Archiv

VfLer bestehen in Luxemburg Härtetest

Ein kleines Team des VfL Gladbeck unterzog sich beim hochkarätig besetzten 20. internationalen Euro Meet in Luxemburg einem ersten Formtest. Unter den kritischen Blicken von Cheftrainer Harry Schulz stellte sich der Wettkampf nach sehr trainingsintensiven Tagen und Wochen schnell auch als ein erster Härtetest heraus.

Ein kleines Team des VfL Gladbeck unterzog sich beim hochkarätig besetzten 20. internationalen Euro Meet in Luxemburg einem ersten Formtest. Unter den kritischen Blicken von Cheftrainer Harry Schulz stellte sich der Wettkampf nach sehr trainingsintensiven Tagen und Wochen schnell auch als ein erster Härtetest heraus.

Top-besetzte Veranstaltung

Die „langen Strecken“ eröffneten die traditionell top-besetzte Veranstaltung. Mitten drin: Marina Koop und Christopher Theis, die für den VfL den Anfang machten. Sowohl Koop über die 400 Meter Lagen als auch Theis über die 1500 Meter Freistil kamen nicht ganz an ihre Bestzeiten heran. Sie überzeugten jedoch vor allem durch eine große Portion Kampfgeist. So präsentierte sich Koop über die Brustteilstrecke ausgesprochen stark, während Theis in konstantem Tempo seine Bahnen im Becken des d` Coque zog. „Die Grundlagen sind bereits vorhanden, jedoch geht es im Schwimmsport um Nuancen. Diese machen dann am Ende den kleinen und feinen Unterschied“, so Trainer Schulz.

Nach dem krankheitsbedingten Ausfall Mareike Ehrings reiste der VfL Gladbeck genau genommen nur mit fünf Aktiven zum Euro Meet. Denn Jessica Steiger stand in Luxemburg ja im Dienste der deutschen Nationalmannschaft (siehe Text oben).

Neben Koop, Theis und Steiger, die den Fokus vor allem auf die Deutsche Meisterschaft im Juli bzw. auf die EM im August setzen, bekamen in Mara Verjé, Marie Loise Möller und Carolin Theis drei junge Schwimmerinnen des VfL Gladbeck die Chance, das Ticket für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Mai zu lösen. Die Talente zeigten sich bestens aufgelegt. Carolin Theis unterbot die Norm für die Jahrgangs-Titelkämpfe in Berlin über die kurzen Freistilstrecken (50 und 100 Meter) und Mara Verjé fischte über 50 Meter Brust die Quali aus dem Luxemburger Nass.

Quelle/Foto: waz.de

VfL Gladbeck - Steiger: „Erwartungsdruck steigt jetzt“

GLADBECK.   Jessica Steiger, Schwimmerin des VfL Gladbeck, hat in Luxemburg gute Frühform nachgewiesen. Wie die 25-Jährige den Auftakt ins EM-Jahr bewertet.

Damit hatte Jessica Steiger selbst nicht gerechnet. Beim Euro Meet in Luxemburg wies die Topschwimmerin des VfL Gladbeck starke Frühform nach. Das bewiesen ihre Zeiten über 100 und 200m Brust (1:08,24 bzw. 2:25,79 Minuten). „Ich habe mich darüber natürlich gefreut“, sagt die 25-Jährige, „aber ich weiß, dass jetzt auch der Erwartungsdruck steigt.“…

Thomas Dieckhoff

Quelle/Foto: waz.de/Foto: Jens Dresling/dpa

Startschuss 2018 fällt für Jessica Steiger in Luxemburg

Olympia 2020 in Tokio ist das Fernziel für die VfL-Schwimmerin. Bis dahin wartet eine Menge Arbeit – zum Beispiel die EM-Qualifikation 2018.

Eine zusätzliche freie Woche – das war eines von Jessica Steigers Weihnachtsgeschenken. Nach der Kurzbahn-Europameisterschaft in Kopenhagen Mitte Dezember nahm sie noch an einigen Test des Deutschen Schwimm-Verbands teil, bekam danach eine Woche zusätzlich frei. Schon danach begann aber die Vorbereitung auf die Saison 2018, die am heutigen Freitag mit dem Euro-Meet in Luxemburg beginnt. Doch schon vor dem ersten Start durfte Steiger den ersten Erfolg feiern.

 

Frau Steiger, herzlichen Glückwunsch zur Nominierung in den Olympia-Perspektivkader! Wie erfährt man von so einer Nominierung? Ruft der Bundestrainer an?

Nein, ich habe es in dem Fall erst von einer Freundin erfahren, die mir gratuliert hat. Aber ich wusste schon seit einigen Wochen, dass der Deutsche Schwimm-Verband mich für den Perspektivkader vorgeschlagen hatte – nur musste der Deutsche Olympische Sportbund das noch bestätigen. Das ist jetzt passiert und darüber bin ich super glücklich.

Was bedeutet dieses Label „Perspektivkader“ konkret? Beeinflusst das die Trainingsarbeit?

Zunächst einmal heißt das ganz einfach, dass der DSV bei mir eine Perspektive sieht, an den Spielen 2020 in Tokio teilzunehmen. Das geht einher mit einer finanziellen Förderung. Wie hoch die ist, weiß ich nicht genau. Aber selbst 200 oder 300 Euro, was sich vielleicht ersteinmal wenig anhört, hilft schon richtig weiter. Auch bei Trainingsmaßnahmen unterstützt mich der DSV und der Verband kann mich auf internationale Wettbewerbe mitnehmen. Zum Beispiel jetzt in Luxemburg stehe ich im DSV-Kader – dann trägt der Verband die Kosten und nicht mehr mein Verein.

Kurz gesagt: Sie werden bei der Vorbereitung unterstützt.

Genau. Und endlich auch ein bisschen Förderung zu erhalten, das tut schon richtig gut.

Am Wochenende steht für Sie der erste Start des Jahres in Luxemburg an. Das ist dazu für alle Deutschen die erste Chance, die Normen für die Europameisterschaft zu knacken. Wie gehen Sie an den Wettkampf heran?

Ich habe mich nicht speziell auf Luxemburg vorbereitet, sondern schwimme aus dem vollen Training heraus. Ich habe in diesem Jahr langsam angefangen, habe viel Ausdauer trainiert, auch etwas Kraft. Dabei war ich zuletzt mit meiner Schulterverletzung aber etwas gehandicappt.

Wie schwer beeinträchtigt Sie diese Verletzung?

Beim Schwimmen merke ich sie, aber das Training kann ich weiter machen. Nur beim Krafttraining bin ich eingeschränkt. Das sollte sich aber schnell lösen lassen.

Im August steht die Europameisterschaft in Glasgow an – das ist der Jahreshöhepunkt. Wie ist ihr Zeitplan bis dahin?

Am 21. Februar werde ich noch einmal ins Höhentrainingslager fahren, Ende März geht es noch einmal eine Woche nach Zypern, etwas Sonne tanken – und von da direkt nach Stockholm. Die Swim Open dort sind mein Hauptwettkampf in der EM-Vorbereitung. Ich hoffe, da meine Topleistung zu bringen – und dann zur Europameisterschaft zu fahren.

Wie groß sehen Sie Ihre Chance, sich tatsächlich für die Europameisterschaft zu qualifizieren?

Ich habe zwei Chancen, mich für die EM zu qualifizieren: Entweder ich knacke die Norm über 200 Meter Brust – oder ich bin die schnellste über 100 Meter Brust, dann werde ich für die Staffel nominiert.

Die Einzelnormen sind wie schon im letzten Jahr sehr hart.

Ja, ich müsste 2,5 Sekunden schneller schwimmen als bei meinem Deutschen Rekord. Das scheint in dieser Saison ehrlich gesagt nicht realistisch. Wenn ich die 2:25,00 Minuten aber noch einmal verbessern könnte würde ich mich freuen. Damit liege ich unter den besten acht in Europa, das heißt bei einer EM wäre ich theoretisch im Finale – aber ich muss mich eben ersteinmal qualifizieren. Deshalb hoffe ich eher, es über die 100 Meter zu schaffen.

Unterscheidet sich die Vorbereitung, ob man auf 100 Meter oder 200 Meter Brust trainiert?

Ja, schon ein bisschen. Auf der 200-Meter-Strecke kommt es mehr aufs Gleiten an. Bei 100 Metern ist die Frequenz höher, da braucht man mehr Kraft. So eine hohe Frequenz umzusetzen, das war bisher immer mein Manko. Ich arbeite daran, aber es ist nicht einfach.

Und was passiert, wenn Sie es nicht zur EM schaffen? Haben Sie einen Plan B oder beschäftigen Sie sich nicht mit dieser Möglichkeit?

Natürlich, auch die Option muss ich erwägen. Ich würde mich auf die Deutsche Meisterschaft im Juli vorbereiten – aber ich wäre sehr traurig, nicht zur EM zu dürfen.

Philipp Ziser

Quelle: waz.de/Foto: Jo Kleindl Eibner-Pressefoto

Gladbecks Beste 2017: Jetzt kann abgestimmt werden

Die Nominierten in den vier Kategorien stehen fest: Gladbeck glänzt im Breiten- und Spitzensport.

Was war 2017 für ein Sportjahr für die Stadt Gladbeck: Abgesehen von einigen negativen Schlagzeilen, vor allem der abgebrochenen Fußball-Hallenstadtmeisterschaft, sorgten Gladbecks Sportlerinnen und Sportler für viele gute Nachrichten: Tore und Siege, Titel und Aufstiege, Deutsche Rekorde, Deutsche Meisterschaften, Europameister, Weltmeister – von den kleinen Sporthallen und -plätzen der Kreis- und Bezirksligen bis hinauf ins große Scheinwerferlicht der internationalen Wettkämpfe. Gladbeck glänzt sowohl im Spitzen- als auch im Breitensport.

Das zeigt sich erneut bei der Wahl „Gladbecks Beste 2017“, durchgeführt von WAZ und Unternehmer Adi Raible. Auf Grundlage der Leser-Vorschläge wurden folgende Kandidaten und Kandidatinnen für die vier Kategorien nominiert:

Alle Nominierten im Überblick

International glänzt die Kategorie „Sportlerin des Jahres“. Mit Jessica Steiger, Annika Drazek und Meike Gerlach stehen drei Kandidatinnen zur Auswahl, die sich alle bei Europameisterschaften beweisen konnten – echte Aushängeschilder ihrer jeweiligen Vereine und der Stadt.

Eher regional geprägt ist die Kategorie der „Sportler des Jahres“: Neben den Handballern Björn Sankalla und Michael Hegemann ist aber auch Motorsportler Philipp Wlazik nominiert.

In der Kategorie „Mannschaft des Jahres“ sind drei Aufsteiger beziehungsweise Meister nominiert. Die Handballer des TV Gladbeck kehrten endlich in die Bezirksliga zurück. Die Jungenmannschaft des TTV Grün-Weiß Schultendorf schaffte nach über zwei Jahrzehnten wieder den Sprung in die Tischtennis-NRW-Liga. Und die 4×100-Meter-Staffel des TV Gladbeck sicherte sich im Sommer in Erfurt die deutsche U20-Meisterschaft und sorgte für blau-weiße Freudentränen.

Doch es sind nicht immer die größten Stadien und Arenen, die dicksten Schlagzeilen und die wichtigsten Pokale, die Anerkennung verdient haben – das zeigt die Kategorie „Vereinsmitarbeiter des Jahres.“ Silke Schwarz engagiert sich seit Jahren für die Lauffreunde des TV Einigkeit Gladbeck. Matthias Henkel führte die Jugend-Handballabteilung des TV Gladbeck auch durch schwere Zeiten. Auch Victor Dziabel und Annika Kirsten trainieren nicht auf der großen Handball-Bühne – leisteten als Trainerduo der D-Juniorinnen wertvolle Arbeit.

Das sind alle Nominierten – jetzt haben Sie die Wahl. Schicken Sie eine E-Mail an redaktion.gladbeck@waz.de.

So funktioniert die Abstimmung

In die Betreffzeile schreiben sie das Stichwort „Gladbecks Beste 2017“ – nur dann ist gewährleistet, dass die Stimme auch wirklich gezählt wird. In den Mailtext schreiben Sie bitte, welche Sportler Sie wählen. Pro Kategorie dürfen Sie eine Stimme vergeben.

Die Abstimmung endet am Sonntag, 4. Februar. Am 7. Februar werden Gladbecks Beste 2017 in der WAZ-Redaktion ausgezeichnet.

Quelle:  waz.de/Foto: Joachim Kleine-Büning

Die Gladbecker Schwimmerin hat die Chance, 2020 für Deutschland nach Tokio zu fahren. Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg.

Die Gladbecker Schwimmerin hat die Chance, 2020 für Deutschland nach Tokio zu fahren. Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg.

Gute Nachricht für Jessica Steiger: Die Vorzeigeschwimmerin des VfL Gladbeck steht im Perspektivkader des Deutschen Schwimmverbands für die Olympischen Sommerspiele 2020.

Bis nach Tokio ist es allerdings noch ein langer Weg: In diesem Jahr liegt der Fokus vor allem auf den Europameisterschaften in Glasgow (3. bis 12. August). Um dabei zu sein, muss Steiger im Zeitraum von 22. Januar bis zum 29. April die EM-Norm knacken.

Erster Start Ende Januar in Luxemburg

Seit der Kurzbahn-EM in Kopenhagen im Dezember trainiert Steiger auf diese Zeiten hin. Die erste Möglichkeit, sich das Ticket zu sichern, hat sie am kommenden Wochenende (26. bis 28. Januar) in Luxemburg, wo sie beim international top-besetzten Euro Meet für den DSV an den Start geht. Foto:jkb

Quelle: waz.de/Foto: Jo Kleindl/DSV

GLADBECK.   Wer sind Gladbecks beste Sportler des Jahres ‘17 gewesen? WAZ-Leserinnen und Leser haben uns schon Vorschläge für die Sportler-Wahl zugemailt.

GLADBECK.   Wer sind Gladbecks beste Sportler des Jahres ‘17 gewesen? WAZ-Leserinnen und Leser haben uns schon Vorschläge für die Sportler-Wahl zugemailt.

Das ging dieses Mal aber wirklich fix: Nur wenige Minuten, nachdem der WAZ-Bericht über die Sportlerwahl des Jahres am gestrigen Dienstag online erschienen ist, meldeten sich bereits die ersten Leserinnen und Leser dieser Zeitung, um Kandidaten für die Nominierung zur Wahl vorzustellen.

Matthias Henkel ein Kandidat

In der allerersten Mail, die die WAZ-Redaktion erreicht hat, wurde für die Kategorie „Vereinsmitarbeiter des Jahres“ Matthias Henkel, Jugendwart der Handballabteilung des TV Gladbeck, genannt.

Begründung? „Herr Henkel“, so Absender Jonas Sinke, „ist mittlerweile seit über 10 Jahren unser Jugendwart und leistete in dieser Zeit einen absolut super Job. Auch in der Zeit, als die TV Gladbeck Handballabteilung schwierige Phasen mit Abteilungsleiterwechsel und Mitgliederschwund durchlebt hat, hat er die Abteilung zusammen gehalten und die Jugendarbeit weiter forciert.“

Sprintstaffeln des TV Gladbeck vorgeschlagen

Als „Mannschaft des Jahres“ schlägt Sinke zudem das erste Handballteam der Blau-Weißen vor, das in 2017 nach langer Abwesenheit den Aufstieg in die Bezirksliga gefeiert hat.

Ebenfalls zur Nominierung vorgeschlagen worden sind bereits die weibliche 4×200 Meter bzw. 4×100 Meter-Staffel der Altersklasse U20 des TV Gladbeck, die bei den Deutschen Hallen- und Freiluftmeisterschaften jeweils die Goldmedaille gewonnen haben, wie auch Topschwimmerin Jessica Steiger, die in 2017 u. a. den Deutschen Rekord über 200 Meter Brust geknackt hat.

Adi Raible und die WAZ suchen die Sportler des Jahres

Adi Raible („Adis Sportstube“) und die WAZ suchen Gladbecks Beste in den Kategorien Sportlerin, Sportler, Mannschaft und Vereinsmitarbeiter (inklusive Schieds-/Kampfrichter) des Jahres. Vorschläge können weiterhin bis zum 19. Januar der WAZ-Redaktion mitgeteilt werden – und zwar per E-Mail an die redaktion.gladbeck@waz.de.

Die Vorschläge werden gesammelt, eine Jury unter Regie von Redaktionsleiterin Maria Lüning-Heyenrath wird daraus eine Vorauswahl treffen. Und dann kann die Wahl am 29. Januar beginnen. Bis zum 5. Februar einschließlich können WAZ-Leserinnen und Leser für Ihre Lieblinge abstimmen, zwei Tage später, also am Mittwoch, 7. Februar, werden Gladbecks Beste in der WAZ-Redaktion ausgezeichnet.

Thomas Dieckhoff

Quelle: waz.de/Foto: Lutz von Staegmann

GLADBECK.   Zum neunten Male suchen Adi Raible und die WAZ-Redaktion die Gladbecker Sportler des Jahres. Zunächst geht’s darum, wer nominiert werden soll?

GLADBECK.   Zum neunten Male suchen Adi Raible und die WAZ-Redaktion die Gladbecker Sportler des Jahres. Zunächst geht’s darum, wer nominiert werden soll?

Wer sind Gladbecks Sportler des Jahres 2017? Diese zugegeben ziemlich knifflige Frage wird am Mittwoch, 7. Februar, um 19 Uhr in der WAZ-Redaktion an der Horster Straße 10 beantwortet.

Der Unternehmer Adi Raible („Adis Sportstube“) und die WAZ-Redaktion suchen zum inzwischen neunten Male die Gladbecker Sportler des Jahres. Und Sie, liebe Leserinnen und Leser der WAZ, entscheiden erneut, wer Gladbecks Beste sind und damit Nachfolger von Jessica Steiger (VfL Gladbeck, Schwimmen), Tim Bremer (Kanufreunde Wiking Gladbeck), des Gladbecker FC (Badminton) und von Harry Schulz (VfL Gladbeck, Schwimmtrainer) werden.

Wer soll für die Sportlerwahl nominiert werden?

Zunächst einmal möchten wir Sie um Vorschläge bitten: Nennen Sie uns bitte die Namen von Gladbecker Sportlerinnen, Sportlern, Mannschaften, Trainern, Betreuern, Funktionären und/oder Schieds-/Kampfrichtern, die es verdient haben, mit einem schmucken Pokal ausgezeichnet zu werden. Ob engagierte Hobby- oder Top-Leistungssportler, ob Aktive mit Handicap oder ehrenamtlich in Sportvereinen oder – verbände Engagierte – verraten Sie uns bis zum Montag, 19. Januar, Ihre ganz persönlichen Favoriten.

Die WAZ-Redaktion sammelt alle Vorschläge. Eine Jury unter Regie von Redaktionsleiterin Maria Lüning-Heyenrath wird schließlich aus den Vorschlägen eine Vorauswahl treffen – und dann kann die Wahl am 29. Januar endlich beginnen. Bis zum 5. Februar einschließlich können Sie für Ihre Lieblinge abstimmen.

Die Wahl dürfte äußerst spannend werden

Gesucht werden Gladbecks Beste in den Kategorien Sportlerin, Sportler, Mannschaft und Vereinsmitarbeiter (inklusive Schieds-/Kampfrichter) des Jahres. Ihre Vorschläge können Sie ab sofort der WAZ-Redaktion mitteilen – und zwar per E-Mail an die Adresse redaktion.gladbeck@waz.de.

Es dürfte spannend werden. Denn das Sportjahr 2017 war aus Gladbecker Sicht ein überaus erfolgreiches. Erinnert sei etwa an Bob-Anschieberin Annika Drazek, die im vergangenen Jahr gleich zwei Europameisterschaftstitel gewann. Oder an Jessica Steiger, die bei den nationalen Titelkämpfen im Schwimmen zweimal Gold und einmal Silber holte und über 200 Meter Brust einen Deutschen Rekord aufstellte. Oder an Handball-Profi Michael Hegemann, der seine aktive Karriere eigentlich beendet hatte und beim Tusem Essen im Alter von 40 Jahren ein tolles Comeback feierte. Oder an die weibliche 4×200-Meter-Staffel des TV Gladbeck, die bei der U20-Hallen-DM überraschend den Titel gewann. Oder . . . oder . . . oder!

Thomas Dieckhoff

Quelle: waz.de/Foto: Joachim Kleine-Büning

Jessica Steiger im Interview

In der jetzt erschienen Winterausgabe des Swimsport-Magazins findet sich ein Interview mit Jessica Steiger. In dem Gespräch berichtet die Aktive des VfL Gladbeck über ihren harten Weg an die deutsche Spitze. Das Steiger-Special wird auf der Titelseite des Blatts („Die Deutsche Meisterin im Interview“) angekündigt.

In der jetzt erschienen Winterausgabe des Swimsport-Magazins findet sich ein Interview mit Jessica Steiger. In dem Gespräch berichtet die Aktive des VfL Gladbeck über ihren harten Weg an die deutsche Spitze. Das Steiger-Special wird auf der Titelseite des Blatts („Die Deutsche Meisterin im Interview“) angekündigt.

Teilnahme an der Kurzbahn-EM

Zuletzt hatte Jessica Steiger bei den Kurzbahn-Europameisterschaften in Kopenhagen mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Über 200 Meter Brust war sie Fünfte geworden, mit der gemischten 4×50-Meter-Lagenstaffel Vierte. Aber nicht nur bei der EM vertrat die 25-jährige Gladbeckerin die deutschen Farben: Auch bei der Universiade in Taipeh ging sie an den Start.

Für Schlagzeilen hatte Jessica Steiger bei den nationalen Titelkämpfen 2017 in Berlin gesorgt. Sie stellte nämlich bei ihrem Sieg über 200 Meter Brust einen Deutschen Rekord auf. Ferner sicherte sie sich noch den Titel über 50 Meter Brust. Und über 100 Meter Brust holte die Gladbeckerin die Silbermedaille.

Thomas Dieckhoff

Quelle/Foto: waz.de

Austragungsort: DJK Sportbad Coburg Grevener Str. 125, 48159 Münster

Meldeschluss: Montag, 18.06.2018 15.00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 1: Samstag, 30.06.2018  Einlass: 8:00 Uhr; Kampfrichtersitzung: 8:15 Uhr; Ende des Einschwimmens: 8:50 Uhr; Beginn: 9:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 2: Samstag, 30.06.2018 Einlass: nach Ende des 1. Abschnitts; Kampfrichtersitzung: ca. 60 Minuten nach Ende des 1. Abschnitts; Ende des Einschwimmens: ca. 65 Minuten nach Ende des 1. Abschnitts; Beginn: ca. 75 Minuten nach Ende des 1. Abschnitts

Veranstaltungsabschnitt 3: Sonntag, 01.07.2018 Einlass: 8:00 Uhr; Kampfrichtersitzung: 8:15 Uhr; Ende des Einschwimmens: 8:50 Uhr; Beginn: 9:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 4: Sonntag, 01.07.2018 Einlass: nach Ende des 3. Abschnitts; Kampfrichtersitzung: ca. 60 Minuten nach Ende des 3. Abschnitts; Ende des Einschwimmens: ca. 65 Minuten nach Ende des 3. Abschnitts;  Beginn: ca. 75 Minuten nach Ende des 3. Abschnitts

Ausschreibung

Ergebnis VfL Gladbeck

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Meldeergebnis

Protokoll

Routenplaner

Austragungsort: Schwimmsportleistungszentrum, Küllenhahner Str. 130, 42349 Wuppertal

Meldeschluss: Dienstag, 12.06.2018 18:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt I: Samstag, 23.06.2018, Einlass: 08.45 Uhr, Kampfrichtersitzung: 09.15 Uhr, Ende des Einschwimmens: 09.50 Uhr, Beginn: 10.00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt II: Samstag, 23.06.2018, Zwischen den beiden Veranstaltungsabschnitten finden ca. 60 Minuten Pause statt. Die genaue Anfangszeit des 2. Abschnittes wird mit dem Meldeergebnis bekannt gegeben.

Veranstaltungsabschnitt III: Sonntag, 24.06.2018, Einlass: 08.15 Uhr, Kampfrichtersitzung: 09.00 Uhr, Ende des Einschwimmens: 09.20 Uhr, Beginn: 09.30 Uhr

Veranstaltungsabschnitt IV: Sonntag, 24.06.2018, Zwischen den beiden Veranstaltungsabschnitten finden ca. 60 Minuten Pause statt. Die genaue Anfangszeit des 4. Abschnittes wird mit dem Meldeergebnis bekannt gegeben.

Ausschreibung

Ergebnis VfL Gladbeck

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Meldeergebnis

Live ticker

Protokoll

Routenplaner

25. internationales Rheiner Freistiltreffen am 16./17. Juni 2018 im Freibad Rheine

Austragungsort: Freibad Rheine, Kopernikusstraße 58, 48429 Rheine

Meldeschluss: Mittwoch, den 06.6.2018 um 18.00 Uhr

Abschnitt 1 und 2: Samstag, 16.06.2018, Einlass: 09.30  Uhr, Kampfrichtersitzung: 09.45 Uhr, Beginn: 10.30 Uhr

Abschnitt 3 und 4: Sonntag, 17.06.2018, Einlass: 08.30  Uhr, Kampfrichtersitzung: 09.00 Uhr, Beginn: 09.30 Uhr

Ausschreibung

Ergebnis VfL Gladbeck

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Routenplaner

05. Jan 2018

Kids-Cup

Kids-Cup

Austragungsstätte: Hallenfreibad Langendreer Bochum, Eschweg 50, 44892 Bochum

Meldeschluss: Dienstag, 22. Mai 2018

1. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 03. Juni 2018, Einlass: 10 Uhr, Kari-Sitzung: 10:15, Beginn: 11 Uhr

2. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 03. Juni 2018, Kari-Sitzung: 15min nach dem 1. Abschnitt, Beginn: 1 Stunde nach dem ersten Abschnitt

Ausschreibung

Ergebnis VfL Gladbeck 1921 e.V.

Internetseite

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Protokoll

Routenplaner

7. Bochumer Hallenmeeting am 09. Juni 2018 im Unibad Bochum

Meldeschluss: 30.05.2018

1. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, 09.06.18, Einschwimmen: ab 08:30 Uhr, Beginn: um 09:30 Uhr

2. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, 09.06.2018, Beginn: ca. 60 min. nach Ende des 1. Abschnitts

Ausschreibung

Ergebnis VfL Gladbeck

Meldeergebnis

Meldungen VfL Gladbeck 192 1 e.V.

Protokoll

Routenplaner

Austragungsort: Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE), Paul-Heyse-Str. 26, 10407 Berlin (Prenzlauer Berg)

Meldeschluss: 16.05.2018, 24:00 Uhr

Abschnitt 1: Dienstag, 29.05.2018, Vormittag 8:30 Uhr

Mareike Ehring 200m Schmetterling (Vorlauf): Wk. 1, Lauf 6, Bahn 5

Marie-Louise Möller 100m Freistil (Vorlauf): Wk. 3, Lauf 8, Bahn 9

Carolin Theis 100m Freistil (Vorlauf): Wk. 3, Lauf 12, Bahn 5

Jolina Wolff 100m Freistil (Vorlauf): Wk. 3, Lauf 2, Bahn 0

Jolina Wolff 800m Freistil Entscheidung: Wk. 7, Lauf 2, Bahn 1

Abschnitt 2: Dienstag, 29.05.2018 im Anschluss an Abschnitt 1, voraussichtliche Zeit wird im Meldeergebnis bekanntgegeben

Abschnitt 3: Dienstag, 29.05.2018, Nachmittag 16:30 Uhr

Abschnitt 4: Mittwoch, 30.05.2018, Vormittag 8:30 Uhr

Mara Verje 400m Lagen (Vorlauf): Wk. 8, Lauf 4, Bahn 5

Mareike Ehring 50m Schmetterling (Vorlauf): Wk. 10, Lauf 15, Bahn 4

Yanick Dombrowa 50m Schmetterling (Vorlauf): Wk. 11, Lauf 1, Bahn 7

Abschnitt 5: Mittwoch, 30.05.2018 im Anschluss an Abschnitt 4, voraussichtliche Zeit wird im Meldeergebnis bekanntgegeben

Abschnitt 6: Mittwoch, 30.05.2018, Nachmittag 16:30 Uhr

Abschnitt 7: Donnerstag, 31.05.2018, Vormittag 8:30 Uhr

Marie-Louise Möller 200m Freistil (Vorlauf): Wk. 15, Lauf 6, Bahn 0

Jolina Wolff 200m Freistil (Vorlauf): Wk. 15, Lauf 2, Bahn 3

Abschnitt 8: Donnerstag, 31.05.2018 im Anschluss an Abschnitt 7, voraussichtliche. Zeit wird im Meldeergebnis bekanntgegeben

Abschnitt 9: Donnerstag, 31.05.2018, Nachmittag 16:30 Uhr

Abschnitt 10: Freitag, 01.06.2018, Vormittag 8:30 Uhr

Mareike Ehring 100m Schmetterling (Vorlauf): Wk. 22, Lauf 8, Bahn 4

Mara Verje 200m Lagen (Vorlauf): Wk. 24, Lauf 8, Bahn 0

Marie-Louise Möller 200m Lagen (Vorlauf): Wk. 24, Lauf 7, Bahn 4

Mareike Ehring 50m Freistil (Vorlauf): Wk. 26, Lauf 25, Bahn 2

Marie-Louise Möller 50m Freistil (Vorlauf): Wk. 26, Lauf 14, Bahn 3

Carolin Theis 50m Freistil (Vorlauf): Wk. 26, Lauf 23, Bahn 2

Jolina Wolff 50m Freistil (Vorlauf): Wk. 26, Lauf 4, Bahn 9

Yanick Dombrowa 50m Freistil (Vorlauf): Wk. 27, Lauf 1, Bahn 7

Abschnitt 11: Freitag, 01.06.2018 im Anschluss an Abschnitt 10, voraussichtliche Zeit wird im Meldeergebnis bekanntgegeben

Abschnitt 12: Freitag, 01.06.2018, Nachmittag 16:30 Uhr

Abschnitt 13: Samstag, 02.06.2018, Vormittag 8:30 Uhr

Jolina Wolff 400m Freistil (Vorlauf): Wk. 29, Lauf 3, Bahn 9

Abschnitt 14: Samstag, 02.06.2018, Nachmittag 15:00 Uhr

Ausschreibung

Übersicht

Qualifikantenliste

Offizielle Internetseite

Live-Stream/TV

Live-Timing

Live-Protokoll

Bahnverteilung VfL Gladbeck 1921 e.V.

Ergebnis VfL Gladbeck

Meldeergebnis

markiertes Meldeergebnis

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

News DJM 2018

Ergebnisse

Routenplaner

Wettkampffolge

Finis Challenge Cup am 12. & 13. Mai 2018 in Duisburg

Austragungsort:  Schwimmstadion Duisburg, Margaretenstr. 11, 47055 Duisburg

Meldeschluss: 30. April 2018 um 22:00 Uhr

1. Veranstaltungsabschnitt:  Sonntag, 29. April 2018,Einlass: 10:30 Uhr KaRi-Sitzung: 10:35 Uhr Einschwimmen: bis 11:25 Uhr Beginn: 11:30 Uhr

2. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 29. April 2018, Beginn: ca. 60‘ nach Ende von Abschnitt 1 Einschwimmen und KaRi-Sitzung nach Ansage Sprecher

3. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 29. April 2018, Einlass: 8:00 Uhr KaRi-Sitzung: 8:10 Uhr Einschwimmen: bis 8:55 Uhr Beginn: 9:00 Uhr

4. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 29. April 2018, Beginn: ca. 60‘ nach Ende von Abschnitt 4 Einschwimmen und KaRi-Sitzung nach Ansage Sprecher

Ausschreibung

Ergebnis VfL Galdbeck

Meldeergebnis

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Protokoll

Routenplaner

Austragungsort: Südbad, Ruhrallee 30, 44139 Dortmund

Meldeschluss: Dienstag, den 24. April 2018 18:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 1: Samstag, 05.05.2018

Veranstaltungsabschnitt 2: Samstag, 05.05.2018

Veranstaltungsabschnitt 3: Sonntag, 06.05.2018

Veranstaltungsabschnitt 4: Sonntag, 06.05.2018

Ausschreibung

Ergebnis VfL Gladbeck

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Meldeergebnis

Protokoll

Routenplaner

Austragungsort: Südbad, Ruhrallee 30, 44139 Dortmund

Meldeschluss: 18.04.2018

1. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, 28. April 2018 , 7.30 Uhr; Beginn 9.00 Uhr

2. Veranstaltungsabschnitt:  Samstag, 28. April 2018 , Anfang 45 Minuten nach Ende des 1. Abschnittes

3. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, 28. April 2018, Anfang 45 Minuten nach Ende des 2. Abschnittes

4. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 29. April 2018, 7.30 Uhr; Beginn 9.00 Uhr

5. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 29. April 2018,  Anfang 60 Minuten nach Ende des 4. Abschnittes

6. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 29. April 2018, Anfang 45 Minuten nach Ende des 5. Abschnittes

Ausschreibung

Ergebnis VfL Galdbeck

Meldeergebnis

Liveticker

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Presse

Protokoll

Routenplaner

 

13. Internationales Schwimmfest - arena meet vom 20. bis zum 22. April in Bochum

Meldeschluss: Freitag, 13. April 2018

1. Veranstaltungsabschnitt: Freitag, 20.04.2018, Einschwimmen 16.00 Uhr Wettkampfbeginn 17.00 Uhr

2. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, 21.04.2018, Einschwimmen 07.45 Uhr Wettkampfbeginn 9.00 Uhr

3. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, 21.04.2018, Einschwimmen 13.00 Uhr Wettkampfbeginn 14.00 Uhr

4. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 22.04.2018, Einschwimmen 07.45 Uhr Wettkampfbeginn 9.00 Uhr

5. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 22.04.2018, Einschwimmen 13.15 Uhr Wettkampfbeginn 14.15 Uhr

Ausschreibung

Ergebnis VfL Gladbeck

Meldeergebnis

Meldungen VfL Gladbeck 192 1 e.V.

Protokoll

Routenplaner

German Open vom 20.- 22.04.2018

Austragungsort: Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) Paul-Heyse-Str.26, 10407 Berlin

Meldeschluss: Dienstag, der 10.04.2018

Veranstaltungsabschnitt 1: Freitag, 20.04.2018, Beginn 9:00 Uhr (Einschwimmen: 7.30 Uhr)

Veranstaltungsabschnitt 2: Freitag, 20.04.2018, Nachmittag 16:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 3: Samstag, 21.04.2018, Vormittag 9:00 Uhr (Einschwimmen: 7.30 Uhr)

Veranstaltungsabschnitt 4: Samstag, 21.04.2018, Nachmittag 16:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 5: Sonntag, 22.04.2018, Vormittag 9:00 Uhr (Einschwimmen: 7.30 Uhr)

Veranstaltungsabschnitt 6: Sonntag, 22.04.2018, Nachmittag 16:00 Uhr

Ausschreibung

Ergebnis VfL Gladbeck

Internetseite des Veranstalters

Livetiming

Meldeergebnis:

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Presse

Protokoll

Routenplaner

Austragungsstätte: Vitusbad, Breitenbachstraße 52, 41065 Mönchengladbach

Meldeschluss: Sonntag, den 01.04.2018, 22.00 Uhr

1. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, 14.04.2018 Einlass & Einschwimmen: 08:00 Uhr, Kampfrichtersitzung: 08:30 Uhr, Beginn: 09:00 Uhr

2. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, 14.04.2018 Einlass & Einschwimmen nach Ende des 1. Abschnittes, Kampfrichtersitzung nach Abspr. mit dem Schiedsrichter, Beginn: ca. 1 Stunde nach Ende des 1. Abschnittes

3. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag 15.04.2018 Einlass & Einschwimmen: 08:00 Uhr, Kampfrichtersitzung: 08:30 Uhr, Beginn: 09:00 Uhr

4. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag 15.04.2018 Einlass & Einschwimmen nach Ende des 3. Abschnittes, Kampfrichtersitzung nach Abspr. mit dem Schiedsrichter, Beginn: ca. 1 Stunde nach Ende des 3. Abschnittes

Ausschreibung

Ergebnis VfL Gladbeck

Internetsseite

Meldeergebnis

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Presse

Protokoll

Routenplaner


Volltextsuche

Archive

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.