustspezialistin. Ungeachtet dessen sagte VfL-Trainer Harry Schulz nach Koops erstem Rennen am Mittwoch dies: „Ich hoffe, dass noch etwas mehr geht.“ Das war ausdrücklich nicht auf eine Platzierung unter den Top 3 gemünzt, sondern einzig und allein auf die Zeit. „Die schnellsten Drei sind wohl zu weit weg“, so der Trainer der „Roten“ aus Gladbeck.

Weiter ging es für Marina Koop im letzten Rennen des Mittwochabend. Sie sicherte sich im Endlauf in 02:38,22 Minuten den fünften. Platz. Etwas mehr war also tatsächlich für den Schützling von Harry Schulz noch gegangen.

Beschäftigungstag für Mareike Ehring
Mareike Ehring (Jg. 2001), die sich bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften ein Mammutprogramm vorgenommen hat und insgesamt siebenmal startet, stellte sich gestern Morgen in Berlin über 400m Freistil der Konkurrenz. In 04,39,64 Min. blieb die Gladbeckerin knapp eine Sekunde über ihrer Bestzeit. Harry Schulz nahm’s locker: „Die 400m Freistil sind nicht Mareikes Hauptlage, der Mittwoch war für sie ein Beschäftigungstag.“

Thomas Dieckhoff

Quelle: derwesten.de/Foto: Ralf Steiger

Sehr gut in die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften sind die Schwimmerinnen und Schwimmer des VfL Gladbeck gestartet. Bei sieben Starts durfte gleich am ersten Tag über eine Medaille für Christopher Theis und vier weitere Finalteilnahmen gejubelt werden.

Sehr gut in die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften sind die Schwimmerinnen und Schwimmer des VfL Gladbeck gestartet. Bei sieben Starts durfte gleich am ersten Tag über eine Medaille für Christopher Theis und vier weitere Finalteilnahmen gejubelt werden.

Marina Koop war die erste VfL-Schwimmerin, die am Nachmittag ein Finale bestritt. Über 400 Meter Lagen schwamm sie in 5:10,30 Minuten eine neue Bestzeit und wurde Sechste im Jahrgang 2000. Den gleichen Rang gab es danach für Mareike Ehring (Jg. 2001) über 200m Schmetterling. Die Endzeit von 2:22,61 Minuten war auch eine neue persönliche Bestzeit. Nach den Vorläufen war sie Vierte in 2:25,02.

Christopher Theis war im Vorlauf über 400m Lagen in 4:09,81 schon auf den vierten Platz geschwommen. Im Endlauf legte er noch mal zu und erreichte in Bestzeit von 4:03,80 Minuten den Bronzerang im Jahrgang 1999. „Wir hatten gehofft, dass er eine Medaille holt. Und so kam es auch“, sagte VfL-Trainer Harry Schulz. Zehnter in diesem Rennen wurde Björn Maue in 4:18,81 Minuten. Den gleichen Platz hatte er schon im Vorlauf in 4:14,31 belegt. Schulz: „Da fehlten dann doch ein paar Körner.“

Über 100m Freistil hatte Mareike Ehring im Vorlauf in 59,61 Sekunden den neunten Platz belegt. Im Finale rutschte sie einen Rang ab: Platz zehn in 1:00,10 Minuten. „Zwischen den beiden Finals war nur eine Dreiviertelstunde Pause“, sagte der Trainer, fügte aber hinzu: „Wenn es so weitergeht, ist es ein Traum.“

Enttäuscht war Harry Schulz nur von Marina Koop über 50m Brust. Sie war zu schnell angegangen und schied in enttäuschenden 35,22 Sekunden als 17. im Vorlauf aus. Ebenfalls nicht in den Endlauf schaffte es Anna-Lena Pieczkowski (Jg. 2001) als 13. über 200m Schmetterling in 2:29,47 Sekunden.

Quelle: derwesten.de/Foto: Ralf Steiger

Mülheim.   Großes Aufgebot bei der deutschen Jahrgangsmeisterschaft. Die SG Mülheim ist mit 18 Schwimmern vertreten.

Mit 18 Schwimmerinnen und Schwimmer ist die SG Mülheim am Montagmorgen in Richtung Berlin zur deutschen Jahrgangsmeisterschaft aufgebrochen. „So viele hatten wir glaube ich noch nie“, sagt Cheftrainer Peter Schorning.

Für die Startgmeinschaft werden Christian Wex, Christopher Lucibello, Fritz Mund, Ian Lemke, Luca Bork, Luke Nottelmann, Malte Wex, Maximilian Helmich, Meik Hildebrandt, Michael Saltaev, Simon Meier, Tim Hanke, Timo Ewert, Jana Augenstein, Laura Süßmilch, Lea Heiermann, Sanya Knebelkamp und Sarah Everbeck an den Start gehen. Meike Müller musste krankheitsbedingt absagen.

Die größten Hoffnungen der SG ruhen auf Jana Augenstein, die über 50 und 100 Meter Rücken an den Start gehen wird. Ansonsten wären Endlaufteilnahmen für die Mülheimer bei den nationalen Titelkämpfen schon ein Erfolg.

Zudem werden in Berlin drei Mülheimer schwimmen, die nicht mehr für die hiesige Startgemeinschaft unterwegs sind, sondern für den VfL Gladbeck. Björn Maue konnte das Ticket über 200, 400 und 800 Meter Freistil ziehen. Auch Christopher Theis hat sich ein Mammutprogramm vorgenommen. Der Langstreckenspezialist schwimmt nicht nur — wie im Vorjahr – die 400, 800 und 1500 Meter Freistil, sondern startet auch über die 100 und 200 Meter Freistil sowie die 400 Meter Lagen.

Youngster des Teams ist Carolin Theis (Jahrgang 2002), die sich mit ihrem letzten Wettkampf qualifizieren konnte. „Björn und Christopher haben bisher eine starke Saison geboten und krönen sie nun. Carolin hatte mit vielen Verletzungen zu kämpfen und hat sich mit einem starken Saisonfinish noch qualifiziert,“ so Trainer Harry Schulz zur Teilnahme seiner Schützlinge.

Quelle: derwesten.de/Foto: Birgit Everbeck

Gladbeck.   Sieben Schwimmtalente des VfL Gladbeck konnten sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin qualifizieren. Los geht’s am Dienstag, 21. Juni.

Mit sieben Aktiven ist der VfL Gladbeck bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin vertreten. „Zwei bis drei unserer Schwimmer“, sagt Trainer Harry Schulz, „haben sogar die Chance, Medaillenplätze zu erreichen.“ Die Hoffnungen der „Roten“ ruhen bei den am Dienstag, 21. Juni, beginnenden Titelkämpfen beispielsweise auf Mareike Ehring und Christopher Theis.

Mammutprogramm für Mareike Ehring
Die VfL-er sind guten Mutes nach Berlin gefahren, nachdem sie am Sonntag noch im Hallenbad eine letzte Trainingseinheit absolviert haben. „Unser Ziel ist es, Jahrgangsfinal-Läufe zu erreichen und in die Top 8 oder Top 10 zu kommen“, so Schulz, der zusammen mit Waldemar Götze und Sabine Uhlenbrock das Aufgebot betreut.

Im vergangenen Jahr holte Lara Pillokat dreimal Edelmetall für den VfL. Sie startet inzwischen für die SG Dortmund. So ruhen die Hoffnungen der „Roten“ dieses Mal beispielsweise auf Christopher Theis (1999), der in 2015 bereits über 1500m Freistil Bronze holte, oder auch auf Mareike Ehring (2001), im vergangenen Jahr Silbermedaillengewinnerin über 100m Schmetterling.

Apropos Mareike Ehring: Sie geht in Berlin über sieben Strecken (50m, 100m, 200m Schmetterling, 50m, 100m, 400m Freistil und 200m Lagen) an den Start und hofft, dass sie ihre guten Ergebnisse von den Kurzbahnmeisterschaften und den vergangenen nationalen Titelkämpfe bestätigen kann.

Auch Christopher Theis (1999) hat sich ein Mammutprogramm vorgenommen. Der Langstreckenspezialist schwimmt nicht nur wie im Vorjahr die 400m, 800m und 1500m Freistil, sondern er startet dieses Mal zudem über die 100m, 200m Freistil und die 400m Lagen.

Bei den Junioren löste Björn Maue (1999) das Ticket über 200m, 400m und 800m Freistil.

Marina Koop (2000) wird versuchen, ihre Bestzeiten über 50m, 100m und 200m Brust und 400m Lagen zu knacken. Anna-Lena Pieczkowski (2001) startet über 200m Schmetterling.

Die Youngster des Teams sind Marie-Louise Möller (2003) und Carolin Theis (2002). Möller wird sich mit der Konkurrenz über 100m und 200m Brust Rennen liefern. Theis, die sich im letzten Moment für die Meisterschaften qualifizieren konnte, freut sich auf ihren Wettkampf über 100m Freistil.

Redaktion Gladbeck

Quelle: derwesten.de/Foto: Lutz von Staegmann

German Open vom 05.- 08.07.2016

Austragungsort: Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) Paul-Heyse-Str.26, 10407 Berlin

Meldeschluss: Dienstag, der 28.06.2016.

Veranstaltungsabschnitt 1: Dienstag, 05.07.2016 Einschwimmen: 8:30 Uhr Wettkampfbeginn: 10:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 2: Dienstag, 05.07.2016 Einschwimmen: 16:30 Uhr Wettkampfbeginn: 18:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 3: Mittwoch, 06.07.2016 Einschwimmen: 8:30 Uhr Wettkampfbeginn: 10:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 4: Mittwoch, 06.07.2016 Einschwimmen: 16:30 Uhr Wettkampfbeginn: 18:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 5: Donnerstag, 07.07.2016 Einschwi mmen: 8:30 Uhr Wettkampfbeginn: 10:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 6: Donnerstag, 07.07.2016 Einschwi mmen: 16:30 Uhr Wettkampfbeginn: 1 8:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 7: Freitag, 08.07.2016 Einschwimmen: 8:30 Uhr Wettkampfbeginn: 10:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 8: Freitag, 08.07.2016 Einschwimmen: 16:30 Uhr Wettkampfbeginn: 18:00 Uhr

Der Wettkampfplan von Jessica Steiger:

Ausschreibung

Ergebnis VfL Galdbeck

Internetseite des Veranstalters

Livetiming

Meldeergebnis

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Presse (WAZ Artikel 05.07.2016)

Presse (WAZ Artikel 06.07.2016)

Presse (WAZ Artikel 07.07.2016)

Presse (WAZ Artikel 08.07.2016)

Presse (WAZ Artikel 10.07.2016)

Presse (WAZ Artikel 14.07.2016)

Protokoll

Routenplaner

 

 

Gladbeck.   Die Schwimmerinnen Marie-Louise Möller und Carolin Theis (VfL Gladbeck) haben in Dortmund Tickets für die Jahrgangs-DM in Berlin gelöst.

Marie-Louise Möller und Carolin Theis vom VfL Gladbeck lösten bei den Titelkämpfen der Schwimmer auf Landesebene in Dortmund Tickets für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin. Nicht nur deshalb waren die Verantwortlichen des VfL angetan: Ihre Aktiven stellten zudem zehn persönlichen Bestzeiten und eine Saisonbestzeit auf.

Verjé verpasst die Qualifikation knapp

„Wir waren mit den Leistungen unserer jungen Schwimmerinnen zufrieden. Insbesondere freut uns die Qualifikation von Marie-Louise und Carolin“, sagte VfL-Trainer Waldemar Götze nach dem Wettkampf.

Marie-Louise Möller (Jg. 03) löste gleich zwei DM-Tickets – und zwar über 100m (01:20,59, 6. Platz) und 200m Brust (02:54,87, 10.). Über 200m Lagen (02:39,75, 9.) und 100m Freistil (01:06,80, 20.) steigerte die Gladbeckerin sich erheblich und erzielte persönliche Bestzeiten. Über 200m Freistil (02:29,29, 21.) musste Möller jedoch ihrem Wettkampfpensum Tribut zollen.

In außerordentlich guter Form präsentierte sich Carolin Theis (Jg. 02). Mit insgesamt drei persönlichen Bestzeiten und einer Saisonbestzeit schloss sie eine durch Verletzungspech geprägte Saison doch noch erfreulich ab. So wurde sie Fünfte in ihrem Jahrgang über 200m (02:16,06) und 100m Freistil (01:01,89). Über 100m Brust (01:22,15, 12.) und 200m Brust (02:56,16, 11.) steigerte sich Carolin Theis ebenfalls. Das Beste kam aber noch: Nachdem alle Schwimmergebnisse aus Deutschland in die aktuelle Qualifikationsrangliste zur Jahrgangs-DM eingepflegt waren, stand fest, dass sie sich über 100m Freistil für Berlin qualifiziert hatte.

Mara Verjé (Jg. 03) erzielte in Dortmund über 100m Brust (01:22,43, 11.), 100m Rücken (01:14,50, 11.) und 200m Rücken (02:38,31, 8.) drei persönliche Bestzeiten Über 200m Lagen (02:38,67, 8.) und 200m Brust (02:56,47, 12.) wartete sie mit ordentlichen Zeiten auf. Dabei verpasste sie nur knapp die Qualifikation zu den Meisterschaften in Berlin über die Bruststrecken und über 200m Rücken.

Ingendoh stellt Bestzeit auf

Rückenspezialisten Emma Ingendoh (Jg. 02) überzeugte mit einer persönlichen Bestzeit über 200m Rücken (02:36,14, 9.) und einer soliden Leistung über 100m Rücken (01:14,22, 14.). Nele Mense (Jg. 03) startete ebenfalls über 100m (01:15,84, 15.) und 200m Rücken (02:40,13, 13.) und konnte mit dieser Leistung zufrieden sein.

Redaktion Gladbeck

Quelle: derwesten.de/Foto: Ralf Steiger

Nordwestfälischen Langbahn-Meisterschaften, Langbahn-Jahrgangsmeisterschaften und Langbahn-Mastersmeisterschaften -50m Bahn- am 02./03.07.2016 in 48159 Münster

Austragungsort: DJK Sportbad Coburg Grevener Str., 48159 Münster

Meldeschluss: Dienstag, der 20.06.2016, 15.00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 1: Samstag, 02.07.2016 Einlass: 8:00 Uhr; Kampfrichtersitzung: 8:15 Uhr; Ende des Einschwimmens: 8:50 Uhr; Beginn: 9:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 2: Samstag, 02.07.2016 Einlass: nach Ende des 1. Abschnitts Kampfrichtersitzung: ca. 60 Minuten nach Ende des 1. Abschnitts Ende des Einschwimmens: ca. 65 Minuten nach Ende des 1. Abschnitts Beginn: ca. 75 Minuten nach Ende des 1. Abschnitts

Veranstaltungsabschnitt 3: Sonntag, 03.07.2016 Einlass: 8:00 Uhr; Kampfrichtersitzung: 8:30 Uhr; Ende des Einschwimmens: 8:50 Uhr; Beginn: 9:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 4: Sonntag, 03.07.2016 Einlass: nach Ende des 3. Abschnitts Kampfrichtersitzung: ca. 60 Minuten nach Ende des 3. Abschnitts Ende des Einschwimmens: ca. 65 Minuten nach Ende des 3. Abschnitts Beginn: ca. 75 Minuten nach Ende des 3. Abschnitts

Ausschreibung

Ergebnis VfL Galdbeck

Internetseite des Veranstalters

Livetiming

Meldeergebnis

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Parkhinweise mit Parkausweis zum Ausdrucken

Presse WAZ GLA (11.07.2016)

Protokoll

Routenplaner

Wetterbericht/-vorhersage für Münster

Wiesental-Pokal 2016 vom 01.-03.07.2016 in Bochum

Austragungsort: Freibad Wiesental, Am Wiesengrund 18, 44759 Bochum

Meldeschluss: Dienstag, der 24.06.2016.

Veranstaltungsabschnitt 1: Freitag, 01.07.2016 Einschwimmen: 15:30 – Kampfrichtersitzung: 16:00 – Beginn: 17:00: Meldeergebnis

Veranstaltungsabschnitt 2: Samstag, 02.07.2016 Einschwimmen: 08:30 – Kampfrichtersitzung: 09:15 – Beginn: 10:00: Meldeergebnis

Veranstaltungsabschnitt 3: Samstag, 02.07.2016 Kampfrichtersitzung: 13:00 – Beginn: 13:30: Meldeergebnis

Veranstaltungsabschnitt 4: Sonntag, 03.07.2016 Einschwimmen: 09:00 – Kampfrichtersitzung: 09:45 – Beginn: 10:30: Meldeergebnis

Veranstaltungsabschnitt 5: Sonntag, 03.07.2016 Kampfrichtersitzung: 14:15 – Beginn: 15:00: Meldeergebnis

Ausschreibung

Ergebnis VfL Galdbeck

Internetseite des Veranstalters

Livetiming

Meldeergebnis

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Presse (VfL Gladbeck 11.07.2016)

Presse (WAZ 14.07.2016)

Protokoll

Routenplaner

Wetterbericht/-vorhersage für Bochum

In sehr guter Form präsentierte sich Mareike Ehring beim Schwimmwettkampf auf Landesebene am Wochenende. Auf der 50-m-Bahn in Wuppertal errang Mareike nicht weniger als fünf NRW-Jahrgangsmeistertitel (für 2001).

Dazu zählten die Wettkämpfe auf 200 m Lagen (2:28,12 min) und 100 m Rücken (1:08,79). In Ihrer Lieblingslage Schmetterling erreichte sie nicht nur auf 50 m mit 28,35 s und auf 100 m mit 1:03.46 min  den Titelgewinn, sondern erstmalig auch auf 200 m. Hier freute sie sich mit 2:23,00 min über eine große Steigerung gegenüber ihrer bisherigen Bestzeit. Der zweite Platz war ihr in 100 m Freistil sicher (1:00,26), wo sie aber hinter ihren eigenen Erwartungen blieb. Denn schließlich hatte Ehring die magische Minute schon bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin geknackt. Im Wettkampf über 200 m Freistil konnte sie mit einer guten Zeit von 2:10,56 min Rang 3 erreichen. In der offenen Klasse gehört die JAG-Schülerin in allen geschwommenen Lagen in das obere Feld der NRW-Schwimmerinnen. Dabei belegte sie in ihrer Lieblingslage Schmetterling auf der 50 m Strecke ebenso wie auch auf 100 m Platz 4 der offenen Wertung und mit ihrer neuen persönlicher Bestzeit Platz 5 auf 200 m Schmetterling.

Quelle: derwesten.de

DM Freiwasser in Hamburg vom 30.06. – 03.07.2016

Austragungsort: Allermöher Deich 36,21037 Hamburg

Meldeschluss: Samstag, 18. Juni 2016, 24.00 Uhr

Der Wettkampfplan von Christopher Theis:

Donnerstag, 30. Juni 2016, Abschnitt 1, Wettkampf 03: Startnummer 855, 7,5 km Entscheidung Jugend männlich (Jahrgang 1999 und 2000), Lauf 1/1: Einschwimmen von 08.00 bis 09.00 Uhr, Vorstellung der Teilnehmer: ca. 09.15 Uhr, Startzeit: ca. 09.30 Uhr: Meldeergebnis / Protokoll: Ergebnis in der Junioren Wertung (JEM) 1999/2000: 9. Platz, 01:16:05,24

Sonntag, 3. Juli, 2016, Abschnitt 6, Wettkampf 12: Startnummer 855, 5 km Männer, Jugend und Masters männlich, Lauf 3/4:  Einschwimmen von 08.00 bis 08.30 Uhr, Vorstellung der Teilnehmer: ca. 13.15 Uhr, Startzeit: ca. 13.30 Uhr: Meldeergebnis / Protokoll: Ergebnis in der Jahrgangswertung 1999: 5. Platz, 01:00:32,71

Anfahrt

Ausschreibung

DM Freiwasser Lindau 2015:

Ergebnisdienst

Ergebnis VfL Galdbeck

Hotel-Camping

Internetbericht VfL Gladbeck 1921 e.V.

Internetseite

Lageplan

Meldungen VfL Gladbeck

Meldeergebnis

Nominierungsrichtlinine

Presse GLA (01.07.2016)

Presse WAZ GLA (04.07.2016)

Presse WAZ MH (05.07.2016)

Protokoll

Routenplaner

Schwimmstrecke

Wetterbericht/-vorhersage für Hamburg

Wettkampfbüro

Wettkampfbüro

Zeitplan

Hallo Schwimmfreunde,

die Ausschreibung zu unserem diesjährigen 8. Internationalen VOLKSBANK Jugend – Schwimm – CUP ist online.

Wir freuen uns auf Euch.

Hier geht es zu unsere Internetseite VOLKSBANK Jugend – Schwimm – CUP.

Hier geht es zur Ausschreibung (pdf).

Hier geht es zur DSV6-Datei.

Anfahrtsbeschreibung Hallenbad Gladbeck.

Meldeschluss: 04.12.2016 – 13.00 Uhr

Viele Grüße

Euer VfL Gladbeck 1921 e.V.

Rules, Regulations & Team Guide 8th international VOLKSBANK Jugend – Schwimm – CUP is online

Dear all,

the rules, regulations and the team guide for our 8th international VOLKSBANK Jugend – Schwimm – CUP is online.

We look forward to seeing you.

Click here to reach our website VOLKSBANK Jugend – Schwimm – CUP.

Click here to reach the Rules, Regulations & Team Guide of our 8th international VOLKSBANK Jugend – Schwimm – CUP (pdf).

Click here to download the data entry file (DSV6).

Directions to the indoor swimming pool of the city of Gladbeck.

Registration deadline: December 04, 2016 – 13.00 o`clock.

Many greetings from Germany

VfL Gladbeck 1921 e.V.

 

Deutschen Juniorenmeisterschaften der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen und des Deutschen Schwimm-Mehrkampfes 2016 vom 21. bis 25.Juni 2016 in Berlin

DJM 2016

Austragungsort: Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE), Paul-Heyse-Str. 26, 10407 Berlin (Prenzlauer Berg)

Meldeschluss: 10.6.2016 24:00 Uhr

Mareike Ehring (Jg. 01) startet über sieben Strecken (50m, 100m, 200m Schmetterling, 50m, 100m, 400m Freistil und 200m Lagen) und hofft auf eine Wiederholung ihrer guten Ergebnisse vom letzen Jahr und bei den letzten Deutschen Meisterschaften. Hier geht es zum Sportlerportrait von Mareike Ehring.

Brust- und Lagenspezialistin Marina Koop (Jg. 00) wird versuchen ihre Bestzeiten über 50m, 100m und 200m Brust und 400m Lagen zu knacken. Hier geht es zum Sportlerportrait von Marina Koop.

Anna-Lena Pieczkowski (Jg. 01) startet, wie ihre Vereinskameradin Ehring, über ihre Lieblingsdisziplin 200m Schmetterling. Hier geht es zum Sportlerportrait von Anna-Lena Pieczkowski.

Marie-Louise Möller (Jg. 03) wird sich mit der Konkurrenz über 100m und 200m Brust spannende Rennen liefern. Hier geht es zum Sportlerportrait von Marie-Louise Möller.

Carolin Theis (Jg. 02), die sich mit ihrem letzten Wettkampf für diese Meisterschaften qualifizieren konnte, freut sich auf ihren Wettkampf über 100m Freistil. Hier geht es zum Sportlerportrait von Carolin Theis.

Björn Maue (Jg. 99) konnte das Ticket über 200m, 400m und 800m Freistil ziehen. Hier geht es zum Sportlerportrait von Björn Maue.

Christopher Theis (Jg. 99) schwimmt nicht nur – wie im Vorjahr – die 400m, 800m und 1.500m Freistil, sondern startet auch über die 100m, 200m Freistil und die 400m Lagen. Eine Woche nach den Wettkämpfen in Berlin wird sich Theis mit der nationalen Konkurrenz bei den deutschen Freiwassermeisterschaften in Hamburg über 5,0 und 7,5 Km messen. Hier geht es zum Sportlerportrait von Christopher Theis.

Und so sieht der Fahrplan unserer Athleten bei den DJM aus:

Veranstaltungsabschnitt 1: Dienstag, den 21.6.2016: Einlass: 07:00 Uhr, Einschwimmen: 07:00 Uhr, Kampfrichter: 08:00 Uhr, Beginn: 08:30 Uhr, Abschnittsende: ca. 12:34 Uhr (WK 01-14): Meldeergebnis / Ergebnis

Wettkampf 1 – 50m Brust weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Marina Koop (Jg. 00): Lauf 4/9 (ca. 08:33 Uhr), Bahn 8: Ergebnis: 17. Platz, 00:35,22

Wettkampf 3 – 100m Freistil weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Mareike Ehring (Jg. 01): Lauf 8/8 (ca. 08:56 Uhr), Bahn 9: Ergebnis: 9. Platz, 00:59,61, Finalteilnahme in Abschnitt 3

Wettkampf 6 – 400m Freistil männlich (Vorlauf, Junioren/Jugend): Björn Maue (Jg. 99): Lauf 2/6 (ca. 09:20 Uhr), Bahn 6: Ergebnis: 10. Platz, 04:14,32 Finalteilnahme in Abschnitt 3

Wettkampf 6 – 400m Freistil männlich (Vorlauf, Junioren/Jugend): Christopher Theis (Jg. 99): Lauf 4/6 (ca. 09:29 Uhr), Bahn 3: Ergebnis: 4. Platz, 04:09,81 Finalteilnahme in Abschnitt 3

Wettkampf 7 – 200m Schmetterling weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Anna-Lena Pieczkowski (Jg. 01): Lauf 5/8 (ca. 09:55 Uhr), Bahn 0: Ergebnis: 13. Platz, 02:29,47

Wettkampf 7 – 200m Schmetterling weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Mareike Ehring (Jg. 01): Lauf 6/8 (ca. 09:58 Uhr), Bahn 7: Ergebnis: 4. Platz, 02:25,02 Finalteilnahme in Abschnitt 3

Wettkampf 11 – 400m Lagen weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Marina Koop (Jg. 00): Lauf 2/4 (ca. 10:52 Uhr), Bahn 7: Ergebnis: 8. Platz, 05:14,70 Finalteilnahme in Abschnitt 3

Veranstaltungsabschnitt 3: Dienstag, den 21.6.2016, Kampfrichter: 16:00 Uhr, Beginn: 16:30 Uhr (WK 114-201): Meldeergebnis / Ergebnis

Zeit- und Ablaufplan für Dienstag, 21. Juni 2016, Finalläufe

16:59 Uhr Einmarsch, Vorstellung 400m Lagen weiblich Jahrgangsfinale Jg. 2000 /17:00 Uhr Start

17:52 Uhr Einmarsch, Vorstellung 200m Schmetterling weiblich Jahrgangsfinale Jg. 2001/17:53 Uhr Start 

18:04 Uhr Einmarsch, Vorstellung 400m Freistil männlich Jahrgangsfinale Jg. 1999/18:05 Uhr Start

18:56 Uhr Einmarsch, Vorstellung 100m Freistil weiblich Jahrgangsfinale Jg. 2001/18:57 Uhr Start

Veranstaltungsabschnitt 4: Mittwoch, den 22.6.2016: Einlass: 07:00 Uhr, Einschwimmen: 07:00 Uhr, Kampfrichter: 08:00 Uhr, Beginn: 08:30 Uhr (WK 15-24): Meldeergebnis / Ergebnis

Wettkampf 15 – 100m Freistil männlich (Vorlauf, Junioren/Jugend): Christopher Theis (Jg. 99): Lauf 3/6 (ca. 08:32 Uhr), Bahn 4: Ergebnis: 18. Platz, 00:54,77

Wettkampf 16 – 400m Freistil weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Mareike Ehring (Jg. 01): Lauf 4/9 (ca. 08:53 Uhr), Bahn 9: Ergebnis: 16. Platz, 04:39,64

Wettkampf 20 – 200m Brust weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Marina Koop (Jg. 00): Lauf 9/9 (ca. 10:51 Uhr), Bahn 7: Ergebnis: 5. Platz, 02:38,86 Finalteilnahme in Abschnitt 6

Wettkampf 24 – 1500m Freistil männlich (Junioren/Jugend): Christopher Theis (Jg. 99): Lauf 4/4 (ca. 12:34 Uhr), Bahn 2: Ergebnis: 4. Platz, 16:13,99

Veranstaltungsabschnitt 6: Mittwoch, den 22.6.2016, Kampfrichter: 16:00 Uhr, Beginn: 16:30 Uhr (WK 115-213): Meldeergebnis / Ergebnis

Veranstaltungsabschnitt 7:  Donnerstag, den 23.6.2016: Einlass: 07:00 Uhr, Einschwimmen: 07:00 Uhr, Kampfrichter: 08:00 Uhr, Beginn: 08:30 Uhr, Abschnittsende: ca. 14:49 Uhr  (WK 25-37): Meldeergebnis / Ergebnis

Wettkampf 33 – 100m Brust weiblich (Vorlauf, Nachwuchs): Marie-Louise Möller (Jg. 03): Lauf 1/7 (ca. 10:57 Uhr), Bahn 5: Ergebnis: 19. Platz, 01:19,04

Wettkampf 35 – 100m Schmetterling weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Mareike Ehring (Jg. 01): Lauf 8/8 (ca. 11:40 Uhr), Bahn 6: Ergebnis: 2. Platz, 01:03,18 Finalteilnahme in Abschnitt 9

Veranstaltungsabschnitt 9: Donnerstag, den 23.6.2016,  Kampfrichter: 16:00 Uhr, Beginn: 16:30 Uhr (WK 125-226):  Meldeergebnis / Ergebnis

Veranstaltungsabschnitt 10: Freitag, den 24.6.2016: Einlass: 07:00 Uhr, Einschwimmen: 07:00 Uhr, Kampfrichter: 08:00 Uhr, Beginn: 08:30 Uhr, Abschnittsende: (ca. 13:19 Uhr (WK 38-50)Meldeergebnis / Ergebnis

Wettkampf 38 – 50m Freistil weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Mareike Ehring (Jg. 01): Lauf 2/9 (ca. 08:30 Uhr), Bahn 5: Ergebnis: 8. Platz, 00:27,70 Finalteilnahme in Abschnitt 12

Wettkampf 43 – 200m Freistil männlich (Vorlauf, Junioren/Jugend): Björn Maue (Jg. 99): Lauf 1/6 (ca. 09:48 Uhr), Bahn 2: Ergebnis: 12. Platz, 01:59,22

Wettkampf 43 – 200m Freistil männlich (Vorlauf, Junioren/Jugend): Christopher Theis (Jg. 99): Lauf 4/6 (ca. 09:55 Uhr), Bahn 8: Ergebnis: 11. Platz, 01:58,49 Finalteilnahme in Abschnitt 12 als 1. Reserveschwimmer

Wettkampf 44 – 200m Lagen weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Mareike Ehring (Jg. 01): Lauf 3/8 (ca. 10:08 Uhr), Bahn 8: Ergebnis: 17. Platz, 02:30,42

Wettkampf 48 – 100m Brust weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Marina Koop (Jg. 00): Lauf 5/8 (ca. 12:09 Uhr), Bahn 4: Ergebnis: 10. Platz, 01:15,17, Finalteilnahme in Abschnitt 12

Wettkampf 50 – 800m Freistil männlich (Junioren/Jugend): Björn Maue (Jg. 99): Lauf 4/5 (ca. 13:00 Uhr), Bahn 7: Ergebnis: 9. Platz, 08:57,51

Veranstaltungsabschnitt 12: Freitag, den 24.6.2016,  Kampfrichter: 16:00 Uhr, Beginn: 16:30 Uhr (WK 138-239): Meldeergebnis / Ergebnis

Veranstaltungsabschnitt 13: Samstag, den 25.6.2016, Einlass: 07:00 Uhr, Einschwimmen: 07:00 Uhr, Kampfrichter: 08:00 Uhr, Beginn: 08:30 Uhr, Abschnittsende: ca. 13:36 Uhr (WK 51-60):  Meldeergebnis / Ergebnis

Wettkampf 52 – 50m Schmetterling weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Mareike Ehring (Jg. 01): Lauf 7/9 (ca. 08:42 Uhr), Bahn 3: Ergebnis: 2. Platz, 00:28,97 Finalteilnahme in Abschnitt 14

Wettkampf 56 – 100m Freistil weiblich (Vorlauf, Nachwuchs): Carolin Theis (Jg. 02): Lauf 4/6 (ca. 10:16 Uhr), Bahn 9: Ergebnis: 17. Platz, 1:01,14

Wettkampf 58 – 200m Brust weiblich (Vorlauf, Nachwuchs): Marie-Louise Möller (Jg. 03): Lauf 2/7 (ca. 10:56 Uhr), Bahn 7: Ergebnis: 15. Platz, 02:51,73

Wettkampf 59 – 400m Lagen männlich (Vorlauf, Junioren/Jugend): Christopher Theis (Jg. 99): Lauf 4/6 (ca. 11:32 Uhr), Bahn 2: Ergebnis: 11. Platz, 04:48,95

Veranstaltungsabschnitt 14: Samstag, den 25.6.2016,  Kampfrichter: 16:00 Uhr, Beginn: 15:30 Uhr (WK 151-252): Meldeergebnis / Ergebnis

Meldezeiten und Qualifikationszeitraum:  Die auf einer 50m-Bahn erzielten Meldezeiten müssen im Qualifikationszeitraum vom 1.1.2016 bis einschließlich 5.6.2016 nachgewiesen werden.

Ausschreibung

Bahnverteilung VfL Gladbeck 1921 e.V.

Ergebnis VfL Galdbeck

EYOF in Györ 2017

Facebook

Live-Stream

Live-Ticker

Meldeergebnis

Meldeliste VfL Gladbeck 1921 e.V.

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

News DJM 2016

Nominierungskriterien internationale Wettbewerbe

Offizielle Internetseite

Offizielles Veranstaltungsvideo

Qualifikantenliste

Presse

Protokoll

Routenplaner

Zeitplan

Bei den diesjährigen deutschen Jahrgangsmeisterschaften starten sieben Aktive des VfL Gladbeck.

DJM 2016

 

Live-Stream der DJM 2016

Live-Ticker der DJM 2016

Mareike Ehring (Jg. 01) startet über sieben Strecken (50m, 100m, 200m Schmetterling, 50m, 100m, 400m Freistil und 200m Lagen) und hofft auf eine Wiederholung ihrer guten Ergebnisse vom letzen Jahr und bei den letzten Deutschen Meisterschaften. Hier geht es zum Sportlerportrait von Mareike Ehring.

Brust- und Lagenspezialistin Marina Koop (Jg. 00) wird versuchen ihre Bestzeiten über 50m, 100m und 200m Brust und 400m Lagen zu knacken. Hier geht es zum Sportlerportrait von Marina Koop.

Anna-Lena Pieczkowski (Jg. 01) startet, wie ihre Vereinskameradin Ehring, über ihre Lieblingsdisziplin 200m Schmetterling. Hier geht es zum Sportlerportrait von Anna-Lena Pieczkowski.

Marie-Louise Möller (Jg. 03) wird sich mit der Konkurrenz über 100m und 200m Brust spannende Rennen liefern. Hier geht es zum Sportlerportrait von Marie-Louise Möller.

Carolin Theis (Jg. 02), die sich mit ihrem letzten Wettkampf für diese Meisterschaften qualifizieren konnte, freut sich auf ihren Wettkampf über 100m Freistil. Hier geht es zum Sportlerportrait von Carolin Theis.

Björn Maue (Jg. 99) konnte das Ticket über 200m, 400m und 800m Freistil ziehen. Hier geht es zum Sportlerportrait von Björn Maue.

Christopher Theis (Jg. 99) schwimmt nicht nur – wie im Vorjahr – die 400m, 800m und 1.500m Freistil, sondern startet auch über die 100m, 200m Freistil und die 400m Lagen. Eine Woche nach den Wettkämpfen in Berlin wird sich Theis mit der nationalen Konkurrenz bei den deutschen Freiwassermeisterschaften in Hamburg über 5,0 und 7,5 Km messen. Hier geht es zum Sportlerportrait von Christopher Theis.

 

Und so sieht der Fahrplan unserer Athleten bei den DJM aus:

Veranstaltungsabschnitt 1: Dienstag, den 21.6.2016: Einlass: 07:00 Uhr, Einschwimmen: 07:00 Uhr, Kampfrichter: 08:00 Uhr, Beginn: 08:30 Uhr, Abschnittsende: ca. 12:34 Uhr (WK 01-14): Meldeergebnis / Ergebnis

Wettkampf 1 – 50m Brust weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Marina Koop (Jg. 00): Lauf 4/9 (ca. 08:33 Uhr), Bahn 8: Ergebnis: 17. Platz, 00:35,22

Wettkampf 3 – 100m Freistil weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Mareike Ehring (Jg. 01): Lauf 8/8 (ca. 08:56 Uhr), Bahn 9: Ergebnis: 9. Platz, 00:59,61, Finalteilnahme in Abschnitt 3

Wettkampf 6 – 400m Freistil männlich (Vorlauf, Junioren/Jugend): Björn Maue (Jg. 99): Lauf 2/6 (ca. 09:20 Uhr), Bahn 6: Ergebnis: 10. Platz, 04:14,32 Finalteilnahme in Abschnitt 3

Wettkampf 6 – 400m Freistil männlich (Vorlauf, Junioren/Jugend): Christopher Theis (Jg. 99): Lauf 4/6 (ca. 09:29 Uhr), Bahn 3: Ergebnis: 4. Platz, 04:09,81 Finalteilnahme in Abschnitt 3

Wettkampf 7 – 200m Schmetterling weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Anna-Lena Pieczkowski (Jg. 01): Lauf 5/8 (ca. 09:55 Uhr), Bahn 0: Ergebnis: 13. Platz, 02:29,47

Wettkampf 7 – 200m Schmetterling weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Mareike Ehring (Jg. 01): Lauf 6/8 (ca. 09:58 Uhr), Bahn 7: Ergebnis: 4. Platz, 02:25,02 Finalteilnahme in Abschnitt 3

Wettkampf 11 – 400m Lagen weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Marina Koop (Jg. 00): Lauf 2/4 (ca. 10:52 Uhr), Bahn 7: Ergebnis: 8. Platz, 05:14,70 Finalteilnahme in Abschnitt 3

Veranstaltungsabschnitt 3: Dienstag, den 21.6.2016, Kampfrichter: 16:00 Uhr, Beginn: 16:30 Uhr (WK 114-201): Meldeergebnis / Ergebnis

Zeit- und Ablaufplan für Dienstag, 21. Juni 2016, Finalläufe

16:59 Uhr Einmarsch, Vorstellung 400m Lagen weiblich Jahrgangsfinale Jg. 2000 /17:00 Uhr Start

17:52 Uhr Einmarsch, Vorstellung 200m Schmetterling weiblich Jahrgangsfinale Jg. 2001/17:53 Uhr Start 

18:04 Uhr Einmarsch, Vorstellung 400m Freistil männlich Jahrgangsfinale Jg. 1999/18:05 Uhr Start

18:56 Uhr Einmarsch, Vorstellung 100m Freistil weiblich Jahrgangsfinale Jg. 2001/18:57 Uhr Start

Veranstaltungsabschnitt 4: Mittwoch, den 22.6.2016: Einlass: 07:00 Uhr, Einschwimmen: 07:00 Uhr, Kampfrichter: 08:00 Uhr, Beginn: 08:30 Uhr (WK 15-24): Meldeergebnis / Ergebnis

Wettkampf 15 – 100m Freistil männlich (Vorlauf, Junioren/Jugend): Christopher Theis (Jg. 99): Lauf 3/6 (ca. 08:32 Uhr), Bahn 4: Ergebnis: 18. Platz, 00:54,77

Wettkampf 16 – 400m Freistil weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Mareike Ehring (Jg. 01): Lauf 4/9 (ca. 08:53 Uhr), Bahn 9: Ergebnis: 16. Platz, 04:39,64

Wettkampf 20 – 200m Brust weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Marina Koop (Jg. 00): Lauf 9/9 (ca. 10:51 Uhr), Bahn 7: Ergebnis: 5. Platz, 02:38,86 Finalteilnahme in Abschnitt 6

Wettkampf 24 – 1500m Freistil männlich (Junioren/Jugend): Christopher Theis (Jg. 99): Lauf 4/4 (ca. 12:34 Uhr), Bahn 2: Ergebnis: 4. Platz, 16:13,99

Veranstaltungsabschnitt 6: Mittwoch, den 22.6.2016, Kampfrichter: 16:00 Uhr, Beginn: 16:30 Uhr (WK 115-213): Meldeergebnis / Ergebnis

Veranstaltungsabschnitt 7:  Donnerstag, den 23.6.2016: Einlass: 07:00 Uhr, Einschwimmen: 07:00 Uhr, Kampfrichter: 08:00 Uhr, Beginn: 08:30 Uhr, Abschnittsende: ca. 14:49 Uhr  (WK 25-37): Meldeergebnis / Ergebnis

Wettkampf 33 – 100m Brust weiblich (Vorlauf, Nachwuchs): Marie-Louise Möller (Jg. 03): Lauf 1/7 (ca. 10:57 Uhr), Bahn 5: Ergebnis: 19. Platz, 01:19,04

Wettkampf 35 – 100m Schmetterling weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Mareike Ehring (Jg. 01): Lauf 8/8 (ca. 11:40 Uhr), Bahn 6: Ergebnis: 2. Platz, 01:03,18 Finalteilnahme in Abschnitt 9

Veranstaltungsabschnitt 9: Donnerstag, den 23.6.2016,  Kampfrichter: 16:00 Uhr, Beginn: 16:30 Uhr (WK 125-226):  Meldeergebnis / Ergebnis

Veranstaltungsabschnitt 10: Freitag, den 24.6.2016: Einlass: 07:00 Uhr, Einschwimmen: 07:00 Uhr, Kampfrichter: 08:00 Uhr, Beginn: 08:30 Uhr, Abschnittsende: (ca. 13:19 Uhr (WK 38-50)Meldeergebnis / Ergebnis

Wettkampf 38 – 50m Freistil weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Mareike Ehring (Jg. 01): Lauf 2/9 (ca. 08:30 Uhr), Bahn 5: Ergebnis: 8. Platz, 00:27,70 Finalteilnahme in Abschnitt 12

Wettkampf 43 – 200m Freistil männlich (Vorlauf, Junioren/Jugend): Björn Maue (Jg. 99): Lauf 1/6 (ca. 09:48 Uhr), Bahn 2: Ergebnis: 12. Platz, 01:59,22

Wettkampf 43 – 200m Freistil männlich (Vorlauf, Junioren/Jugend): Christopher Theis (Jg. 99): Lauf 4/6 (ca. 09:55 Uhr), Bahn 8: Ergebnis: 11. Platz, 01:58,49 Finalteilnahme in Abschnitt 12 als 1. Reserveschwimmer

Wettkampf 44 – 200m Lagen weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Mareike Ehring (Jg. 01): Lauf 3/8 (ca. 10:08 Uhr), Bahn 8: Ergebnis: 17. Platz, 02:30,42

Wettkampf 48 – 100m Brust weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Marina Koop (Jg. 00): Lauf 5/8 (ca. 12:09 Uhr), Bahn 4: Ergebnis: 10. Platz, 01:15,17, Finalteilnahme in Abschnitt 12

Wettkampf 50 – 800m Freistil männlich (Junioren/Jugend): Björn Maue (Jg. 99): Lauf 4/5 (ca. 13:00 Uhr), Bahn 7: Ergebnis: 9. Platz, 08:57,51

Veranstaltungsabschnitt 12: Freitag, den 24.6.2016,  Kampfrichter: 16:00 Uhr, Beginn: 16:30 Uhr (WK 138-239): Meldeergebnis / Ergebnis

Veranstaltungsabschnitt 13: Samstag, den 25.6.2016, Einlass: 07:00 Uhr, Einschwimmen: 07:00 Uhr, Kampfrichter: 08:00 Uhr, Beginn: 08:30 Uhr, Abschnittsende: ca. 13:36 Uhr (WK 51-60):  Meldeergebnis / Ergebnis

Wettkampf 52 – 50m Schmetterling weiblich (Vorlauf, Juniorinnen/Jugend): Mareike Ehring (Jg. 01): Lauf 7/9 (ca. 08:42 Uhr), Bahn 3: Ergebnis: 2. Platz, 00:28,97 Finalteilnahme in Abschnitt 14

Wettkampf 56 – 100m Freistil weiblich (Vorlauf, Nachwuchs): Carolin Theis (Jg. 02): Lauf 4/6 (ca. 10:16 Uhr), Bahn 9: Ergebnis: 17. Platz, 1:01,14

Wettkampf 58 – 200m Brust weiblich (Vorlauf, Nachwuchs): Marie-Louise Möller (Jg. 03): Lauf 2/7 (ca. 10:56 Uhr), Bahn 7: Ergebnis: 15. Platz, 02:51,73

Wettkampf 59 – 400m Lagen männlich (Vorlauf, Junioren/Jugend): Christopher Theis (Jg. 99): Lauf 4/6 (ca. 11:32 Uhr), Bahn 2: Ergebnis: 11. Platz, 04:48,95

Veranstaltungsabschnitt 14: Samstag, den 25.6.2016,  Kampfrichter: 16:00 Uhr, Beginn: 15:30 Uhr (WK 151-252): Meldeergebnis / Ergebnis

Unsere Wettkampfinformationen:

Hier geht zu unseren Wettkampfinformationen zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin.

Hier geht zu unseren Wettkampfinformationen zu den Deutschen Freiwassermeisterschaften in Hamburg.


Volltextsuche

Archive

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.