Archiv

Beim Bayer-Cup in Wuppertal wussten die beiden für den VfL Gladbeck schwimmenden Mülheimer Geschwister Christopher und Carolin Theis zu überzeugen.

Beim Bayer-Cup in Wuppertal wussten die beiden für den VfL Gladbeck schwimmenden Mülheimer Geschwister Christopher und Carolin Theis zu überzeugen.

Der 17-jährige Christopher Theis dominierte die offene Klasse, wurde dreimal Erster und einmal Zweiter. Dabei sind die 200 Meter Rücken, wo er Silber holte, nicht seine Lieblingsdistanz. „Ich bin ja doch eher auf den längeren Distanzen auf Freistil unterwegs“. Somit wunderten seine zwei Goldmedaillen über 200 und 400 Meter Freistil nicht. Aber auch über die Sprintstrecke von 50 Metern gelang ihm eine Bestzeit von 25,07 Sekunden.

Voll im Tritt erschwamm er sich über eine weitere Nebenstrecke, die 200 Meter Lagen, ebenfalls noch goldenes Edelmetall. „Ich bin zum jetzigen Zeitpunkt der Saison durchaus zufrieden mit meiner Leistung“, so Theis.

Seine jüngere Schwester landete auch viermal auf dem Podest, davon zweimal ganz oben. Ihr gelangen vier neue Bestzeiten. „Caro hat in letzter Zeit endlich mal konstant durchtrainieren können ohne krank zu sein. Insofern war ihre Leistung das verdiente Ergebnis daraus“, lobte Trainerin Sandra Steiger.

Quell: waz,de/Foto: Ralf Steiger

GLADBECK/WUPPERTAL.   Die Aktiven des VfL Gladbeck haben nun beim Bayer-Cup in Wuppertal überzeugt. Allen voran Top-Schwimmerin Jessica Steiger war sehr erfolgreich.

Sechs Starts, sechs Siege. Jessica Steiger, Top-Aktive des VfL Gladbeck, eilte beim Bayer-Cup in Wuppertal von Erfolg zu Erfolg. Aber auch andere VfLer setzten im Schwimmsportleistungszentrum Küllenhahn Ausrufezeichen.

„Die Zeiten sind so wie von uns erwartet. Vor dem Bayer-Cup hatten wir noch eine harte Trainingseinheit in Kombination mit Krafttraining“, sagte Harry Schulz, Coach der Gladbecker, mit Blick auf Jessica Steigers Resultate. Und weiter: „Vor dem Hintergrund bin ich mal gespannt, was Jessica in 14 Tagen in Eindhoven in der Lage ist abzuliefern.“

Jessica Steiger gewinnt insgesamt sechsmal

Die Brustspezialistin sicherte sich in Wuppertal erste Plätze über 50m Freistil (00:26,08 Min.), 400m Freistil (04:22,29), 50m Brust (00:32,64), 100m Brust (01:09,38), 200m Brust (02:28,68) und 100m Schmetterling (01:01,85).

Ebenfalls in starker Verfassung präsentierte sich in Wuppertal Christopher Theis. Er erkämpfte sich drei erste Plätze, außerdem wurde er über 200m Rücken Zweiter. „Das ist jetzt nicht meine Lieblingsdistanz“, so Theis nach dem Rennen über 200m Rücken. „Aber wenn die Trainer dich melden, dann schwimmst du das auch.“ Der Langstreckenspezialist setzte sich in der offenen Klasse über 200 und 400m Freistil (01:57,94; 04:08,53) sowie über 400m Lagen (04:45,94) erfolgreich in Szene.

Jeweils zweimal Gold gibt’s für Theis und Ehring

Jeweils zweimal Gold gewannen Carolin Theis (Jg. 2002) und Mareike Ehring (2001). Letztgenannte siegte über 50m Rücken (00:32,09) und über 200m Schmetterling (02:20,59; pers. Bestzeit), außerdem belegte Ehring über 100m Freistil den dritten Rang.

Carolin Theis gewann über 100 und 200m Freistil (01:02,01 bzw. 02:15,70; pB). Über 200m Lagen (02:35,03; pB) schlug sie als Zweite an und über 50m Freistil (00:2849; pB) als Dritte. „Caro hat endlich mal konstant durchtrainieren können ohne krank zu sein“, sagte VfL-Trainerin Sandra Steiger.

Talent Brömmelhaus gewinnt über 200m Rücken

Einen Sieg fuhren in Wuppertal jeweils Talent Felix Brömmelhaus (2004), Jolina Wolf (2005), Lisa Ortberg (1997), Mara Verje (2003) und Ole Mense (2007) ein. Brömmelhaus gewann über 200m Rücken (02:36,28; pB). Rang zwei erreichte er über 200m Lagen (02:37,48; pB) und Rang drei über 100m Rücken. Wolf ließ die Konkurrenz über 200m Freistil (02:23,91; pB) hinter sich. Zudem wurde sie jeweils in Bestzeit Zweite über 100m Rücken (01:18,17) und 200m Schmetterling (03:12,31) sowie Dritte über 200m Rücken (02:44,85).

Ortberg holte eine kompletten Medaillensatz. Gold gab’s über 50m Schmetterling (00:28,84; pB), Silber über 100m Rücken und Bronze über 50m Rücken. Gleiches glückte Mara Verje, sie wurde Erste über 200m Lagen (02:33,19; pB), Zweite über 200m Freistil (02:19,49; pB) und Dritte über 200m Brust.

Ole Mense sichert sich Platz eins über 200m Rücken

Ole Mense gewann über 200m Rücken (03:06,84; pB). Zweite Plätze erschwamm er sich über 50, 200m und 400m Freistil (00:36,21, 02:55,30; jew. pB; 06:15,97). Rang drei belegte er über 200m Lagen (03:27,13; pB).

Medaillen gewannen außerdem die VfLer Emma Ingendoh (2002), Lina Neustern (2005) und Marina Koop (2000). Darüber hinaus starteten noch Aurora Challier (2005), Cinja Overbeck (2005), Gita Buric (2007), Ilka do Paco Verhoeven (2000), Jannik Neustern (2007), Jason Dickmann (2001), Lara Adamzik (2002), Nele Mense (2003), Nina Steiger (1997), Rebecca Stewing (1994) und Yamina Peters (2005).

Quelle: waz.de/Foto: Michael Korte

Christopher Theis wird über 800 Meter Freistil Zweiter in der offenen Klasse.

Simon Meier von der SG Mülheim ist in Bochum erneut NRW-Meister in seinem Jahrgang 2002 geworden. In einem fantastischen Rennen über 1500 Meter Freistil holte er sich in neuer persönlicher Bestzeit von 17:22,37 Minuten erneut den Titel.

Mit auf dem Treppchen stand Christopher Lucibello als Dritter. Er schwamm ebenfalls eine neue Bestzeit. Über 800 Meter Freistil landete Meier in der offenen Klasse auf Rang sechs, Lucibello wurde Achter.

Eine weitere Bronzemedaille ging über 400 Meter Lagen an Timo Ewert. Über 1500 Meter Freistil erreichte er Rang vier. Ein vierter und ein achter Platz von Johanna Leringer wurden auch mit Urkunden belohnt. Philipp Peters schwamm über die 1500 Meter Freistil auf Platz fünf und Mara Hower über 800 Meter auf Rang sechs. Auf Platz sieben in ihrem Jahrgang schwammen Malte Wex und Maxim Wichner. Eine Urkunde für Platz acht über 400 Meter Lagen gab es für Michael Saltaev.

Der Mülheimer Christopher Theis vom VfL Gladbeck fischte in der offenen Klasse über 800 Meter Freistil die Silbermedaille aus dem Bochumer Becken. Zweiter wurde er auch in seiner Jahrgangswertung über 1500 Meter Freistil. Über 400 Meter Lagen wurde er Jahrgangsvierter.

Der zuletzt angeschlagene Björn Maue lieferte mit Rang drei in der Jahrgangswertung über 1500 Meter eine zuversichtlich stimmende Leistung ab. Er schwamm eine neue Bestzeit von 17:35,24 Minuten. Die 800 Meter Freistil ließ der Gladbecker aus gesundheitlichen Gründen aus.

Quelle: waz.de/Foto: Thomas Goedde

 
 

Bei dem NRW-Meisterschaften auf den langen Strecken in Bochum gewinnen zudem Marina Koop, Mareike Ehring und Björn Maue jeweils einmal Bronze.

Lang und länger waren die Strecken, die es für die Schwimmerinnen und Schwimmer des VfL Gladbeck auf den NRW-Meisterschaften über die Langstrecken in Bochum zu bewältigen gab. So wurden die Strecken 800 und 1500 Meter Freistil sowie 400 Meter Lagen geschwommen.

„Wir haben im Training nichts rausgenommen. Die NRW-Meisterschaften passten nicht so recht in unser aktuelles Trainingskonzept“, berichtete Sandra Steiger, die als Trainerin mit in Bochum vor Ort war. So war etwa Jessica Steiger gar nicht am Start und durfte sich ausnahmsweise nach dem harten Wettkampf in Edinburgh ein wenig ausruhen.

Christopher Theis (Jahrgang 1999) fischte sich über 800m Freistil die Silbermedaille in der offenen Klasse aus dem Unibad am Hustadtring. Silber gab es für ihn ebenfalls in der Jahrgangswertung 98/99 über 1500m Freistil. In seiner Nebenlage über 400m Lagen schwamm er in der Jahrgangsklasse auf Rang vier.

Björn Maue (Jg. 99), der in den vergangenen Wochen gesundheitlich angeschlagen war, lieferte eine für die Trainer zuversichtlich stimmende Leistung ab. Er gewann bronzenes Edelmetall in seiner Jahrgangswertung über 1500m Freistil in neuer persönlicher Bestzeit von 17:35,24 Minuten. „Wir haben Björn bewusst über die 800m abgemeldet. Es wäre aktuell noch ein wenig zuviel gewesen, beide Strecken anzugehen. Seine neue um über 24 Sekunden verbesserte Bestzeit war so nicht zu erwarten“, sagte Sandra Steiger.

Auch die Damen wussten auf den langen Strecken zu überzeugen und schwammen sogar neue, persönliche Bestzeiten. So gewann Mareike Ehring (Jg. 2001) in neuer persönlicher Bestleistung von 5:16,47 Minuten im Jahrgang Bronze über 400m Lagen. Rang acht in der offenen Klasse war ihr Lohn für die Bestzeit. Ebenfalls Bronze über dieselbe Distanz erntete in ihrem Jahrgang 2000 Marina Koop. In der offenen Klasse bedeutete das für sie Rang sieben.

Mara Verjé (Jg. 03) verpasste knapp das Podest über 400m Lagen und wurde Vierte. Sie durfte sich hierbei aber über ihre neue Bestzeit von 5:25,96 Minuten freuen. Die Mannschaft der Rot-Weißen komplettierten durch ihre Qualifikationen und Starts Nina Steiger und Nele Mense.

Am kommenden Wochenende geht es für die Aktiven des VfL zu einer Formüberprüfung zum Bayercup des SV Bayer Wuppertal. Anfang April folgt dann der Swim Cup in Eindhoven, wo Jessica und Nina Steiger, Christopher Theis, Björn Maue, Lisa Ortberg, Marina Koop und Mareike Ehring den VfL Gladbeck vertreten werden. Dort wird dann auch der Deutsche Schwimm-Verband mit einigen Stars vor Ort sein.

Quelle: waz.de/Foto: Ralf Steiger

GLADBECK/EDINBURGH.   Vier Aktive des VfL Gladbeck nahmen am Swim Meet im schottischen Edinburgh teil. Trainer Schulz zog nach der Rückkehr ein positives Fazit.

„Wir sind absolut im Soll.“ Diese Zwischenbilanz zog Harry Schulz, Trainer der Schwimmer des VfL Gladbeck, mit Blick auf die Zeiten, die Topschwimmerin Jessica Steiger beim stark besetzten Edinburgh Swim Meet in Schottland erreichte.

Über 200 Meter Brust schlug die 24-Jährige in Saisonbestleistung von 2:27,55 Minuten als Drittplatzierte an. Schneller waren nur Weltrekordhalterin Rikke Möller Pedersen (Dänemark) und Katie Matts (Großbritannien).

Jessica Steiger ist mit ihren Leistungen zufrieden

Der Trainer war angetan von den Vorstellungen seines Schützlings – auch mit der über 100m Brust (1:09,47 Min.) – die Aktive selbst auch. „Da die Zeiten allesamt besser waren als im letzten Jahr, kann ich nur zufrieden sein“, schrieb Jessica Steiger auf ihrer Facebookseite.

Schulz: „Jessi war über 100 und über 200m Brust nah an ihren persönlichen Bestzeiten dran. Wir werden nun im Training Schwerpunkte auf Schnelligkeit und Ausdauer legen. Dann könnte es Anfang April in Eindhoven weitere Leistungssteigerungen geben.“

Mareike Ehring stellt Schmetterlings-Bestzeiten auf

In guter Verfassung präsentierten sich auch die drei weiteren VfL-Schwimmerinnen, die in Edinburgh an den Start gegangen sind. Mareike Ehring (Jahrgang 2001) überraschte Schulz unter anderem mit persönlichen Bestzeiten über 100 und 200m Schmetterling.

Über 200m Schmetterling erreichte die Gladbeckerin das Ziel in 2:21,46 Minuten. Damit sicherte sie sich im B-Finale den vierten Platz. Über die halbe Distanz steht nunmehr eine Zeit von 1:02,49 Minuten für Ehring zu Buche. „Mareike war super“, lobte Harry Schulz das Nachwuchstalent.

Ortberg gefällt insbesondere über 200 Meter Rücken

Lisa Ortberg (Jahrgang 1997) wusste in der schottischen Hauptstadt insbesondere über 200 Meter Rücken zu gefallen. Sie beendete dieses Rennen in 2:28,08 Minuten.

Marina Koop (Jahrgang 2000) konnte ihr Leistungsvermögen über 100m Brust (1:14,94 Min.) bestätigen. Nicht ganz zufrieden waren Aktive und Trainer mit den 400m Lagen. „Über Rücken und Kraul kann sie mehr tun“, sagte Harry Schulz.

Für Harry Schulz war Edinburgh eine Reise wert

Unter dem Strich war der Trainer des VfL Gladbeck aber sehr zufrieden: „Schottland war absolut eine Reise wert.“

Thomas Dieckhoff

Quelle: WAZ.de/Foto: Ralf Steiger

 
 

Gladbeck.   Der VfL Gladbeck hat bei den Schwimm-Bezirksmeisterschaften „Lange Strecke“ 26 Medaillen geholt. Erfolgreichster „Roter“ war Christopher Theis.

13 Gold-, fünf Silber- und acht Bronzemedaillen sicherten sich Schwimmer des VfL Gladbeck bei den Bezirksmeisterschaften „Lange Strecke“ im heimischen Freibad. Zudem standen am Ende der Titelkämpfe 29 persönliche Bestzeiten für den VfL, dessen Aushängeschilder Jessica Steiger, Mareike Ehring, Marina Koop und Lisa Ortberg zeitgleich in Edinburgh starteten, zu Buche.

VfL-Trainer Götze ist mit den Leistungen sehr zufrieden

„Wir haben sehr gute Leistungen unserer Schwimmer gesehen“, sagte VfL-Trainer Waldemar Götze, „wir waren mit den Leistungen unserer Schützlinge sehr zufrieden, insbesondere da diese Zeiten aus dem vollen Training heraus geschwommen wurden.“

Zum erfolgreichsten VfLer avancierte Christopher Theis (Jg. 99). Er wurde über sämtliche Freistilstrecken Bezirksmeister in der offenen Klasse (400m in 04:07,76; 800m in 08:35,39; 1500m Freistil in 16:29,45 Min.). Seine Leistung rundete er mit dem zweiten Platz über 400m Lagen ab.

Mara Verjé schaltet über 400m Lagen Turbo ein

Carolin Theis (‘02) präsentierte sich ebenfalls in guter Form. Mit einer starken Vorstellung über 400m Freistil (04:49,48) wurde sie Zweite in ihrem Jahrgang und konnte sich zudem über Bronze in der offenen Klasse freuen. Des Weiteren wurde sie in ihrem Jahrgang über 800m Freistil (09:58,23) Zweite und über 400m Lagen (05:38,38) Dritte.

Talent Mara Verjé (‘03) schaltete ihren Turbo über 400m Lagen ein: In einer persönlichen Bestzeit von 05:27,88 Min. wurde sie Erste in ihrem Jahrgang. Desweiteren sicherte sie sich zweite Plätze über 400m (04:55,35) und 800m Freistil (10:11,79).

Jolina Wolff und Felix Brömmelhaus dominieren

Jolina Wolff (‘05) und Felix Brömmelhaus (Jg. ‘04) beherrschten ihren Jahrgang und gewannen alle ihre Rennen. Wolff schlug über 400m (05:02,84) und 800m Freistil (10:36,46) und über 400m Lagen (05:56,75) jeweils in persönlicher Bestzeit an. Brömmelhaus tat es ihr gleich über 400m (05:05,99) und 1500m Freistil (20:36,66) sowie über 400m Lagen (05:05,99).

Ole Mense (‘07) siegte in seinem Jahrgang über 400m Freistil (06:13,43). Seine Schwester Nele Mense (‘03) wurde Dritte über 400m Freistil (05:07,27) und 400m Lagen (05:49,22). Ilka do Paco Verhoeven (‘00) wurde in ihrem Jahrgang über 400m Freistil (05:15,15) Erste und sicherte sich Bronze über 800m Freistil (10:55,05) sowie über 400m Lagen (05:43,32). Aurora Challier (‘05) landete auf dem dritten Platz in ihrem Jahrgang über 400m Lagen (06:09,75).

Björn Maue wird einem Zweiter und einmal Dritter

Björn Maue (‘99) erschwamm sich einen zweiten Rang über 400m Freistil (04:38,55) und einen dritten Platz über 400m Lagen (05:24,80). Der lange verletzte Jason Dickmann gewann Bronze über 400m Lagen (05:43,32).

Quelle: waz.de/Foto: Ralf Steiger

Die Bezirksmeisterschaften Lange Strecke standen in Gladbeck auf dem Programm. Die Geschwister Theis und Björn Maue, Mülheimer in Diensten des VfL, bewiesen dabei einen langen Atem.

Erfolgreichster Schwimmer war Christopher Theis (Jahrgang 1999). Er wurde nicht nur Bezirksjahrgangsmeister über alle Strecken, sondern auch Bezirksmeister in der offenen Klasse über alle Freistilstrecken. So nahm er über 400 Meter (4:07,76), 800 Meter (8:35,39) und 1500 Meter (16:29,45) Gold vom Bezirksschwimmwart Dirk Lennhoff entgegen.

Spannendes Duell über 400 Meter Lagen

Ein spannendes Rennen auf höchsten Niveau lieferte sich Theis auf einer für ihn Nebenstrecke mit Yannick Plasil (SV Gladbeck 13) über 400 Meter Lagen. Beide erreichten deutsche Topzeiten. Um einen Wimpernschlag musste sich Theis geschlagen geben und wurde Zweiter (4:39,21).

Carolin Theis (2002) erwischte ebenfalls ein glänzendes Wochenende. Mit einer starken Leistung über 400 Meter Freistil (4:49,48) wurde sie Zweite im Jahrgang und freute über Bronze in der offenen Klasse. Zudem überzeugte sie über 800 Meter Freistil (9:58,23, Platz zwei im Jahrgang) und 400 Meter Lagen (5:38,38, Platz drei im Jahrgang.). Björn Maue (1999) errang im Jahrgang einen zweiten Platz über 400 Meter Freistil (4:38,55) und Platz drei über 400 Meter Lagen (5:24,80).

In Bochum finden die NRW-Meisterschaften statt

Am Wochenende stehen in Bochum die Meisterschaften des SV NRW über die langen Strecken auf dem Programm, an dem sich Christopher Theis und Björn Maue mit der Konkurrenz messen werden.

Quelle: waz.de/Foto: Ralf Steiger

Deutschen Juniorenmeisterschaften, Deutsche Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen und des Deutschen Schwimm-Mehrkampfes 2017 vom 29.05.-02.06.2017 in Berlin

Austragungsort: Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE), Paul-Heyse-Str. 26, 10407 Berlin (Prenzlauer Berg)

Meldeschluss: Dienstag, 16.05.2017, 24:00 Uhr

Live-Stream/TV

Live-Ticker

Live-Protokoll

Veranstaltungsabschnitt 1: Montag, den 29.5.2017, Vormittag 8:30 Uhr, Meldeergebnis/Protokoll

  • Live-Stream/TV
  • Live-Ticker
  • Live-Protokoll
  • Mareike Ehring: Abs. 1, WK 1, 200m Schmetterling, Lauf 12/13 (ca. 09:02 Uhr), Bahn 6, Meldezeit: 02:20,59, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 3. Platz, 02:21,17
  • Carolin Theis: Abs. 1, WK 3, 100m Freistil, Lauf 4/14 (ca. 09:50 Uhr), Bahn 1, Meldezeit: 01:01,31, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 18. Platz, 01:00,85
  • Christopher Theis: Abs. 1, WK 4, 100m Freistil, Lauf 10/15 (ca. 10:18 Uhr), Bahn 2, Meldezeit: 00:54,08, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 6. Platz, 00:53,04
  • Ilka do Paço Verhoeven: Abs. 1, WK 5, 100m Brust, Lauf 4/16 (ca. 10:31 Uhr), Bahn 1, Meldezeit: 01:18,91, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 20. Platz, 01:18,54
  • Mara Verjé: Abs. 1, WK 5, 100m Brust, Lauf 4/16 (ca. 10:31 Uhr), Bahn 0, Meldezeit: 01:19,22, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 22. Platz, 01:18,66 
  • Marina Koop: Abs. 1, WK 5, 100m Brust, Lauf 13/16 (ca. 10:46 Uhr) , Bahn 5, Meldezeit: 01:14,95, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 8. Platz, 01:14,38

Veranstaltungsabschnitt 2: Montag, den 29.5.2017, Nachmittag 16:30 Uhr, Meldeergebnis/Protokoll

  • Live-Stream/TV
  • Live-Ticker
  • Live-Protokoll
  • Video 1. Wettkampftag
  • Mareike Ehring: Abs. 2, WK 101, 200m Schmetterling, Lauf 4/6 (ab ca. 16:29 Uhr), Bahn 5, Meldezeit 02:21,17, Meldeergebnis/ProtokollDeutsche Vizejahrgangsmeisterin Jg. 2001 (Silber), 02:17,97
  • Christopher Theis: Abs. 2, WK 104, 100m Freistil, Lauf 3/6 (ab ca. 17:59 Uhr), Bahn 6, Meldezeit: 00:53,04, Meldeergebnis/ProtokollErgebnis: 5. Platz Jg. 1999, 00:52,39
  • Marina Koop: Abs. 2, WK 105, 100m Brust, Lauf 4/6 (ab ca. 18:17 Uhr), Bahn 8, Meldezeit: 01:14,38, Meldeergebnis/ProtokollErgebnis: 7. Platz Jg. 2000, 01:13,76

Veranstaltungsabschnitt 3: Dienstag, 30.05.2017, Vormittag 8:30 Uhr, Meldeergebnis/Protokoll

  • Live-Stream/TV
  • Live-Ticker
  • Live-Protokoll
  • Marina Koop: Abs. 3, WK 8, 400m Lagen, Lauf 5/10 (ca. 08:53 Uhr), Bahn 7, Meldezeit: 05:15,96, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 12. Platz Jg. 2001, 05:21,52
  • Christopher Theis: Abs. 3, WK 9, 400m Lagen, Lauf 10/10 (ca. 10:14 Uhr), Bahn 8, Meldezeit: 04:39,21, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 5. Platz Jg. 1999, 04:42,94
  • Mareike Ehring: Abs. 3, WK 10, 50m Schmetterling,Lauf 13/15 (ca. 10:30 Uhr), Bahn 4, Meldezeit: 00:27,73, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 1. Platz Jg. 2001, 00:28,04

Veranstaltungsabschnitt 4: Dienstag, 30.05.2017 im Anschluss an Abschnitt 1, voraussichtliche Zeit wird im Meldeergebnis bekanntgegeben, Meldeergebnis/Protokoll

Veranstaltungsabschnitt 5: Dienstag, 30.05.2017, Nachmittag 16:30 Uhr, Meldeergebnis/Protokoll

Veranstaltungsabschnitt 6: Mittwoch, 31.05.2017, Vormittag 8:30 Uhr, Meldeergebnis/Protokoll

Veranstaltungsabschnitt 7: Mittwoch, 31.05.2017 im Anschluss an Abschnitt 1, voraussichtliche Zeit wird im Meldeergebnis bekanntgegeben, Meldeergebnis/Protokoll

Veranstaltungsabschnitt 8: Mittwoch, 31.05.2017, Nachmittag 16:30 Uhr, Meldeergebnis/Protokoll

Veranstaltungsabschnitt 9: Donnerstag, 01.06.2017, Vormittag 8:30 Uhr, Meldeergebnis/Protokoll

Veranstaltungsabschnitt 10: Donnerstag, 01.06.2017 im Anschluss an Abschnitt 10, voraussichtliche. Zeit wird im Meldeergebnis bekanntgegeben, Meldeergebnis/Protokoll

Veranstaltungsabschnitt 11: Donnerstag, 01.06.2017, Nachmittag 16:30 Uhr, Meldeergebnis/Protokoll

Veranstaltungsabschnitt 12: Freitag, 02.06.2017, Vormittag 8:30 Uhr, Meldeergebnis/Protokoll

  • Live-Stream/TV
  • Live-Ticker
  • Live-Protokoll
  • Björn Maue: Abs. 12, WK 28, 400m Freistil, Lauf 4/14 (ca. 09:55 Uhr), Bahn 2, Meldezeit: 04:22,64, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 15. Platz Jg. 1999, 04:22,31
  • Christopher Theis: Abs. 12, WK 28, 400m Freistil, Lauf 13/14 (ca. 10:38 Uhr), Bahn 9, Meldezeit: 04:07,76, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 4. Platz Jg. 1999, 04:07,92
  • Mara Verjé: Abs. 12, WK 29, 200m Brust, Lauf 7/15 (ca. 11:06 Uhr), Bahn 4, Meldezeit: 02:47,55, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 19. Platz Jg. 2003, 02:49,02 
  • Marina Koop: Abs. 12, WK 29, 200m Brust, Lauf 14/15 (ca. 11:28 Uhr), Bahn 0, Meldezeit: 02:40,68, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 6. Platz Jg. 2000, 02:40,69
  • Mareike Ehring: Abs. 12, WK 31, 100m Schmetterling, Lauf 15/15 (ca. 12:41 Uhr), Bahn 4, Meldezeit: 01:01,40, Meldeergebnis/ProtokollErgebnis: 1. Platz Jg. 2001, 01:02,27

Veranstaltungsabschnitt 13: Freitag, 02.06.2017 im Anschluss an Abschnitt 10, voraussichtliche Zeit wird im Meldeergebnis bekanntgegeben, Meldeergebnis/Protokoll

Veranstaltungsabschnitt 14: Freitag, 02.06.2017, Nachmittag 16:30 Uhr, Meldeergebnis/Protokoll

 

Team des VfL Gladbeck 1921 e.V. bei den DJM 2017 (von links nach rechts): Mareike Ehring, Marina Koop, Ilka do Paço Verhoeven, Mara Verjé, Carolin Theis, Björn Maue und Christopher Theis.

Impressionen aus Berlin:

DJM 2017 (v. li.): Mara Verjé, Mareike Ehring, Marina Koop

 

DJM 2017 (v. li.): Björn Maue, Christopher Theis, Marina Koop, Mareike Ehring

 

DJM 2017 (v. li.): Ilka do Paço Verhoeven, Sandra Steiger, Waldemar Götze

 

DJM 2017, 02.06.2017 (v. li.): Christopher Theis, Marina Koop, Mareike Ehring

 

DJM 2017, 02.06.2017 (v. Li.): Ilka do Paço Verhoeven, Mara Verjé, Björn Maue, Carolin Theis, Christopher Theis, Marina Koop, Mareike Ehring

Athletenprofile und Starts:

Ilka do Paço Verhoeven (Jg. 2000)

Mareike Ehring (Jg. 2001)

DJM 2017, Mareike Ehring, Gold über 50m und Silber über 200m Schmetterling.

 

DJM 2017, Siegerehrung über 50m Schmetterling (v. li.): Raffaella Golocha (Kasseler SV), Mareike Ehring (VfL Gladbeck 1921 e.V.), Alexandra Arlt (1. Dresdner SG)

  • Hier geht es zum Sportlerportrait von Mareike Ehring
  • Sie startet am:
    • Montag, den 29.5.2017, Abs. 1, WK 1, 200m Schmetterling, Lauf 12/13 (ca. 09:02 Uhr), Bahn 6, Meldezeit: 02:20,59, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 3. Platz Jg. 2001, 02:21,17
    • Montag, den 29.5.2017, Abs. 2, WK 101, 200m Schmetterling, Lauf 4/6 (ab ca. 16:29 Uhr), Bahn 5, Meldezeit 02:21,17, Meldeergebnis/ProtokollDeutsche Vizejahrgangsmeisterin Jg. 2001 (Silber), 02:17,97
    • Dienstag, 30.05.2017, Abs. 3, WK 10, 50m Schmetterling,Lauf 13/15 (ca. 10:30 Uhr), Bahn 4, Meldezeit: 00:27,73, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 1. Platz Jg. 2001, 00:28,04
    • Dienstag, 30.05.2017, Abs. 5, WK 110, 50m Schmetterling, Lauf 5/6 (ab ca. 16:30 Uhr), Bahn 7, Meldezeit: 00:28,04, Meldeergebnis/ProtokollErgebnis: Deutsche Jahrgangsmeisterin Jg. 2001 (Gold), 00:27,63
    • Mittwoch, 31.05.2017, Abs. 6, WK 14, 200m Freistil, Lauf 10/14 (ca. 08:53 Uhr), Bahn 1, Meldezeit: 02:10,25, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 6. Platz Jg. 2001, 02:08,97 
    • Mittwoch, 31.05.2017, Abs. 8, WK 114, 200m Freistil, Lauf 3/6 (ab ca. 16:29 Uhr), Bahn 3, Meldezeit: 02:08,97, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 7. Platz Jg. 2001, 02:08,31
    • Donnerstag, 01.06.2017, Abs. 9, WK 23, 50m Freistil, Lauf 11/15 (ca. 09:56 Uhr), Bahn 4, Meldezeit: 00:27,43, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 12. Platz Jg. 2001, 00:27,54 
    • Freitag, 02.06.2017, Abs. 12, WK 31, 100m Schmetterling, Lauf 15/15 (ca. 12:41 Uhr), Bahn 4, Meldezeit: 01:01,40, Meldeergebnis/ProtokollErgebnis: 1. Platz Jg. 2001, 01:02,27
    • Freitag, 02.06.2017, Abs. 14, WK 131, 100m Schmetterling, Lauf 5/6 (ab ca. 17:46 Uhr), Bahn 3, Meldezeit: 01:01,40, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: Deutsche Jahrgangsmeisterin Jg. 2001 (Gold), 01:01,74

Marina Koop (Jg. 2000)

  • Hier geht es zum Sportlerportrait von Marina Koop.  
  • Sie startet am:
    • Montag, den 29.5.2017, Abs. 1, WK 5, 100m Brust, Lauf 13/16 (ca. 10:46 Uhr) , Bahn 5, Meldezeit: 01:14,95, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 8. Platz Jg. 2000, 01:14,38
    • Montag, den 29.5.2017, Abs. 2, WK 105, 100m Brust, Lauf 4/6 (ab ca. 18:17 Uhr), Bahn 8, Meldezeit: 01:14,38, Meldeergebnis/ProtokollErgebnis: 7. Platz Jg. 2000, 01:13,76
    • Dienstag, 30.05.2017, Abs. 3, WK 8, 400m Lagen, Lauf 5/10 (ca. 08:53 Uhr), Bahn 7, Meldezeit: 05:15,96, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 12. Platz Jg. 2001, 05:21,52
    • Mittwoch, 31.05.2017, Abs. 6, WK 16, 50m Brust, Lauf 11/16 (ca. 09:50 Uhr), Bahn 5, Meldezeit: 00:34,63, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 12. Platz Jg. 2000, 00:34,46
    • Donnerstag, 01.06.2017, Abs. 9, WK 21, 200m Lagen, Lauf 5/14 (ca. 08:41 Uhr), Bahn 5, Meldezeit: 02:29,76, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 17. Platz Jg. 2000, 02:29,06
    • Freitag, 02.06.2017, Abs. 12, WK 29, 200m Brust, Lauf 14/15 (ca. 11:28 Uhr), Bahn 0, Meldezeit: 02:40,68, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 6. Platz Jg. 2000, 02:40,69
    • Freitag, 02.06.2017, Abs. 14, WK 129, 200m Brust, Lauf 4/6 (ab ca. 16:42 Uhr), Bahn 1, Meldezeit: 02:40,69, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 6. Platz Jg. 2000, 02:40,01

Björn Maue (Jg. 1999)

  • Er startet am: 
    • Mittwoch, 31.05.2017, Abs. 6, WK 20, 1500m Freistil, Lauf 2/9 (ca. 11:16 Uhr), Bahn 3, Meldezeit: 17:35,24, Meldeergebnis/Protokoll,  Ergebnis: . Platz Jg. 1999, 17:03,12
    • Donnerstag, 01.06.2017, Abs. 9, WK 25, 800m Freistil, Lauf 9/13 – links (ca. 10:53 Uhr), Bahn 7, Meldezeit: 09:04,95, Meldeergebnis/Protokoll,  Ergebnis: 9. Platz Jg. 1999, 08:56,47 
    • Freitag, 02.06.2017, Abs. 12, WK 28, 400m Freistil, Lauf 4/14 (ca. 09:55 Uhr), Bahn 2, Meldezeit: 04:22,64, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 15. Platz Jg. 1999, 04:22,31

Carolin Theis (Jg. 2002)

Christopher Theis (Jg. 1999)

DJM 2017, Christopher Theis, Bronze über 800m und 1500m Freistil.

 

DJM 2017 Siegerehrung über 800m Freistil (v. li.): Patrick Lattwein (SSG Saar Max Ritter), Arti Krasniqi (Swim-Team Stadtwerke Elmshorn), Christopher Theis (VfL Gladbeck 1921 e.V.)

 

  • Hier geht es zum Sportlerportrait von Christopher Theis.
  • Er startet am:
    • Montag, den 29.5.2017, Abs. 1, WK 4, 100m Freistil, Lauf 10/15 (ca. 10:18 Uhr), Bahn 2, Meldezeit: 00:54,08, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 6. Platz Jg. 1999, 00:53,04
    • Montag, den 29.5.2017, Abs. 2, WK 104, 100m Freistil, Lauf 3/6 (ab ca. 17:59 Uhr), Bahn 6, Meldezeit: 00:53,04, Meldeergebnis/ProtokollErgebnis: 5. Platz Jg. 1999, 00:52,39
    • Dienstag, 30.05.2017, Abs. 3, WK 9, 400m Lagen, Lauf 10/10 (ca. 10:14 Uhr), Bahn 8, Meldezeit: 04:39,21, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 5. Platz Jg. 1999, 04:42,94
    • Dienstag, 30.05.2017, Abs. 5, WK 109, 400m Lagen, Lauf 3/6 (ab ca. 16:30 Uhr), Bahn 5, Meldezeit: 04:42,94, Meldeergebnis/ProtokollErgebnis: 5. Platz Jg. 1999, 04:41,45
    • Mittwoch, 31.05.2017, Abs. 6 WK 15 200m Freistil, Lauf 14/14 (ca. 09:38 Uhr), Bahn 0, Meldezeit: 01:56,05, Meldeergebnis/ProtokollErgebnis: 8. Platz Jg. 1999, 01:57,43
    • Mittwoch, 31.05.2017, Abs. 6, WK 20, 1500m Freistil, Lauf 9/9 (ca. 13:19 Uhr), Bahn 2, Meldezeit: 16:29,45, Meldeergebnis/Protokoll,  Ergebnis: 3. Platz Jg. 1999 (Bronze), 16:10,11
    • Mittwoch, 31.05.2017, Abs. 8 WK 115 200m Freistil, Lauf 3/6 (ab ca. 16:53 Uhr), Bahn 1, Meldezeit: 01:57,43, Meldeergebnis/ProtokollErgebnis: 7. Platz Jg. 2001, 01:56,49
    • Donnerstag, 01.06.2017, Abs. 11, WK 125, 800m Freistil, Lauf 1/1 (ca. 18:16 Uhr), Bahn 7, Meldezeit: 08:35,39, Meldeergebnis/ProtokollErgebnis: 3. Platz Jg. 1999 (Bronze), 08:26,77
    • Freitag, 02.06.2017, Abs. 12, WK 28, 400m Freistil, Lauf 13/14 (ca. 10:38 Uhr), Bahn 9, Meldezeit: 04:07,76, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 4. Platz Jg. 1999, 04:07,92
    • Freitag, 02.06.2017, Abs. 14, WK 128, 400m Freistil, Lauf 4/6 (ab ca. 16:05 Uhr), Bahn 1, Meldezeit: 04:07,92, Meldeergebnis/Protokoll, Ergebnis: 3. Platz Jg. 1999 (Bronze), 04:02,13

Mara Verjé (Jg. 2003)

Aftermovie

Ausschreibung

Bahnverteilung VfL Gladbeck 1921 e.V.

Ergebnis VfL Galdbeck

Live-Stream: Finalabschnitte täglich LIVE im Video via YouTube

Live-Ticker

Medaillenspiegel

Medien DJM:

Meldeergebnis

Meldeergebnis markiert

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Meldungen

News DJM 2017

Offizielle Internetseite

Offizielles Veranstaltungsvideo

Qualifikantenliste

Presse

Protokoll (live)

Protokoll (pdf)

Routenplaner

Wettkampffolge

Zeitplan

(13.03.2017) Die mehrfache Deutsche Kurzbahnmeisterin Jessica Steiger hat am Wochenende beim stark besetzten Edinburgh Swim Meet in Schottland eine Medaille ergattern können. Über die 200m Brust belegte sie in neuer Saisonbestleistung von 2:27,55 Minuten den dritten Platz.

Schneller als die DSV-Schwimmerin waren nur die dänische Weltrekordhalterin Rikke Möller Pedersen (2:25,86) und die 18-jährige Katie Matts, die nur sieben Hundertstel hinter Pedersen anschlug.

 

Über die 50m Brust landete Steiger in 32,52 Sekunden auf Platz sechs. Die doppelte Strecke beendete sie in 1:09,47 Minuten auf dem siebten Rang. Den Sieg schnappte sich hier die schwedische Weltmeisterin Jennie Johansson (1:07,43).

Schnelle Zeiten gab es in Edinburgh vor allem von der dänischen Olympiasiegerin Pernille Blume. Bei ihrem ersten Wettkampf seit den Spielen 2016 in Rio entschied die 22-Jährige in 24,51 Sekunden die 50m Freistil für sich. Die doppelte Strecke gewann sie in 53,93 Sekunden.

Im Fernduell war am Wochenende übrigens auch eine der stärksten Konkurrentinnen von Jessica Steiger im Einsatz: Die Deutsche Meisterin auf der 50m-Bahn, Vanessa Grimberg, lieferte über die 200m Brust beim Schwabencup in Stuttgart in 2:27,48 Minuten eine um Sekundenbruchteile schnellere Zeit als Steiger ab. Für Grimberg war es der erste Langbahn-Wettampf seit den Olympischen Spielen 2016.

Sebastian Schwenke

Quelle/Foto: swimsportnews.de

Nordrhein-Westfälische Jahrgangs-Meisterschaften der Jahrgänge 2005 – 2003 weiblich, 2005 – 2001 männlich am 06. – 07. Mai 2017 in Dortmund

Austragungsort: Südbad, Ruhrallee 30, 44139 Dortmund

Meldeschluss: Mittwoch,03.05.2017 – 23:59 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 1: Samstag, 13.05.2017, 08:00 Uhr Einlass 08:15 Uhr Kampfrichtersitzung 09:00 Beginn

Veranstaltungsabschnitt 2: Samstag, 13.05.2017, Beginn: 45min nach Abschnitt 1

Veranstaltungsabschnitt 3: Sonntag, 14.05.2017, 08:00 Uhr Einlass 08:15 Kampfrichtersitzung 09:00 Uhr Beginn

Veranstaltungsabschnitt 4: Sonntag, 14.05.2017, Beginn: 45min nach Abschnitt 3

Ausschreibung

Ergebnis VfL Gladbeck

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Meldeergebnis

Presse WAZ MH 22.05.2017

Protokoll

Routenplaner

Der Schwimmverband Nordrein-Westfalen hat einmal mehr seine Nachwuchsschwimmerinnen und -schwimmer des Jahres gekürt. Mareike Ehring vom VfL Gladbeck erreichte in der Rangliste der besten weiblichen Aktiven des Jahres 2016 den dritten Platz, ihr Vereinskamerad Christopher Theis landete bei den Jungs auf Rang acht. Yannick Plasil und Antonia Stenbrock vom SV 13 (SG Gladbeck/Recklinghausen) wurden Neunter bzw. Zehnte.

Der Schwimmverband Nordrein-Westfalen hat einmal mehr seine Nachwuchsschwimmerinnen und -schwimmer des Jahres gekürt. Mareike Ehring vom VfL Gladbeck erreichte in der Rangliste der besten weiblichen Aktiven des Jahres 2016 den dritten Platz, ihr Vereinskamerad Christopher Theis landete bei den Jungs auf Rang acht. Yannick Plasil und Antonia Stenbrock vom SV 13 (SG Gladbeck/Recklinghausen) wurden Neunter bzw. Zehnte.

In Fleming Redemann wurde ein Aktiver der SG Gladbeck/Recklinghausen NRW-Jugendschwimmer des Jahres. Sein Heimatverein ist der SV Blau-Weiß Recklinghausen.

DM-Silber über 50m Schmetterling

Insgesamt drei Gladbeckerinnen tauchen in der Rangliste der Jugendschwimmerinnen in den Top-10 auf. Hinter Mareike Ehring belegte die mittlerweile für die SG Dortmund startende Lara Pillokat den vierten Platz. Zehnte ist Antonia Stenbrock, die im vergangenen Jahr die SG Essen verlassen und sich dem SV 13 angeschlossen hatte.

NRW-Jugendschwimmerin des Jahres 2016 ist Jennifer Pietrasch (SV 1911 Bottrop). Sie setzte sich mit 162 Punkten vor Anna Kroniger (SV Blau-Weiß Bochum, 135 Punkte) und Mareike Ehring (VfL Gladbeck, 130 Punkte) durch. Die Homepage des Schwimmverbandes NRW listete folgende Erfolge von Mareike Ehring auf: „Jeweils fünf Jahrgangstitel gewann die 2001 geborene Gladbeckerin bei den NRW-Meisterschaften sowohl auf der Lang- als auch auf der Kurzbahn. Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften gewann die 15-Jährige die Silbermedaille über 100m Schmetterling. Platz vier erreichte sie über 50m Schmetterling. Die 200m Schmetterling beendete Mareike Ehring als Sechste.“

Sandra Steiger, Mitglied des Trainerteams des VfL Gladbeck, bezeichnet die aus Bottrop stammende Ehring, die sich vor mittlerweile drei Jahren den Rot-Weißen angeschlossen hat, als sehr ehrgeizig und zugleich mannschaftsdienlich. „Mareike“, betont Sandra Steiger, „hat Talent, sie arbeitet aber auch hart. Im Training setzt sie die Sachen gut um.“

Die Rangliste des männlichen Nachwuchses wird von Fleming Redemann angeführt. 245 Punkte stehen für den 16 Jahre jungen Aktiven der SV Blau-Weiß Recklinghausen (SG Gladbeck/Recklinghausen) zu Buche.

Theis landet auf dem achten Rang

Moritz Brand (SG Essen, 228 Punkte) und Luca Nik Armbruster (SG Dortmund, 208 Punkte) folgen auf den Plätzen.

Christopher Theis vom VfL Gladbeck wird mit 109 Zählern auf dem achten Rang geführt und Yannick Plasil vom SV 13 (SG Gladbeck/Recklinghausen) mit 107 auf dem neunten Platz.

„Christopher ist ein Phänomen“, so VfL-Trainerin Sandra Steiger über Langstreckenspezialist Theis. „Aus schulischen Gründen hat er zu wenig Zeit, um für die Langstrecke zu trainieren. Trotzdem kriegt er das immer wieder hin.“ Christopher Theis sei trainingsfleißig, aber von seiner Stimmung abhängig. „Wenn er will, geht er richtig ab. Und wenn er keine Lust hat, geht gar nichts.“

Für die Ranglisten der besten Schwimmerinnen und Schwimmer Nordrhein-Westfalens sind diverse Resultate wichtiger Veranstaltungen des vergangenen Jahres berücksichtigt worden. Konkret: Bei der weiblichen Jugend wurden die Ergebnisse bei den nordrhein-westfälischen und nationalen Jahrgangsmeisterschaften sowie die der der Junioren-Europameisterschaft für die Jahrgänge 1999 bis 2002 herangezogen. Bei der männlichen Jugend wurden die Jahrgänge 1998 bis 2001 gewertet. Sonderpunkte wurden zudem für die Aufstellung neuer Deutscher Altersklassenrekorde vergeben.

Thomas Dieckhoff

Quelle: WAZ.de

Vier Schwimmerinnen des VfL Gladbeck nehmen am Wochenende (10. bis 13. März) am Edinburgh International Swim Meet teil. Die Deutsche Meisterin Jessica Steiger, Mareike Ehring, Marina Koop und Lisa Ortberg werden in der schottischen Hauptstadt die Rot-Weißen und die Schwimmstadt Gladbeck vertreten.

Vier Schwimmerinnen des VfL Gladbeck nehmen am Wochenende (10. bis 13. März) am Edinburgh International Swim Meet teil. Die Deutsche Meisterin Jessica Steiger, Mareike Ehring, Marina Koop und Lisa Ortberg werden in der schottischen Hauptstadt die Rot-Weißen und die Schwimmstadt Gladbeck vertreten.

„Das ist ein topbesetztes Meeting“, betont Sandra Steiger, Mitglied des Trainerteams des VfL Gladbeck. „Da geht richtig was ab.“ Aber genau diese Vergleiche mit internationalen Klasseschwimmern seien notwendig, um sich weiter zu verbessern. Und genau das wollen die Rot-Weißen, das wollen Jessica Steiger & Co. ja.

Das kleine Aufgebot der Gladbecker wird am Dienstagmorgen zurückkehren. So bleibt den vier Schwimmerinnen und VfL-Cheftrainer Harry Schulz zumindest etwas Zeit, um sich in der schottischen Metropole umzuschauen. „Am Dienstagnachmittag wird aber wieder trainiert“, betont Sandra Steiger.

 Quelle: waz.de

Nordrhein-Westfälische Jahrgangs-Meisterschaften der Jahrgänge 2005 – 2003 weiblich, 2005 – 2001 männlich am 06. – 07. Mai 2017 in Dortmund

Austragungsort: Südbad, Ruhrallee 30, 44139 Dortmund

Meldeschluss: Dienstag, den 25.April 2017 18:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 1: Samstag, 06.05.2017, Einlass: 08.45 Uhr, Kampfrichtersitzung: 09.15 Uhr, Beginn: 10.00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 2: Samstag, 06.05.2017, Einlass: 14.30 Uhr, Kampfrichtersitzung: 15.00 Uhr, Beginn: 15.30 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 3: Sonntag, 07.05.2017, Einlass: 08.15 Uhr, Kampfrichtersitzung: 09.00 Uhr, Beginn: 09.30 Uhr

Veranstaltungsabschnitt 4: Sonntag, 07.05.2017, Einlass: 14.30 Uhr, Kampfrichtersitzung: 15.00 Uhr, Beginn: 15.30 Uhr

Ausschreibung

Ergebnis VfL Gladbeck

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Meldeergebnis

Presse

Protokoll

Routenplaner

Urkunden

 

31. Lagen – Pokal – Schwimmen des Werdener TB – Essen am 29. / 30. April 2017 im LZ Rüttenscheid Von-Einem-Str.77, 45130 Essen

Meldeschluss: Mittwoch, 19. April 2017 23:59

1. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, 29. April 2017, Einlass: 07.30 Uhr – Kampfrichtersitzung: 07.45 Uhr – Beginn: 8.30 Uhr

2. Veranstaltungsabschnitt:  Samstag, 29. April 2017, Einlass: 14.30 Uhr – Kampfrichtersitzung: 14.45 Uhr – Beginn: 15.30 Uhr

3. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 30. April 2017, Einlass: 07.30 Uhr – Kampfrichtersitzung: 07.45 Uhr – Beginn: 8.30 Uhr

4. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 30. April 2017, Einlass: 12.15 Uhr – Kampfrichtersitzung: 12.30 Uhr – Beginn: 13.15 Uhr

Ausschreibung

Ergebnis VfL Galdbeck

Meldeergebnis

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Presse WAZ GLA 09.5.2017

Protokoll

Routenplaner

 

Nordrhein-Westfälische Meisterschaften und Jahrgangs-Meisterschaften der Jahrgänge 2002 – 1998 weiblich und 2000 – 1998 männlich am 29. – 30. April 2017 in Wuppertal

Austragungsort: Schwimmsportleistungszentrum, Küllenhahner Str. 130, 42349 Wuppertal

Meldeschluss: Mittwoch, 19. April 2017 18:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt I: Samstag, 29.04.2017, Einlass: 8:45 Uhr, Kampfrichtersitzung: 9:15 Uhr, Beginn: 10:00 Uhr

Veranstaltungsabschnitt II: Samstag, 29.04.2017, Einlass: 14:30 Uhr, Kampfrichtersitzung: 9:15 Uhr, Beginn: 15:30 Uhr

Veranstaltungsabschnitt III: Sonntag, 30.04.2017, Einlass: 8:15 Uhr, Kampfrichtersitzung: 9:00 Uhr, Beginn: 09:30 Uhr

Veranstaltungsabschnitt IV: Sonntag, 30.04.2017, Einlass: 14:30 Uhr, Kampfrichtersitzung: 9:15 Uhr, Beginn: 15:30 Uhr

Ausschreibung

Bahnverteilung

Ergebnis VfL Gladbeck

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Meldeergebnis

Meldeergebnis markiert

Presse WAZ GLA (03.05.2017)

Presse WAZ MH (08.05.2017)

Protokoll

Routenplaner

Austragungsstätte: Dortmunder Südbad, Ruhrallee 30, 44139 Dortmund

Meldeschluss: Montag, der 20.03.2017

1. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, 01.04.2017, Einlass: 08:00 Uhr, Einschwimmen: 08:00 Uhr, Kari-Sitzun: 08:15 Uhr, Beginn:  09:00 Uhr

2. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, 01.04.2017, Einlass: 00:00 nach Abs. 1, Einschwimmen: 00:00 nach Abs. 1, Kari-Sitzung: 00:00 nach Abs. 1, Beginn: 01:00 nach Abs. 1

3. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 02.04.2017, Einlass: 08:00 Uhr, Einschwimmen: 08:00 Uhr, Kari-Sitzun: 08:15 Uhr, Beginn:  09:00 Uhr

4. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 02.04.2017, Einlass: 00:00 nach Abs. 3, Einschwimmen: 00:00 nach Abs. 3, Kari-Sitzung: 00:00 nach Abs. 3, Beginn: 01:00 nach Abs. 3

Ausschreibung

Ergebnis VfL Gladbeck

Ergebnisübersicht VfL Gladbeck

Internetseite

Meldeergebnis

Meldungen VfL Gladbeck 1921 e.V.

Presse WAZ GLA (04.04.2017)

Presse WAZ MH (06.04.2017)

Protokoll (live)

Routenplaner


Volltextsuche

Archive

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2018 VfL Gladbeck 1921 e.V.